Veröffentlichung dürfte kurz bevorstehen: Polnische EA-Webseite listet Erscheinungsmonat von Burnout Paradise Remastered

  • In der letzten Nintendo Direct Mini-Ausgabe wurde Burnout Paradise Remastered für die Nintendo Switch angekündigt – die wichtigsten Informationen hierzu findet ihr in dieser News. Zunächst war nur von einem Releasetermin 2020 die Rede, doch nun ist auf der polnischen EA-Webseite die Ankündigung aufgetaucht, dass Burnout Paradise Remastered bereits im Juni 2020 für Nintendo Switch erhältlich sein wird:


    Newsbild: © Electronic Arts


    Die Vorbestellungen sind auch in Deutschland bereits ab dem 23. April 2020 möglich. Merkwürdigerweise taucht die Information des Erscheinungsmonats jedoch ausschließlich auf der polnischen EA-Webseite auf – auf der englischen und deutschen Webseite ist von Juni keine Rede und weiterhin lediglich das Jahr 2020 gelistet.


    Denkt ihr, dass möglicherweise ein Fehler geschah und die Juni-Veröffentlichung nicht gesichert ist oder vertraut ihr den Informationen der polnischen EA-Webseite?


    Quelle: Electronic Arts (Polen), Electronic Arts (Deutschland), Nintendo Enthusiast – Newsbild: © Electronic Arts

  • Bin Mal gespannt, wie gut der Port wird... Auf der 360 hat das damals ziemlich Bock gemacht. Kommt auf die Liste! Mein absolutes Lieblings-Rennspiel war BLUR! Wenn davon ein Port kommen würde, wäre das der absolute Hammer :thumbup:

  • Liebloses, leeres Open-World-Spiel aus der Ramschkiste.


    Ich warte weiterhin auf ein Remake von Burnout 3 oder Revenge.

  • Mal schauen ob's an Asphalt 9 rankommt.

    lol


    Sofern Burnout wie überall sonst auch ein Budget-Titel wird und technisch gut umgesetzt ist wird es gekauft. War auf der 360 damals super, vor allem wenn man es schon zum release hatte und auch die Änderungen durch patches mitbekommen hat *schwelg* . Und da es auf der Switch wenn wir mal ehrlich sind keine ernstzunehmende Konkurenz in dem Genre gibt ist es ja quasi eh ein Pflichtkauf.


    Asphalt ist nett, aber man merkt ihm halt auch seinen Ursprung an. Ladezeiten fast so lang wie die Rennen an sich und nach 1 Minute fahren ist schon wieder alles vorbei. Hinzu kommt die mobile-typische Microtransaktionsmechanik, die ja aber bei diesem Spiel noch recht fair realisiert ist.


    Also: ich freu mich :)

    Seymour the Hedgehog to the rescue!

  • Also an Asphalt kann man IMHO so einiges kritisieren, aber die Ladezeiten sind definitiv in Ordnung. Das Spiel läuft bei mir wirklich schnell und die gebotenen Modi können sich sehen lassen. Die tausend unterschiedlichen In-Game-Währungen und die teils dreisten In-Game-Käufe nerven allerdings schon.
    Wenn EA hier was besseres abliefern sollte, kann's mir nur recht sein.

    FC: SW-2598-8367-2101 | Playing: Animal Crossing (Schlummeranschrift: DA-3092-5321-8653) | Ask me about: playing Mario Kart & Animal Crossing

  • @Cap Nun, mich stört das Verhältnis Ladezeit - Rennlänge. Und überhaupt, wenn ein Rennen nur 20 Sekunden dauert ist man mehr in Menüs unterwegs als wirklich effektiv zu spielen. Will sagen: falls du Burnout Paradise noch nicht kennst gib ihm ne Chance. Ich hab Asphalt auch relativ viel gespielt, hab es aber eher als ein Trostpflaster gesehen, weil es im Bereich Arcade Racer neben MK8 leider nix wirklich brauchbares gibt - erst recht nicht wenn man wenigstens einen Hauch Realismus in Sachen Setting und Fahrzeugen haben will.

    Seymour the Hedgehog to the rescue!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!