Der allgemeine Coronavirus Thread

  • Von der Ampel-Regierung erwarte ich nichts Sinnvolles mehr, was Corona angeht. Es ist laut Wieler "5 nach 12" und die wollen noch 10 Tage abwarten oder so einen Scheiß. Merkel wollte Lockdown, Ampel sagt nein ... zum Kotzen.

  • Kindra


    Ich erwarte von der Ampel auch ohne Corona nichts aber wenigstens kann ich das ganze jetzt legal bekifft ertragen. Soll ja mehr die Sachen positiv sehen :saint:

    „Unpolitisch sein heißt politisch sein ohne es zu merken.“ -Rosa Luxemburg


    Impfpflicht jetzt!

  • Kindra

    Womit wollen die denn 10 Tage warten? Sie sind noch gar nicht an der Regierung. Oder meinst du das die MPK nicht vorgezogen wird? Das ist ja Ländersache. Wobei die Länder, die gerade am lautesten schreien sie vorzuziehen, mal lieber vor ihrer Haustür kehren sollten. Ganz vorne schreit ja Söder wieder herum, der aber seinen Laden mit am wenigsten im Griff hat. Am Ende haben die Länder die Mittel an der Hand um Maßnahmen zu ergreifen, wenn Söder sich nicht traut ohne Ja und Amen der anderen MPs ist das ja sein Problem.


    Bei Spahn habe ich derzeit das Gefühl das er verbrannte Erde zurück lassen will. Der hinterlässt gerade ein Scherbenhaufen und spielt nochmal den Elefanten im Porzellanladen. Das mit den aktuellen Lieferproblemen bei den Impfstoffen ist ein Armutszeugnis.

    Pikmin Bloom ID: 5725 3643 9386

  • Die müssten doch was machen können, tun's aber nicht, das war mein Punkt. Sie hätten Merkel nur zustimmen und zur Mehrheit verhelfen müssen, no? Wie auch immer, das war vor dem 25. November und damit hat sich das jetzt eh erledigt xD

  • Kindra


    Na Ja. So einfach ist das ja nun auch nicht. Was wäre der Effekt eines undurchdachten Lockdowns? Glaubst du die Wirtschaft überlebt einen weiteren Lockdown? Wir bräuchten also gleichzeitig mit dem Lockdown ein Konzept um die Existenz der Leute zu sichern und eine Perspektive braucht es auch. Was macht die Politik beispielsweise, wenn sich große Teile der Wirtschaft wehren und einfach trotz Verbot weiteröffnen? Wir sind schon in einer schwierigen Lage und es wird von der Politik weit mehr erwartet als ein Lockdown. Beispielsweise wird ein erneuter Lockdown nur mit einer allgemeinen Impfpflicht verhängt werden können. Einige deutsche Politiker haben das schon verstanden. Die Menschen werden keinen Lockdown ohne Impfpflicht akzeptieren, denn keiner will das Ganze jetzt stoppen ohne die Aussicht auch die Pandemie zu beenden. Manch einer wird sich denken, dass wir jetzt einmal durchseuchen sollten, wenn die Politik das Problem der Impfverweigerer nicht in den Griff bekommt. Und es muss über sehr viel Geld geredet werden, dass der Wirtschaft und den Menschen ohne wenn und aber in unbegrenzter Höhe gezahlt wird, damit aus einem Lockdown kein Verlust des Existenz oder des Arbeitsplatzes wird.


    Allerdings könnte das ganze auch ohne Lockdown bald sein Ende finden. Die neue Coronamutation wird viele Leute eventuell vorsichtig machen und zur Zurückhaltung führen. Wir vergessen, dass nicht die Lockdowns den großen Effekt auf die Infektionszahlen hatten, sondern die Selbstbeschränkung und da ist eine neue Coronamutation wesentlich effektiver als ein Lockdown, denn die meisten Infektionen finden dort statt, wo niemand hineinregieren kann, im privaten Bereich. Wir brauchen also in erster Linie den Willen der Menschen selbst. Ein Lockdown wird nichts bringen, wenn die Menschen nicht gewillt sind, sich selbst einzuschränken. So muss Österreich gerade feststellen, dass der Lockdown nicht den gewünschten Effekt hat. Ja. Es ist alles zu. Aber die Leuten schränken sich nicht so ein, wie es nötig wäre. Wir bräuchten also vor allem eine Idee, wie wir die Leute mitnehmen. Es geht nicht ohne den freiwilligen Beitrag der Menschen. Ohne diesen Beitrag wird uns auch der Lockdown nicht helfen.


    Ich wäre mit einem "Wir machen jetzt einen Lockdown für 3 Wochen!" nicht zufriedengestellt. Ich verlange eine langfristige Perspektive. Ich will jetzt wissen, was die Politik tun wird, damit es keine Wiederholung im nächsten Winter gibt und was tun wir um die Existenz der Leute zu schützen. Was nutzt uns ein Lockdown, der dann so verpufft wie der in Österreich?

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Geimpfte können das Virus weitertragen richtig. Aber die Wahrscheinlichkeit dass ein Geimpfter das Virus weiterträgt ist dennoch geringer als dass ein Ungeimpfter das Virus weiterträgt. Söder sprach gestern in Bayern von einer Inzidenz von 1500 unter Ungeimpften und 110 unter Geimpften. Das ist schon ein Unterschied. Und der Schutz vor schweren Verläufen ist ebenfalls höher als ungeimpft. Ein Fahrradhelm schützt dich auch nicht unbedingt bei einem Sturz vor schweren Kopfverletzungen, aber dennoch besser als kein Helm.


    Ich bleibe dabei: Wer sich impfen lassen kann und es nicht tut, handelt unverantwortlich und egoistisch. Die Impfung wird auch bald ab 5 Jahren zugelassen, dann können auch Kinder geimpft wer

    Söder,Lauterbach und Co sind die größten Schwurbler aus den MM.Wenn Abstand,Maske Lockdowns und die ach so tolle Impfung jemals was gebracht hätten,dann hätten wir Corona schon längst über den Jordan gefegt.Wir haben ne angebliche Impfquote von 70 % und trotzdem sind die Inzidenzen Heute mit Impfung höher als vor einem Jahr wo es moch keine Impfung gab !!! Ergibt das Sinn ? Nein.Jetzt kommt womöglich das die Delta Variante dran Schuld ist,ja Klaro.Außerdem bietet die Impfung keinen Fremdschutz sonder nutzt wenn überhaupt nur denjenigen was der Sie selber hat.Die Unfähigkeit der Politik den ungeimpften in die Schuhe zu Schieben weil Sie nicht bereit sind an einer klinischen Studie teil zu nehmen halte ich für falsch.Staatsversagen auf ganzer Linie trifft es wohl eher.

  • Die müssten doch was machen können, tun's aber nicht, das war mein Punkt. Sie hätten Merkel nur zustimmen und zur Mehrheit verhelfen müssen, no? Wie auch immer, das war vor dem 25. November und damit hat sich das jetzt eh erledigt xD

    Die Union agiert aktuell eher so als wollte sie die Schuld für die aktuelle Situation der zukünftigen Regierung in geben. Das ist schon sehr durchschaubar. :dk:

    Konsolen: Switch; Xbox Series X; PS5 Digital Edition Handheld: New 3DS

    Desktop PC: Gigabyte RTX 2060 Gaming OC Pro; Ryzen 5 [email protected],2GHz; Asus X370-F; 32GB Crucial [email protected]

    Notebook: Lenovo Thinkpad E485

    Fernseher: LG OLED 55C17LB Monitor: LG 27GN850-B

  • Bei uns in Österreich sind jetzt wieder Supermärkte total überfüllt weil die Leute aus Langeweile raus wollen. Noch dazu locken manche Supermärkte mit Gratis Aktionen wie eine Flasche/Dose Bier zum Einkauf. Finde das echt schäbig von der Branche das die das ausnutzen das die anderen Geschäfte geschlossen haben und die Leute mit sowas herlocken das wieder alles überfüllt ist.


    Wobei ich die Leute nie verstehen werde warum man aus Langeweile Lebensmittel einkaufen muss die dann eh im Müll landen.

    Ich glaube nicht das viele die neue Mutation ernst nehmen werden. Man hört ja jetzt schon von etlichen wieder dass das nur von den Politikern ausgedacht ist um die Leute zu kontrollieren und in der Hand zu haben.


    Tremo

    Es gibt auch sowas wie Selbstverantwortung übernehmen. Viele haben sich ja nicht an Regeln gehalten. Was bringen 70% wenn es trotzdem welche noch weiterverbreiten können?

    In China funktioniert es ja auch mit Masken und andere Länder wo die Regeln strenger sind als bei uns stehen auch besser da wo mehr Impfquote herrscht. Also hat es sehr wohl auch etwas mit der Disziplin der Menschen zutun und nicht nur wegen Politikversagen.

    Einmal editiert, zuletzt von Souleater ()

  • Ich glaube, dass viele eine falsche Vorstellung von der Epidemie haben. Die meisten Menschen sind, unabhängig vom Impfstatus, relativ ungefährdet. Dennoch steigert die Impfung den Schutz enorm.


    Es sind verhältnismäßig wenige Menschen, die stark oder sehr stark betroffen sind. Es kann jeden treffen, aber auch wenn es nur wenige sind, ist unser bzw. kein Gesundheitssystem auf eine solche Epidemie vorbereitet, was auch nicht geht.


    Dazu ist der Virus nicht berechenbar. Eine neue Mutation kann in eine für uns gute oder schlechte Richtung ausarten, aber um möglichst wenige Mutationen zu haben, sollten möglichst wenige Menschen das Virus weitergeben, und auch deswegen ist eine Impfung sehr wichtig.

  • Tremo


    Ergibt absolut Sinn. Wurde hier auch schon mehrfach erklärt. Wie oft sollen wir hier denn noch die Wirkung der Impfung, Prävalenzfehler bei der Bewertung von Daten und ähnliches durchkauen, bis es endlich jeder verstanden hat.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Kindra

    Ich wäre momentan auch vorsichtig bei jedem Antrag aus den Unionsreihen. Wie gesagt, verbrannte Erde und so. Man hat schon an einigen Stellen das Gefühl, gerade was Corona und so angeht, das die Union hier nochmal richtig das Feuer anheizen will um dann hinterher der Ampel die Verantwortung für die Folgen in die Schuhe schieben zu können.

    Pikmin Bloom ID: 5725 3643 9386

  • Söder,Lauterbach und Co sind die größten Schwurbler aus den MM.Wenn Abstand,Maske Lockdowns und die ach so tolle Impfung jemals was gebracht hätten,dann hätten wir Corona schon längst über den Jordan gefegt.Wir haben ne angebliche Impfquote von 70 % und trotzdem sind die Inzidenzen Heute mit Impfung höher als vor einem Jahr wo es moch keine Impfung gab !!! Ergibt das Sinn ? Nein.Jetzt kommt womöglich das die Delta Variante dran Schuld ist,ja Klaro.Außerdem bietet die Impfung keinen Fremdschutz sonder nutzt wenn überhaupt nur denjenigen was der Sie selber hat.Die Unfähigkeit der Politik den ungeimpften in die Schuhe zu Schieben weil Sie nicht bereit sind an einer klinischen Studie teil zu nehmen halte ich für falsch.Staatsversagen auf ganzer Linie trifft es wohl eher.

    Es treffen sich Person A mit Person B. Um jetzt das Virus von Person A auf Person B zu übertragen, muss das Virus drei Hürden nehmen.


    1. Person A muss sich infiziert haben.

    2. Person A muss eine genügend hohe Viruslast aufbauen.

    3. Person B muss sich infizieren können.


    Sind Person A und B geimpft, sind die drei Hürden höher. Selbst wenn Person A einen Impfdurchbruch hat und er infektiös ist, findet keine Übertragung zu Person B statt wenn bei ihm kein Impfdurchbruch stattfindet. Person B kann dann den Virus auch nicht weitertragen.


    Ist Person A geimpft mit Impfdurchbruch und Person B ungeimpft, wird die Übertragung stattfinden und Person B wird sie mit höherer Wahrscheinlichkeit weitertragen.


    Sind beide Personen ungeimpft ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch dass aus einem Infizierten mehrere werden.


    Wir hatten die ganze Zeit keinen Lockdown, zumindest nicht in der vierten Welle.


    Politikversagen liegt in meinen Augen darin, dass man 2G im Sommer hätte verordnen sollen. Denn das treibt die Menschen jetzt zur Impfung, mehr als Lauterbachs ständige Standpredigten.


    Und was heißt hier klinische Studie. Wir hatten das Glück, dass nach nur einem Jahr Pandemie Impfstoffe gefunden wurde. Und da die globale Welt, riesiges Interesse an dem Impfstoff hatten, wurden von vielen Staaten weltweit Geld in die Studien gepumpt, was diese natürlich beschleunigt hat. Jetzt haben wir diese Waffe, also sollten wir sie verdammt noch mal auch einsetzen. Der Staat kann auch nicht unbegrenzt Lockdowns finanziell gegensteuern. So wie es aussieht, steht der Nächste schon vor der Tür. Das Jahr 2021 bot die Chance, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Chance vertan. Andere Länder mit höheren Impfquoten stehen besser da und staunen über Deutschland, das sich in der ersten Welle noch selbst auf die Schulter geklopft hat, wie toll es durch die Pandemie gekommen wäre. ohne Bergamo.

    Ich soll erwachsen werden?


    Hahaha


    Nö!

    Einmal editiert, zuletzt von saurunu ()

  • HAL 9000


    Wichtiger ist mir wie die Impfungen schützen. Aber auch egal. Nächstes Jahr fangen wir eh bei 0 an bei einer neuer Mutation und führen eine neue Weihnachtstradition ein. Weihnachtslockdown perfekt nach dem Todensonntag.


    Impfpflicht muss her sonst wird es wirklich jedes Jahr „toll“

    „Unpolitisch sein heißt politisch sein ohne es zu merken.“ -Rosa Luxemburg


    Impfpflicht jetzt!

  • Terranigma


    Stimmt. Habe nicht schon mal gesagt dass es Ausnahmen geben wird, diese aber nur minimal sind. Leute mit Vorerkrankungen etc..

    „Unpolitisch sein heißt politisch sein ohne es zu merken.“ -Rosa Luxemburg


    Impfpflicht jetzt!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!