Nintendo Switch: Virtuos möchte PlayStation 5- und Xbox Series X-Spiele portieren

  • Nicht nur Starlink: Battle for Atlas, Dark Souls: Remastered oder L.A. Noire wurden durch Virtuos auf die Nintendo Switch gebracht, sondern auch die bald erscheinenden Nintendo Switch-Portierungen von BioShock: The Collection und The Outer Worlds stehen derzeit bei dem Entwickler in den Startlöchern. In einem Interview mit dem Portal Maxi-Geek hat Vizepräsident von Virtuos Elijah Freeman folgende Ambitionen in Bezug auf die nächste Konsolengeneration verraten:

    Zitat

    Mit dem Start der neuen Xbox Series X und PlayStation 5 in diesem Jahr, müssen die Entwickler die Strategie so festlegen, dass die Spielerfahrung auf allen Plattformen eine Ähnliche ist. Bei Virtuos sind wir darauf vorbereitet und haben das Talent, diese neuen Spiele auf die Nintendo Switch zu bringen.

    Glaubt ihr, Virtuos gelingt dieses Unterfangen?


    Quelle: Maxi-Geek – Newsbild: © Virtuos

  • Die Entwickler bekommen ja nicht mal die selbe Spielerfahrung auf der Switch mit aktuellen Titeln hin, wie soll das mit Next Gen funktionieren bei der schwachen Hardware?

  • Vermutlich meinen sie Titel die neben XSX und PS5 auch auch auf Xbox One und PS4 erscheinen. Weil reine Next Gen Spiele, dafür bräuchte es schon einen Switch Nachfolger, allein die Serienmäßig eingebauten SSDs der Next Gen Konsolen werden viel verändern, von der CPU und GPU ganz zu schweigen.

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

  • Ich hab wirklich kein Problem damit, Spiele in schwächerer Grafik zu spielen, High-End-Grafiken sind mir wurscht, solange es interessante Spiele sind, nur unsauber sollten die Texturen nicht sein.

  • @Dinkelmus_Kleinholz
    Das Spiel wird es aber vorerst nur für Stadia und PC geben. Ob es auch für die Current oder Next Gen erscheint, steht noch völlig in den Sternen.

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

  • Ich denke, man kann denen das schon glauben, wenn sie sich der Aufgabe gewachsen fühlen. Ich lasse mich mal überraschen, wie der erste PS5/XSERIESX Title auf die Switch portiert wird. Erst danach kann ich mir darüber ein Urteil anmaßen.
    Und im Übrigen finde ich viele Title die Virtuos auf die Switch portiert haben, sind gleichwertig mit denen der anderen Konsolen.
    Mann muss nicht immer alles über ein Kam scheren.

  • SSDs der Next Gen Konsolen werden viel verändern, von der CPU und GPU ganz zu schweigen.

    Das ist doch die größte Marketing Lüge überhaupt. Schnellere SSDs für schnellere Ladezeiten.


    Wieso dauert das Laden eines Tracks bei CTR auf der Switch Teilweise 30 Sekunden und mehr? Weil die SD Karte langsam ist?


    Wohl mehr nicht. Eine normale billige SSD aus dem PC Sektor kann mindestens 500MB/s laden. Schneller wäre besser?


    Ja, weil man eine Kleinigkeit verschweigt. Wo landen denn die Daten? Im Speicher der Konsole.


    Und jetzt rechne mal aus wie lange es dauert, bis der komplette Speicher der Konsole voll ist. Das müsste pi mal Daumen die längste Ladezeit sein. Wenn die Daten komprimiert werden, dann geht das noch schneller.


    Das Problem ist die Struktur der Spiele. Die Playstation1 ist wohl eine Rakete. DIe konnte immerhin 150KB/s lesen und dort war die Ladezeit bei allen Tracks von CTR identisch (etwas über eine Sekunde), weil man die Daten sinnvoll abgelegt hatte und einfach nur die sichtbaren Elemente der Startlinie geladen hat. Während des Fahrens immer den Teil vor dem Fahrer gestreamt und weit hinter dem Spieler vergessen.


    Wäre heute natürlich auch noch möglich. Macht aber kaum einer. Soll der Nutzer doch die neuste Konsole kaufen. Spart dem Entwickler das Nachdenken. Die ist ja schneller und besser.

  • @Geit_de
    Du kannst nicht aktuelle PC Hardware mit der von PS5 und XSX vergleichen, da sie auf Hardware aufbauen, die es noch gar nicht für PCs gibt. Zudem gab es noch nie SSDs in Konsolen. Ob es wirklich so einen Himmelweiten geben wird, das wird sich dann zeigen. Zumal Entwickler für PC immer auch im Hinterkopf haben müssen, dass es noch genug PC Spieler gibt die eine HDD benutzen, was wiederum die Leistung bremst, da nicht alleine für eine SSD entwickelt werden kann. Dieser Umstand entfällt bei der Next Gen zum Glück.


    Bin kein Entwickler, aber das was ich dazu gelesen habe, klingt vielversprechend.

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

  • Die Portierung von PS5/Series X kann ich mir ehrlicherweise nur bei Cross-Gen Spielen und/oder Spielen vorstellen, die eh nicht zu den anspruchsvollen Spielen gehören. Bin aber trotzdem gespannt wie die Ports aussehen werden. Bei PS4/One Spielen gab ja auch allen Gegenstimmen zutrotz teilweise sehr gute Ports (Alien: Isolation oder Witcher 3). ;)

  • Aha mal abwarten und Tee trinken dabei.
    Die haben aber große Ambitionen bei Virtuos.
    PS 5 und Series X spiele auf Switch zu porten ist ja eigentlich unmöglich ( lasse mich aber gerne überraschen).
    Da werden eher Ps4 und Xbox One spiele besser auf Switch laufen.

  • Du kannst nicht aktuelle PC Hardware mit der von PS5 und XSX vergleichen, da sie auf Hardware aufbauen, die es noch gar nicht für PCs gibt. Zudem gab es noch nie SSDs in Konsolen.

    Was hat denn die Switch? Der Interne Speicher ist nichts anderes als eine SSD die verlötet wurde. Gleiches gilt übrigens für NESmini und SNES-Mini. In einer meiner PS2 steckt auch eine SSD und das ist nicht einmal ein Hack. Einfach mit dem offiziellen Adapter eingebaut. Keine Ahnugn ob es PS4/XB ohne mechanische Festplatte gibt, aber wenn dem so ist, dann haben die eine SSD. SSDs sind nichts anderes als Flashlaufwerke.


    Außerdem habe ich nicht aktuelle Hardware mit der PS5 etc verglichen, sondern eine Konsole aus den 90ern, die das besser konnte, weil die Programmierer es richtig gemacht haben, während sie heute nur ihren Kram in vorgestanzte Engines basteln und das die Leistung seit Jahren verbrennt, die einem bei der PS5 wieder verkauft werden soll.

  • @Geit_de


    Du verwechselst und verallgemeinerst gerade so viele technische Aspekte und es ist zuspät dies aufzubröseln, da ich gleich noch in Bett gehen will. :notlikethis:


    Aber um es ganz allgemein zu sagen. Nein in einer Switch oder PS2 sind keine SSDs verbaut, sondern SDs/Flash-Speicher, was ein riesiger Unterschied ist. Desweiteren gibt es noch Unterschiede zwischen M.2-SSDs und PCI-SSDs. :)

  • @Geit_de kann sehr wohl in eine PS4 eine SSD verbauen und ja, die Ladezeiten werden dadurch, je nach Spiel, merklich kürzer. Also würde ich es nicht eine Marketing-Lüge nennen.


    Und wie bereits erwähnt wurde, ist der Speicher in einer Switch so ungleich zu einer SSD wie eine CD zu einer DVD zu einer BR. Es mag ähnlich aussehen, ähnlich klingen und ähnlich funktionieren, unterm Strich liegen dazwischen aber technische Generationen die einen Vergleich unmöglich machen.

    Einmal editiert, zuletzt von derDomi ()

  • Wieso dauert das Laden eines Tracks bei CTR auf der Switch Teilweise 30 Sekunden und mehr? Weil die SD Karte langsam ist?

    Die aufgerufenen Daten sind ja auch komprimiert. Um das alles zu entpacken und zu verarbeiten benötigt man dementsprechend Leistung, von der die Switch vergleichsweise (mit Ps4 und co.) nicht all zu viel hat.


    Bei Switch-Spielen wird in der Regel auch extrem stark komprimiert. Irgendwie muss man ja die Spiele auf die Cartridges pressen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!