Entwickler von Langrisser I & II sprechen über den neuen Grafikstil und andere Neuerungen der Nintendo Switch-Fassung

  • Ende Februar hatten die Kollegen von Nintendo Everything die Möglichkeit, die Entwickler des Remakes von Langrisser I & II in einem längeren Interview zu einigen Neuerungen des Titels zu befragen. Langrisser I & II wird im deutschen Nintendo eShop der Nintendo Switch am 13. März 2020 veröffentlicht. Darüber hinaus wird das Remake auch für den PC und die PlayStation 4 erscheinen. Auf die Frage, warum sich das Team von Chara-ani Corporation dazu entschieden hat, ausgerechnet diese beiden Titel nochmal auf den Markt zu bringen, antwortete der Game Director Takayuki Akiho, dass die ursprünglichen Entwickler von Extreme auf das Team zugekommen sind und gefragt hatten, ob sie an einer Neuauflage der Marke Langrisser interessiert wären. Akiho zeigte sich, wie er selbst sagt, nach einem ersten Anspielen begeistert, da ihn die Titel an die erfolgreiche Fire Emblem-Serie erinnert hatten, zu deren Fans er sich zählt.


    Im Fokus des Interviews standen die Neuerungen und Anpassungen des Remakes. Angesprochen auf den neuen Grafikstil, der sich deutlich vom ursprünglichen Design des Zeichners Satoshi Urushihara unterscheidet, antwortete Akiho, dass es dem Team ein Anliegen sei, nicht nur Fans der ursprünglichen Titel, sondern auch neue Spieler anzusprechen. Deshalb habe man sich für eine grafische Neuausrichtung entschieden. Die technische Umsetzung für die Nintendo Switch gestaltete sich nach Angaben des Teams relativ problemlos. Da Langrisser I & II auf der Unity-Engine basiert, habe man sich auf vertraute Entwicklungstechniken verlassen können. Außerdem habe man das Spiel parallel für die PlayStation 4 und die Nintendo Switch entwickelt, weswegen keine größeren Anpassungen für eine der Plattformen nötig wurden.


    Den Entwicklern war es außerdem ein Anliegen, darauf hinzuweisen, dass der Spieler starken Einfluss darauf hat, wie sich die Geschichte in beiden Langrisser-Spielen entwickelt. Man kann sowohl einen bösen Tyrannen als auch einen ehrbaren Anführer spielen. Dadurch bieten die beiden Titel viele Möglichkeiten, die Spiele mehrmals zu spielen und verschiedene Enden zu erleben. Das komplette Interview in englischer Sprache findet ihr auf der Webseite der Kollegen von Nintendo Everything.


    Holt ihr euch Langrisser I & II für die Nintendo Switch?


    Quelle: Nintendo Everything (Webseite) – Newsbild: NIS America, Inc.

  • Habe zuvor bereits Langrisser 2 in der SNES Fassung gespielt und das hat mich schon nicht überzeugen können, aber dieser Remake Kollektion wollte ich trotzdem mal eine Chance geben. Die Demo hat mich dann aber doch abgeschreckt, da wurde mir noch einmal deutlich warum ich Langrisser 2 nicht mochte und der erste Teil hat auf mich auch keinen besseren Eindruck gemacht. Von der Demo her wirkte es nicht so als hätte sich beim Remake viel im Vergleich zu den Originalen getan und dafür soll man wirklich 50 Euro hinlegen ? Nein, danke so viel Geld scheint mir diese Kollektion auf keinen Fall wert zu sein. Wenn ich Langrisser I+II mal für 10 Euro irgendwo bekomme würde ich vielleicht mal hereinsehen, aber zu dem aktuellen Preis keine Chance.
    Da kann ich nur jedem, der Lust auf ein old-school Taktik-Rollenspiel hat, empfehlen sich stattdessen Vestaria Saga I: War of the Scions zu kaufen. Kostet mit einem Preis von 17 Euro deutlich weniger und von dem was die Demo von Langrisser I+II zu erahnen lässt ist VS auch ein deutlich besseres Spiel.

    Týr er einhendr áss
    ok ulfs leifar
    ok hofa hilmir

  • @Loxagon


    geil die Android Version hat mit dem Klassiker auch so viel gemein....
    Zu dem unterschiedliche Entwickler und kein vergleichbares Gameplay



    Und von der Google Übersetzung würd ich ungern anfangen


    und besser englisch als Bosch. Der zweite Teil wurde nie offiziell übersetzt

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!