Spezial: Faszination Animal Crossing – Was macht diese Spielereihe so populär?

  • In weniger als einer Woche erscheint eines der heißersehntesten Spiele für die Nintendo Switch – Animal Crossing: New Horizons. Sieben Jahre nach dem letzten Haupttitel heißt es für Fans wieder: angeln, keschern, buddeln und Sternis verdienen, was das Zeug hält. Schließlich will der Hauskredit abbezahlt, das Museum befüllt und der Froschstuhl gekauft werden. Aber woher kommt eigentlich der große Hype um dieses Franchise, der momentan vor allem auf den Social-Media-Kanälen keine Grenzen zu kennen scheint? Wie entsteht das Suchtpotenzial, das zu Hunderten oder sogar Tausenden Spielstunden führt und Spieler aller Altersklassen packt? In diesem Spezial gucken wir uns das Phänomen Animal Crossing und dessen Geschichte genauer an und fragen: Wie macht der clevere Waschbär das?


    Hier geht es zum Spezial!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Newsbild: © Nintendo

  • @Danilo0311


    Ich überlege tatsächlich schon seit der Ankündigung, es mir digital only zu holen. Es ist ja wie dafür gemacht. Ich hab die Switch Lite und könnte so immer auf meiner Insel vorbei schauen, aber trotzdem noch ein Modul im Schacht haben.


    Das steht und fällt damit, obs ne gute Limited Edition geben wird. Mit OST, Artboook und dergleichen, abe rohne irgendwelche Schlüsselanhänger oder Sticker.

    Life is a Game.

  • Animal Crossing ist eine super Spielereihe, die einen in eine andere Welt schickt.
    Das mit den Speicherdaten hätte man intensiver diskutieren müssen!
    Hier sollte Nintendo auf jeden Fall Nachbessern!


    Wünsche aber dennoch allen mit Animal Crossing sehr viel Spaß :):thumbsup::thumbup:


    Mir fehlt für diese Reihe einfach die Zeit :/:S

  • Eigentlich hätte ich schon gerne in das Spiel reingeschaut - habe halt bisher keinen Ableger gespielt gehabt. Leider komme ich nicht mit Spielen klar, die Event-basierend sind. Das soll heißen jegliches Spiel bei dem ich nur zu einer bestimmten Zeit etwas Bestimmtes erledigen kann fällt bei mir durch. Ja ich weiß ich muss dieses Bestimmte nicht unbedingt machen - aber vielleicht will ich aber genau das aber ich spiele nun mal sehr gerne abends/nachts und wenn dann so was zentrales wie der Shop jicht offen hat ist das doof.


    Und ich will auch nicht ständig die Zeit der Konsole ändern. Das habr ich das letzte Mal beim DS Lite gemacht - ist auf Dauer einfach nur anstrengend.


    Ich wünsche aber allen die mit diesem Aspekt leben können eine schönes Spielerlebnis ^^

  • Ich habe AC zuletzt auf dem GameCube und der Wii gespielt. Ich werde zwar wohl nicht so viel Zeit wie die großen Fans der Reihe investieren, aber ich freue mich drauf :)

    Neue Freunde sind immer gern gesehen :)


    SW-6071-7844-9901

  • Das Spiel sieht schön und niedlich aus und hat sicher eine schöne und ruhige Atmosphäre. Aaaber... begeistern kann es mich nicht gerade und die meisten der Aspekte, die hier als Gründe für die Besonderheit von Animal Crossing aufgezählt werden, sind für mich eigentlich eher negativ.


    Warum bin ich als einziger Mensch unter Tieren? Warum sind nicht alle Menschen? Warum bin ich nicht auch ein Tier? Warum werde ich ausgegrenzt und bin anders? Finde das so unstimmig. Finde es allgemein nicht so schön, wenn Tiere sich wie Menschen benehmen. Ausnahme bilden vielleicht Welten in denen es nur Tiere gibt, aber das ist hier nicht der Fall, denn der Protagonist bricht mit diesem Weltbild. Ich finde das nicht lustig oder phantasievoll, sondern irgendwie nur doof.


    Und auf dümmliche Dialoge kann ich verzichten. Dieser Mainstream-Humor kann mich irgendwie überhaupt nicht erreichen.


    Entspannung... ist für viele wohl das Hauptargument... aber die Freiheit, die ständig angepriesen wird... die Freiheit zu tun was man will... sehe ich leider nicht. Denn wie @BuckUbel spielen auch wir hauptsächlich abends/nachts und gerade da bleiben uns wichtige Spielelemente wie der Shop und wer weiß was noch verwehrt. Schon als wir damals Wild World auf dem DS spielten, wollten die Tiere oft nicht mit uns reden, weil geradeNacht war... das heißt man müsste dann zwischen Arbeit, Haushalt und anderen Hobbies zwingend in Animal Crossing reinschauen, um sich auszustatten, weil es zur Lieblingsspielzeit nicht mehr möglich ist und niemand was mit einem zu tun haben will? Sorry... aber das ist doch total daneben. Das ist Stress und wer sowas wie Animal Crossing spielt, will selbigem doch eigentlich entgehen, oder nicht? Gerade in Spielen will ich die Freiheit genießen, jederzeit meine Abenteuer erleben zu können und das kann ich hier nicht. Die Switch-Zeit will ich deswegen aber auch nicht verstellen. Das kann zum einen Einfluss auf andere Spiele haben und ist zum anderen total bescheuert. Ich will nicht, daß der Tag verkehrt herum läuft, daß die Nacht am Tage ist und der Tag in der Nacht. Außerdem... wenn die Uhr falsch eingestellt ist, hör ich ja gar nicht mehr mit Spielen auf, weil ich nicht weiß wie spät es ist :S


    Daß es kein Ziel gibt, auf das man langsam und gemächlich hinarbeitet, ist ein weiterer Punkt, den ich nicht gut finde. Natürlich kann es danach endlos weitergehen, aber ein bisschen was, was man Story oder Fortschritt nennen könnte, wäre schon nicht schlecht. Normalerweise habe ich nichts dagegen. Ich mochte Sims, ich mag Städtebausimulationen wie City Skylines und hab auch eine ganze Weile lang Minecraft und Rim World gespielt, aber... um ziellos zu spielen, hat mir Animal Crossing einfach zu wenig spielerischen Inhalt und 0 Herausforderung.


    Fand Animal Crossing damals am Anfang ganz niedlich, aber bald sehr langweilig, weil es einfach nichts sinnvolles zu tun gab. Das Museum füllen... den Kredit abbezahlen... ok... und was noch? Den ganzen Tag Angeln und Bäume schütteln? Den ganzen Tag das Selbe tun? Sicher hat das neue Animal Crossing noch ein paar mehr Möglichkeiten, das ist mir persönlich aber trotzdem zu wenig. Das was hier das Hauptangebot ist, ist in manch anderem Spiel ein Zeitvertreib nebenher. Vielleicht riskiere ich mal einen Blick, wenn es irgendwann zum Supersonderpreis im Angebot ist, aber da sowas bei Nintendo zu finden unwahrscheinlicher ist, als ein 6er im Lotto, bleibt es wohl :rolleyes:

  • Ich finde, dass der Artikel das Wesentliche gut zusammenfasst. Verstehe auch nicht, warum hier ellenlange Posts gegen AC verfasst werden. Diese Ansichten dürft ihr gerne haben, aber es ist schon fragwürdig, warum ein Spiel, das man so gar nicht mag, einem ein so, langer Post Wert ist. Dann kauft es einfach nicht und gut. Und wer es toll findet, soll den Hype ausleben.

  • Diese Ansichten dürft ihr gerne haben, aber es ist schon fragwürdig, warum ein Spiel, das man so gar nicht mag, einem ein so, langer Post Wert ist.


    Warum nicht? Es herrscht Meinungsfreiheit und ich finde es gut, wenn verschiedene Meinungen auch formuliert werden, ohne dass das allein direkt Kritik hervorruft. Wir sind schließlich kein Werbemagazin hier, bei dem man alles gut finden muss. Natürlich darf man gerne seine Vorfreude ausleben, aber es schadet auch nicht, den eigenen Horizont zu öffnen für andere Perspektiven.


    Das, was häufig und richtigerweise kritisiert wird, ist ein sinnloses Niedermachen der Meinungen anderer. Wer ein Spiel nicht mag, muss es sich nicht zur Lebensaufgabe machen, anderen ihren Spaß daran zu verderben, teils dann noch mit fragwürdiger Wortwahl. Das sehe ich hier in den Kommentaren aber bisher nicht. Ich habe nicht gesehen, dass jemandem der eigene Spaß am Spiel "verboten" wurde oder dass abfällig über Menschen geredet wurde, die AC mögen.


    Ich persönlich verstehe übrigens beide Seiten. Eigentlich reizt mich das Spielprinzip der Reihe ziemlich wenig. Die Aufgaben sind recht ziellos, wenig komplex und teilweise sogar ziemlich stumpf und eintönig. Da frage ich mich schon, warum ich meine wertvolle Lebenszeit damit verschwenden soll. ;) Allerdings konnte ich den 3DS-Teil bei irgendeiner Nintendo-Aktion mal kostenlos erwerben, also habe ich dem Ganzen eine Chance gegeben. Im Endeffekt habe ich New Leaf relativ lange und geradezu regelmäßig gespielt. Das relativ entspannte Spielen und das Erweitern der eigenen Hütte haben mich dann schließlich doch gepackt und motiviert. Was mehr kann man von einem Spiel verlangen?


    Mit dem Switch-Teil bin ich wieder zwiegespalten, ob ich dafür Geld ausgeben soll. Warten wir es mal ab... :D Jedenfalls, um den Bogen zum Thema Meinungsvielfalt zu schlagen, finde ich es gut, wenn gerade Neulinge nicht einfach nur den Hype in den Kommentaren lesen, um am Ende vielleicht enttäuscht zu werden, sondern sich durch vielfältige Perspektiven ein besseres Bild darüber machen können, ob das Spielprinzip etwas für sie wäre.


    Und falls jemand dann noch immer unentschlossen ist, ist mein Rat: Probiert es ruhig aus, manchmal hilft nur probieren, nicht studieren...

  • Diese Ansichten dürft ihr gerne haben, aber es ist schon fragwürdig, warum ein Spiel, das man so gar nicht mag, einem ein so, langer Post Wert ist. Dann kauft es einfach nicht und gut. Und wer es toll findet, soll den Hype ausleben.

    Warum mir das so einen langen Post wert war?


    Wenn ich etwas nicht gut finde, dann möchte ich auch ausführen warum bzw. was ich daran nicht gut finde und das braucht nun einmal mehr als zwei Zeilen. Kaum ein Spiel hat nur negative Seiten und kaum ein Spiel ist einfach nur geil. Alle haben ihre Stärken und Schwächen und die darf man auch benennen, aus seinem eigenen, ganz persönlichen Blickwinkel. Aber wenn Dir das zu viel ist, kann ich nächstes mal ja auch so etwas wie "Das Spiel ist scheiße und langweilig, kauft es am besten nicht.", schreiben. Das wäre wirklich ein "Post gegen AC"


    Aber das ist nicht meine Art und es wäre auch nicht wahr. AC ist nicht scheiße und ich gönne jedem der es mag seinen Spielspaß damit und seine Freude darüber. Ich mache das Spiel nicht nieder. Ich tue lediglich meine Meinung kund und dazu sind Foren ja schließlich da. Darf jetzt niemand mehr etwas sagen, daß nicht mit dem Hype schwimmt? :|


    Woran soll sich jemand, der dem neutral gegenüber steht, noch orientieren, wenn wir alle nur noch grinsen und ja sagen, weil jeder der nicht mitmacht verteufelt wird? Als nächstes werden dann die mit Fackeln und Mistgabeln gejagt, die es wagen überhaupt eine Frage zu stellen und danach jeder der nicht vor Vorfreude schreit? Meinungsfreiheit ist nicht nur ein Wort. Sie ist wichtig und ich finde es respektlos anderen den Mund verbieten zu wollen, weil sie eine andere Meinung haben als man selbst :thumbdown:


    Aber um Dich etwas zu beruhigen, kann ich gerne noch ein paar Punkte auflisten, die ich an Animal Crossing mag. Da wäre zum einen die niedliche Optik, die ich einfach liebe. Das ist der Grund, warum ich einen Switch haben will, weil so viele Spiele hier so niedliche Grafiken haben. Die Insel sieht wunderschön aus, die Atmosphäre ist schön entspannend und man kann das ganze Spiel mit einem oder mehreren Freunden erleben. 8o


    Gehyped bin ich trotzdem nicht, weil es eben auch Punkte gibt, die mich persönlich stören. Jeder hat das Recht gehyped zu sein oder auch nicht und das auch auszusprechen. Und wenn es Dich so stört, verbietet Dir auch niemand einen eben so langen Post zu verfassen, um zu erklären, was Du daran toll findest und warum es Dich so hyped ;)


    ... außerdem... kennst Du mich leider nicht gut genug, um das einen langen Post zu nennen... ich war eigentlich froh mich recht kurz gefasst zu haben... wie Du ja unschwer siehst, habe ich damit so meine Probleme :D

  • Danke schön an die Redakteurin für diesen liebevollen Bericht über die Faszination Animal Crossing. Es war sehr interessant, auch über die älteren Versionen etwas zu lesen. Der Bericht hat meine Vorfreude auf Freitag noch gesteigert - falls das überhaupt noch möglich war :)

    14 Jahre Animal Crossing


    14 Jahre Animal Crossing

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!