Glitch behoben: To the Moon wieder im Nintendo eShop verfügbar

  • Vor zwei Wochen wurde To the Moon in Europa kurz nach seiner Veröffentlichung überraschend aus dem Nintendo eShop entfernt. Zahlreiche europäische Spieler berichteten von einem Bug, der in der Endsequenz des Spiels auftritt und dieses abstürzen lässt. Nun ist das Spiel hierzulande endlich wieder (zu einem Preis von 11,99 €) im Nintendo eShop erhältlich und der To the Moon-Entwickler Kan Gao bestätigte zudem, dass der böse Glitch behoben wurde:


    Darüber hinaus scheinen laut Kan Gao auch Alterseinstufungsprobleme hierzulande ein Grund für die doch sehr lange Abwesenheit im Nintendo eShop gewesen zu sein. Während in allen anderen Regionen To the Moon ab 12 Jahren freigegeben war, stellt Deutschland eine Ausnahme dar – hierzulande ist das Spiel bereits ab 6 Jahren freigegeben.


    Vielen Dank an @bubisaurus für den News-Hinweis!


    Werdet ihr jetzt, nachdem das Spiel nun wieder verfügbar ist, zuschlagen oder wart ihr zu Release bereits schnell genug? Findet ihr die deutsche Alterseinstufung ab 6 Jahren angemessen?


    Quelle: Nintendo eShop, Twitter (Kan Gao 1, 2) – Newsbild: © X.D. Network

  • So tolle Neuigkeiten. Ich bin sehr froh. Habe das Spiel vor Jahren schon aus steam erstanden, aber im Moment ist es bei mir einfach so: was ich auf der Switch spielen kann, "muss" ich auch dort spielen.


    Was die Frage nach der Alterseinstufung angeht - schwere Frage, aber gar nicht mal speziell auf dieses Spiel bezogen. Das System ist etwas überholt und am Besten wäre es, wenn es eine kleine Reform gäbe. Spiele sollten nicht nur nach Inhalten, sondern zumindest teilweise auch nach Anspruch eingestuft werden. Manche Themen mögen für sechsjährige Kinder unbedenklich sein, wenn das Spiel aber sehr textlastig ist, ist es für die meisten Sechsjährigen trotzdem nicht spielbar.

  • @bubisaurus
    Sehe ich genau so.
    Ein 6-jähriger kann den Inhalt des Spieles auch definitiv nicht durchdringen. Mein Sohn ist fast 12, aber ich werde definitiv noch etwas warten, bis ich ihm dieses großartige Spiel nahelege. Sonst macht man das Spiel für das Kind kaputt.

  • Dieses Elend mit der Alterseinstufung. Wenn ich bei Wiki oft die Begründung für manche Alterseinstufungen lese, sei es zu Filmen oder Spielen, dann greif ich mir jedes mal an den Kopf. Das ist meistens der größte Unsinn, eben weil, wie hier schon gesagt wurde, viele Inhalte für Kinder zwar unbedenklich, aber einfach nicht fassbar sind, vom Verständnis her.


    Und daß Deutschland ohnehin immer eine Extrawurst bei der Einstufung braucht ist so lästig und überflüssig und ein Grund dafür, daß so manches Spiel in Deutschland gar nicht erst erscheint. Und selbst 18+ Spiele sind hier meistens trotzdem geschnitten und verkuschelwuschelt... ich hör jetzt besser auf, sonst wird das hier ein Roman aus Beschwerden :whistling:


    Freu mich aber für "To the Moon", daß es trotzdem wieder in den eShop geschafft hat :)

  • Ich konnte das Spiel nach einer viertel Stunde nicht mehr spielen. Die Sprache sprang plötzlich auf japanisch (chinesisch?) um und ich schaffe es nicht, es wieder auf deutsch zu bekommen. Mehr als ärgerlich X(

  • @Mi00ky
    Ab 18 Spiele sind in D schon seit Jahren nicht mehr geschnitten....und inzwischen sind sogar Symbole aus dem 3ten Reich erlaubt.


    Es geht sogar noch weiter: inzwischen habe ich verdammt viele Spiele die in D ab 16 sind (ungeschnitten wohlgemerkt), die Pegi Wertung aber Ab 18 ist......

  • @Olaf85 @bubisaurus


    Euch ist aber schon bewusst, dass ein USK-Rating rein garnichts über das "Verständnis" oder den Schwierigkeitsgrad für das angegebene Alter aussagt bzw. aussagen möchte?


    Zitat von USK

    Die Alterskennzeichen gemäß JuSchG informieren darüber, ab welchem Alter bestimmte Spiele oder Filme der persönlichen Entwicklung von Heranwachsenden nicht mehr schaden können. Bei den Altersstufen handelt es sich nicht um eine pädagogische Eignungsempfehlung. Sie sind vielmehr eine Abgrenzung, ab wann aus staatlicher Perspektive des Jugendschutzes eine nachhaltig schädigende Wirkung ausgeschlossen wird.

    https://usk.de/alle-lexikonbegriffe/jugendschutzgesetz/


    Wie kommt man darauf, solche Alterskennzeichnungen in Verbindung mit einem möglichen Schwierigkeitsgrad bzw. Hindernisse für das angegebene Alter gleichzusetzen?



    Ab 18 Spiele sind in D schon seit Jahren nicht mehr geschnitten....und inzwischen sind sogar Symbole aus dem 3ten Reich erlaubt.

    Selbstverständlich gibt es weiterhin Spiele, die bei uns trotz "ab18" geschnitten sind, @Mi00ky liegt schon vollkommen richtig.
    Warum gibt es wohl noch die Indexlisten A und B?


    Hinweis am Rande: Alle ungekennzeichneten Spiele (es gibt keine Pflicht zur USK-Einstufung) sind ebenfalls automatisch ab 18.


    Devil May Cry 5 erschien z.B. auf der PS4 nur zensiert.



    Das mit den Symbolen aus dem Dritten Reich ist auch nur bedingt richtig, es kommt immernoch auf den Einzelfall an.
    "The Bloody Seventh" hat wegen NS-Symbolik keine Freigabe erhalten:
    https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=13808


    Die USK berücksichtigt bei der Einstufung seit 2018 einfach nur die Sozialadäquanz-Klausel für solche Symbole (wie es vorher bei Filmen gang und gäbe war), eine grundsätzliche Freigabe zur Verwendung von Hakenkreuzen gibt es daher trotzdem nicht.

    8 Mal editiert, zuletzt von justpixel ()

  • @justpixel ja ist mir bewusst. Und als Vater mehr als das. Mein Kommentar war unabhängig davon. Ich weiß das es bei der Kennzeichnung eher darum geht, dass das Spiel keine „bleibenden Schäden“ beim Kind hervorrufen kann. Deshalb spiele ich spiele auch selbst zumindest an (oder gucke Filme an), bevor ich mein Sohn da ran lasse. Ich will ja, dass er auch versteht was da vor sich geht und da kann und soll ja auch keine „fremdeinschätzung“ bei helfen

  • @justpixel
    Jepp, ist mir bewusst, genau wie @Olaf85. Lies meinen Beitrag bitte genauer. Ich habe geschrieben, dass ich mir eine ZUSÄTZLICHE Kennzeichnung nach Anspruch - dein „Verständnis“ oder deine „Schwierigkeit“ - wünschen würde. Wir wissen, dass die USK das nicht abdeckt. Aber danke für die Recherche trotzdem.

  • @justpixel
    Na dann zähl mal auf was in den letzten Jahren noch geschnitten auf den deutschen Markt gekommen ist (3te Reich Symbole mal ausgenommen)?
    Mir fällt nichts ein.......


    Dagegen fällt eben extrem auf das es massenweise ungeschnittene Ab 16 USK Versionen gibt, wo Pegi Ab 18 drauf steht.....


    Du bist bei Devil May Cry nicht richtig informiert: Auf der XBox ist es völlig "ungeschnitten", nur die PS4 Versionen wurden leicht (auf Drängen Sonys, nicht wegen der USK) beschnitten.

  • Du bist bei Devil May Cry nicht richtig informiert: Auf der XBox ist es völlig "ungeschnitten", nur die PS4 Versionen wurden leicht (auf Drängen Sonys, nicht wegen der USK) beschnitten.

    Soso ich bin falsch informiert? Oder du hast einfach meinen Beitrag nicht richtig gelesen?

    Devil May Cry 5 erschien z.B. auf der PS4 nur zensiert.

    Ich hab hier auch extra keinen Grund angegeben, faktisch aber deine Aussage damit widerlegt.

    Na dann zähl mal auf was in den letzten Jahren noch geschnitten auf den deutschen Markt gekommen ist (3te Reich Symbole mal ausgenommen)?

    Abseits vom Mainstream fallen mir da sicher weit über 100 PC Titel ein, überwiegend freizüzige Games aus Japan mit Erotik-Elementen.
    Wird halt nur weniger in den großen Medien berichtet bzw. kommuniziert.
    Spielt aber auch keine Rolle, weil ich mit einem einzigen Beispiel deine Aussage


    Ab 18 Spiele sind in D schon seit Jahren nicht mehr geschnitten....und inzwischen sind sogar Symbole aus dem 3ten Reich erlaubt.

    schon widerlegt habe.


    Nur um es klarzustellen:
    Ich bin gegen jegliche Zensur in Videospielen und war schon immer dafür, dass man Erwachsene Menschen diesbezüglich nicht bevormunden sollte.
    Ich wollte nur aufzeigen, dass deine Aussagen rein faktisch nicht zutreffen.


    Generell ist es viel unangenehmer, wenn Spiele indiziert oder beschlagnahmt werden und überhaupt keine Freigabe erhalten.




    @bubisaurus
    Danke für den Hinweis, ich bin tatsächlich beim Lesen durcheinandergekommen, unbetroffen davon ist allerdings die zweite Hälfte meines Beitrages.

  • @justpixel
    Was du gerade machst nennt man Rosinenpicken bzw. Wort im Mund umdrehen.


    Es war die gesamte Zeit klar das es um Spiele geht die offiziell hier in D erschienen sind und durch die USK laufen mussten.
    Und natürlich geht es rein um USK "zensuren". Und nein, die USK hat Devil May Cry 5 nicht schneiden lassen. Das hat rein Sony veranlasst und kein Mensch weiß bis heute warum, speziell da diese Beschneidung zuerst Weltweit (!) war.


    Es wird hier in D zu 100% kein Spiel wegen sexueller Darstellungen geschnitten....zumindest nicht auf Veranlassung der USK......außer es geht um strafrechtliche Inhalte (wie Vergewaltigung oder Minderjährige).
    Im schlimmsten Fall würde es wie Pornos eingestuft werden und dann genau wie die auf Index 1 landen......was aber auch keine Videothek davon abhalten würde dieses zu verleihen.


    Du solltest nebenbei gleich mal selbst nachgucken was Indizierung überhaupt heisst/bedeutet.....es ist kein Verbot.


    Du hast mich da NULL wiederlegt, du hast nur eindrucksvoll dargelegt das du dir die Definitiv davon selbst zusammenbastelst.

  • Was du gerade machst nennt man Rosinenpicken bzw. Wort im Mund umdrehen.

    Der Witz ist eher, dass du das gerade machst.
    Alles was du in deinem Beitrag versuchst mir anzukreiden, hast Du mir in den Mund gelegt.


    Du hast doch wortwörtlich geschrieben, dass seit 2018 keine Games mehr geschnitten werden, was ist daran Rosinenpicken?
    Daraufhin habe ich ein aktuelles Beispiel aus DE genannt, völlig Wurst aus welchem Grund das Spiel geschnitten wurde.
    Fertig.

    Du solltest nebenbei gleich mal selbst nachgucken was Indizierung überhaupt heisst/bedeutet.....es ist kein Verbot.

    Habe ich nirgends behauptet, danke fürs "Worte in den Mund legen".
    Ich habe sogar selbst die Indexlisten erwähnt, mal davon abgesehen bedeutet die Indexliste B ein absolutes Vertreitungsverbot.
    Aber wie gesagt, das Wort Verbot habe ich sowieso nicht verwendet.

    Und natürlich geht es rein um USK "zensuren". Und nein, die USK hat Devil May Cry 5 nicht schneiden lassen.

    Die USK veranlasst keine Schnitte, das machen Entwickler/Publisher in der Regel schon vor dem Einreichen des Prüfsexemplars (vorauseilende Gehorsam).
    Ich habe an keiner einzigen Stelle behauptet, dass die USK den Devil May Cry 5 Schnitt "verursacht" hat.
    Liest du meine Beiträge auch mal bitte richtig und vollständig?




    Im schlimmsten Fall würde es wie Pornos eingestuft werden und dann genau wie die auf Index 1 landen......was aber auch keine Videothek davon abhalten würde dieses zu verleihen.

    Lustig dass du jetzt Filme mit in den Ring wirfst, die von der FSK und nicht der USK geprüft werden und unter völlig anderen Bewertungskriterien eingestuft werden.



    Es war die gesamte Zeit klar das es um Spiele geht die offiziell hier in D erschienen sind und durch die USK laufen mussten.

    Ich habe mich in meinen Beiträgen immer auf Deutschland bezogen, so what?
    Und "durch die USK laufen" ist bei digitalen Spielen nebenbei bemerkt auch anders gelagert:
    Entwickler füllen einen Fragebogen aus und erhalten in wenigen Minuten eine automatische Einstufung ihres Spiels.
    Ntower hat darüber auch mal berichtet https://www.ntower.de/news/361…ele-%C3%BCber-neues-inte/
    Das ist mit dem regulären Prüfverfahren physischer Medien überhaupt nicht zu vergleichen (wo ein Gremium prüft und hohe Prüfkosten anfallen).


    Das gleiche System findet auch im Apple App Store und Google Play Anwendung.
    Und stell dir vor: Ich habe im Google Play Store selbst einige Spiele veröffentlicht und fülle den gleichen Fragebogen aus.
    Ich veröffentliche seit 2012 selbst Videospiele und bin in den ganzen Prozess gut involviert.


    Die USK nimmt hier also keine Einzelprüfung bei solchen digitalen Titeln vor, die Alterseinstufung geschieht automatisch anhand den Antworten.


    So sieht der Fragebogen in meinem Google Play Developer Dashboard aus:


    Das Ding ist standardisiert, der Fragebogen nimmt kaum ne Minute in Anspruch.
    Vielleicht mal den Ball flachhalten mit den Anfeindungen (die von dir ausgingen) und auch mal anerkennen, wenn man mal im Unrecht ist.


    Meine ursprünglicher Beitrag bei dem ich dich das erste Mal erwähnt habe mit Zitat, war sachlich und mit Quellen unterlegt.
    Warum Du jetzt eine persönliche Vendetta anzettelst ist mir ein Rätsel, getroffene Hunde...?
    Finde ich ehrlich gesagt auch schade, weil mein Beitrag eigentlich nur aufklärender Natur war.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!