The Witcher: Covid-19 behindert Dreharbeiten zur Netflix-Adaption

  • Die Auswirkungen des Coronavirus bekommt aktuell wohl jeder von uns zu spüren. Sei es im Supermarkt oder auch auf der Arbeit: Das Leben auf der ganzen Welt steht aktuell Kopf. Dies hat auch Auswirkungen auf das Film- und Fernsehgeschäft, wie man anhand der Netflix-Adaption von der Serie The Witcher aktuell feststellen kann.


    Eigentlich sollten die Dreharbeiten zur zweiten Staffel im kommenden August beendet werden und im Laufe des kommenden Jahres sollten die neuen Abenteuer des Hexers erscheinen. Aufgrund der aktuellen weltweiten Ausbreitung des Covid-19 Virus wurden die Dreharbeiten jedoch erst einmal für zwei Wochen pausiert, bevor entschieden wird, wie es weitergeht. Dies wurde der gesamten Crew per E-Mail mitgeteilt, wie die Webseite ComicBook.com berichtet. Auch die aktuellen Entwicklungen der Ausbreitung spielen hierbei eine Rolle und die Situation wird stetig beobachtet.

    Wie hat euch die erste Staffel der Serie gefallen und wartet ihr bereits auf die zweite?



    Quelle: ComicBook.com – Newsbild: © Netflix

  • das ist zwar schade aber Gesundheit geht vor.
    Viele Filmproduktionen und bei den Spielen auch wird es jetzt zu Verzögerungen kommen wegen dem Virus.
    Hoffe einfach das diese Scheiße einfach bald rum ist und wir alle wieder ein normales Leben führen können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!