Pokémon Home erreicht nach einem Monat mehr als 2,3 Millionen Downloads

  • Das Marktforschungsinstitut SensorTower hat erste Daten über Pokémon HOME, dem neuen teilweise kostenpflichtigen Dienst zum Speichern und Tauschen eurer Pokémon, veröffentlicht. Pokémon Home ist seit dem 12. Februar 2020 für iOS- und Android-Geräte sowie die Nintendo Switch verfügbar. Seitdem wurde der Dienst laut SensorTower mehr als 2,3 Millionen Mal heruntergeladen und konnte etwa 2,6 Millionen US-Dollar an Einnahmen generieren. Zudem stellt SensorTower fest, dass eine große Anzahl von Nutzern ihr Abo nach dem ersten Monat erneuert hat. Ein Blick auf folgende Statistik zeigt die Verteilung der Downloads:



    © Sensor Tower


    Was die Einnahmen angeht, so lag Nordamerika mit insgesamt mehr als 1 Million US-Dollar vor Japan mit 867.000 US-Dollar an der Spitze.


    Viele weitere Informationen und Details zum Bezahlmodell und den einzelnen Funktionen findet ihr hier.

    Habt ihr euch Pokémon Home heruntergeladen? Wie viel habt ihr bisher für den Dienst ausgegeben?


    Quelle: gamedaily.biz – Newsbild: © Nintendo / GAME FREAK / Creatures

  • Habs mir Mal runtergeladen weil ich dachte so kann ich schön meine Pokémon vom 3ds auf die Switch tauschen aber als Ich bemerkte dass sie selbst dafür Geld wollen, obwohl ich Bank und Online bezahle, hab ich es dann wieder deinstalliert xD

  • Habe es heruntergeladen und schaue täglich rein...


    Klingt total bekloppt, aber mir macht es tatsächlich Spaß durch meine Pokémon zu scrollen und diese anzuschauen.
    Schade, dass die Features bisher sehr überschaubar sind. Ich hätte da noch etliche Ideen, wie man diese App in Zukunft verbessern könnte, sodass sich die 15,99€, die sie pro Jahr verlangen, auch lohnen.


    Bezahlt habe ich den Service aber trotzdem und werde ihn vermutlich in einem Jahr wieder verlängern.


    Ich hoffe, dass man diese App in den kommenden Monaten ausbauen wird, denn das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.

  • Mir kommt die Geschäftspraxis hier nach wie vor sehr fragwürdig vor. Zum Glück bin ich kein großer Pokemon-Fan und muss mir keine Gedanken darüber machen, denn sonst würde ich mich schon schlecht dabei fühlen, Geld für sowas zu bezahlen. Besonders, wenn auch noch Bank und Online und so dazu kommt

  • Ich finde die Zahlen sehr schwach.


    Ich hab gerade nichts aktuelles gefunden auf die Schnelle, aber Pokemon Schwert/Schild wurde doch schon in der ersten Woche irgendwas um 6 Millionen mal verkauft. In Anbetracht dieser Zahl sind solche Downloadzahlen nicht sehr hoch.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!