Neuester Gameplay-Trailer zu Streets of Rage 4 lässt das Herz von Nostalgie-Fans höher schlagen

  • Noch immer ist nicht bekannt, wann wir mit Streets of Rage 4 rechnen können. Zwar kam das Gerücht auf, dass der Titel ab dem 23. April im Nintendo eShop zur Verfügung stehen wird, dies wurde jedoch von Publisher und Mitentwickler Dotemu verneint. Lediglich das Wörtchen bald konnten sie zum Zeitraum der Veröffentlichung mitteilen.


    Glücklicherweise wurden per neuem Trailer und einer Pressemitteilung viele neue Informationen veröffentlicht, welche die Wartezeit verkürzen dürften. So wird Streets of Rage 4 im eShop für 24,99 € zu haben sein und vor allem für Nostalgie-Fans eine pure Freude. So haben es einige Hommagen an die Original-Triologie ins Spiel geschafft, wie zum Beispiel freischaltbare Pixelgrafik-Charaktere mit Movesets und Fähigkeiten, welche an ihre Ursprünge erinnern.


    Neben den Kämpfern aus den Original-Teilen findet ihr auch fünf handanimierte Fighter aus Streets of Rage 4 im Spiel, sodass die Gesamtzahl an Kämpfern auf 17 angewachsen ist. Nach Belieben könnt ihr darüber hinaus auch jederzeit den Soundtrack wechseln, um in den Genuss des Originals aus Streets of Rage 1 & 2 zu kommen.


    Für weitere Einblicke empfehlen wir euch den neuesten Trailer und die Pressemitteilung zum Spiel:


    Werdet ihr bei der Nintendo Switch-Version zuschlagen oder spielt ihr lieber noch immer die Original-Titel?


    Quelle: Dotemu-Pressemitteilung, YouTube (Dotemu) – Newsbild: © Dotemu / SEGA, Bildmontage: © ntower

  • Wenn wenigstens die Gegner dann auch im Pixel-Style wären, dann fände ich das cool. Aber so wirken sie doch sehr fehl am Platz.


    Der Grafikstil ist übrigens der Grund warum ich mir das Spiel nicht hole. Der passt meiner Meinung überhaupt nicht zum Spiel.

  • @Ninjasexparty
    Mir geht es da leider auch so... ich bin zwar riesiger Beat em Up-Fan, denke aber nicht, dass das hier das richtige für mich ist. Irgendwas am Look bzw Grafikstil passt mir da grundlegend nicht, letztendlich ist es mir wohl einfach zu glatt, keine Ahnung. Jedenfalls glaube ich, dass es nicht das richtige für mich sein wird.

  • Mir gefällt es super. Der etwas aufgefrischte Retro-Look wirkt in keiner Weise altbacken, sondern wie eine perfekte Synthese aus Alt und Neu. Die Animationen schauen butterweich aus und die Mucke ist eh über alle Zweifel erhaben. Man sieht sehr deutlich, dass einige Leute von Wonder Boy: The Dragon’s Trap hier ihre Finger im Spiel hatten.

  • Ich spiele regelmäßig Originalspiele aus den 1980ern und 1990ern, für Ostern habe ich mir z.B. mal wieder das erste Fallout installiert. An epigonalem Retroismus, der mir eine Zeitreise vorgaukeln soll, und Nostalgie-Klingelbeuteln bin ich nicht interessiert.

  • @Ninjasexparty
    @Free Your Mind
    @TenBoe


    Ihr seid nicht allein und sprecht mir aus der Seele.


    Mit dem alten Soundtrack und den alten Kämpfern haben die mich jetzt zwar schon mehr begeistern können, aber überzeugt bin ich noch lange nicht, weil dieser Grafikstil einfach nicht bei mir ankommt.
    Genauso geht es mir auch bei Raging Justice, obwohl das Spiel auf den ersten Blick cool wirkt.


    Mir wären echte Remaster der ersten Teile von Streets of Rage lieber. So, wie z.B. Double Dragon Neon - das sieht gut aus und spielt sich gut.

  • Ein Spiel, auf das ich mich schon seit Jahrzehnten freue. Der neue Grafik Stil ist grandios und es sieht allgemein sowas von schön aus. Voller Detail Verliebtheit. Kann es kaum erwarten das Spiel endlich zu zocken.

  • Ich freu mich (hau)drauf, hab es schon bei Limited Run vorbestellt.
    Vor allem im Multiplayer wird es bestimmt unglaublich unterhaltsam werden ^^

    Habt mich lieb, ich bin wunderflauschig :D



    Nintendo-Switch: SW-0649-7102-5418
    Discord-Code: Tyrhelm#4075
    PSN: Tyrhelm

  • Entweder alles im Comic-Stil oder alles pixelig, sonst wirkt das komisch. Der Comic-Stil ist sogar ganz gut, aber dieser Mix aus beiden geht halt überhaupt nicht. Dann lieber wie bei Sonic Mania, wo man es komplett im Mega-Drive--Stil gehalten hat, oder bei Monster Boy, wo man komplett den neuen Comic-Stil benutzt hat.


    Die Retro Musik fetzt aber. Ich muss mal gucken, was es kostet, 25 € gingen noch klar, alles drüber wäre mir aber zuviel, auch für einen Klassiker.


    BTW folgende Mega Drive-Klassiker dürfen gern in neuem Gewand auf der Switch erscheinen:


    • Golden Axe
    • Alien Storm
    • Alien Solider
    • Zool
    • Phantasy Star
    • The Revenge of Shinobi (hier gibt es ja die Sega Ages Version, aber ein ganz neuer Teil in HD-Optik hätte was.)
    • Soleil
    • Landstalker

    Life is a Game.

  • @Shulk meets 9S


    Gibt genug, nur halt nicht unbedingt im AAA-Bereich. Overcooked macht z.B. Laune, vor allem zu dritt oder viert. Castle Crashers war der Hammer und sowas die Dont Starve together ist auch empfehlenswert. Heute fange ich mit Biped auf der PS 4 an, was von den Videos her auch extrem lustig aussieht.


    SOR bietet sich im Coop natürlich an, gerade wenn einer nicht so gut ist.

    Life is a Game.

  • @megasega2 sorry genau sowas wie overcooked macht mit persönlich vielleicht einmal kurz Spaß.


    Für mich sollten die Spiele anders aufgebaut sein, es sollte auch immer eine Kampagne sein wenn man schon zu zweit spielt.
    Prinzipiell sollte man einfach die Story (das einzelspielererlebniss) zu zweit spielen können, für mich wäre das die beste Variante.


    Ich finde nicht das coop games immer nur "ideen" sein müssen. Coop Spiele haben heutzutage zuviel casual style mMn. Früher waren coop Spiele schwerer Contra, probotectoR, turtles in time, battletoads, bubble bobble usw

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!