The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III erscheint im Juni – Demoversion und neuester Trailer ab sofort verfügbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III erscheint im Juni – Demoversion und neuester Trailer ab sofort verfügbar

      NIS America hat heute per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass das beliebte JRPG The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III am 30. Juni für Nintendo Switch erscheinen wird. Ursprünglich war eine Veröffentlichung bereits in diesem Frühjahr geplant.

      Darüber hinaus ist ab sofort auch eine Demo zum Titel im Nintendo eShop verfügbar, welche euch bereits mit dem Abenteuer vertraut macht. Passend hierzu wurde auch ein Trailer zur Demoversion geteilt, welchen wir euch nicht vorenthalten wollen:


      Da bereits einige Informationen zum Titel bekannt sind, empfehlen wir euch darüber hinaus, einen Blick auf das Spieleprofil zu werfen. Die Pressemitteilung mit allen wichtigen Fakten gibt es nochmal obendrauf:

      Über das Spiel:

      Trails of Cold Steel III wirft den Spieler in eine Welt voller Intrigen und spannender Abenteuer. Er wird noch nie zuvor gesehene Orte und das erebonianische Land besuchen und neue Gesichter sowie alte Bekannte treffen. In alter Trails-Manier liefert dieses innovative RPG wieder eine tiefgreifende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem überarbeiteten Kampfsystem. Dieser Titel wurde zum ersten Mal exklusiv für die PlayStation®4 entwickelt.
      Fast 1,5 Jahre sind seit dem Erebonianischen Bürgerkrieg vergangen und vieles hat sich seit dem verändert. Die Schatten der Vergangenheit, sich stetig verändernde Staaten, die interne Politik des Empire und das abenteuerliche Leben von Rean Schwarzer ebnen den Weg in ein neues Kapitel dieser Welt. Als gerade frisch gebackener Absolvent der Thor-Militär-Akademie ist Rean, der Held der ersten beiden Teile, vom Schüler zum Ausbilder in eine neu gegründeten Zweigstelle der Akademie aufgestiegen. Die Zweigstelle drängt sich schnell auf die nationale Bühne. Hier übernimmt er die Führung über die neue Class VII und muss eine neue Generation Helden in eine ungewisse Zukunft führen. Noch ist alles ruhig, doch die ruchlose Ouroboros-Organisation beginnt im Hintergrund mit einer Verschwörung, die den ganzen Kontinent in einen Krieg stürzen könnte.

      Key-Features:

      Die New Class VII – Der Spieler erkundet die Welt des Empire mit einer neuen Gruppe Helden und trifft dort auf neue Gesichter sowie alte Bekannte.

      Eine immersive Geschichte – Eine epische Geschichte, die über insgesamt drei Teile aufgebaut wurde, bietet Spannung für Neueinsteiger sowie Fans der Serie. Eine interaktive Einführung bietet neuen Spielern die Gelegenheit, die Geschichte der älteren Teile kennenzulernen, um so schnell wie möglich in die Welt von Trails of Cold Steel einzutauchen.

      Ein überarbeitetes Kampfsystem – Dank des überarbeiteten Kampfsystems kann der Spieler nun allen Bedrohungen trotzen. Neue Features wie zum Beispiel die Brave Order und das Break System fügen dem Kampf neue Möglichkeiten hinzu.

      Habt ihr bereits im Nintendo eShop zugeschlagen und die Demo heruntergeladen? Wie gefällt sie euch und sehnt ihr die Veröffentlichung herbei?

      Quell: NIS America-Pressemitteilung, YouTube (NIS America) – Newsbild: © NIS America
    • @Frog24 doch eigentlich schon. Zumindest für die Leute die es gern unterwegs zocken (wie Japaner halt im allgemeinen). Teil 1 und 2 konnte man über die PS Vita unterwegs zocken, teil 3 hingegen erschien nie auf einem Handheld, somit haben die Portable Spieler nun mit der Switch die Möglichkeit auch teil 3 unterwegs zu zocken, da es eine zeitfressende Spielreihe ist und manche Zuhause wohl nicht die Zeit dafür haben. Aber stimme dir zu, dass es besser wäre wenn man gleich alle 3 Teile auf die Switch bringt, besonders weil die Spielreihe einfach göttlich ist.


      Ich würds so gern jetzt gleich beginnen (aber auf PS4) :love:
      aber leider habe ich noch Trails in the Sky 3rd vor mir und die beiden Crossbell Ableger...
      sie hintereinander zu zocken ist leider eh nicht so toll da man zwischendrin Abwechslung braucht somit zieht sich das ganze :|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wowan14 ()

    • Die Legend Of Heroes Reihen sind durchweg Handheldspiele bzw. haben die Metamorphose dahin angetreten sobald die PSP in Japan groß war. Die ersten Spiele waren natürlich 8 Bit Konsolen und Homecomputer. Daher auch der etwas detailarme Look. Eine Veröffentlichung auf Switch macht daher wesentlich mehr Sinn als auf PS3 und 4. Die Zerstückelung ist natürlich unglücklich, genau wie die Releasepolitik im Westen. Trails in the Sky the 3rd habe ich bis heute nicht gespielt, da die Reihe außerhalb Japans auf PSP leider abriss. Das gleiche Schicksal widerfuhr meiner Trails of cold Steel Sammlung auf der PS Vita. Die beiden Crossbells muss man gar mit Fanübersetzung zocken und hab ich somit ausgelassen.

      Ich hoffe inständig das Trails of cold Steel 3 auf der Switch ordentlich verkauft und sich somit Ports von 1&2 lohnen und Teil 4 nachgeschoben wird. Ich würde wenigstens eine Serie mal komplett auf einer (tragbaren) Plattform sammeln können. Ehrensache das sowohl die NISA Europe Shop exklusive CE als auch die Standard Retail bereits vorbestellt sind. Da brauch ich keine Demo für.
    • @link82 das Spiel bzw, Spielreihe hat auch seine Stärken völlig woanders. World Building, Charaktere, NPCs!!! (ich mein in welchem JRPG sind NPCs tatsächlich interessant in der Masse?), Musik (sowieso, nihon falcoms musik ist generell göttlich), Kampfsystem erinnert stark an Grandia, das ja ebenfalls bis heute kaum wer versucht nach nachzuahmen geschweige denn zu übertreffen und die Detailliebe ist ebenfalls toll. Grafik ist somit eher nebensache. Immerhin sehen die PS4 Ports der ersten beiden Teile nach viel aus, wenn man direkt mit der PS3 Variante vergleicht. Animationen sind zwar da relativ arm aber ist ja auch alles noch für PSP entwickelt worden und man spart sich halt einiges indem man diverse Dinge aus den vorgängern wieder hernimmt.