Pokémon GO hat im März 2020 mehr als 100 Millionen Euro umgesetzt

  • Auch gut vier Jahre nach der Erstveröffentlichung zählt Pokémon GO zu den erfolgreichsten Smart Device-Spielen. Wie das Unternehmen SuperData nun ermitteln konnte, war der letzte März für den Titel und damit für Entwickler Niantic besonders profitabel. Gut 111 Millionen US-Dollar (also fast 103 Millionen Euro) konnte die Augmented Reality-App einnehmen und war damit in diesem Monat die dritt-profitabelste Mobile App. Das ist eine Steigerung von 18 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Lediglich Honour of Kings, Gardenscapes, Candy Crush Saga und Last Shelter: Survival konnten mehr Umsatz auf dem hart umkämpften Markt generieren.


    Habt ihr schon einmal echtes Geld in Pokémon GO investiert?


    Quelle: NintendoWire – Newsbild: © The Pokémon Company / Niantic

    Iustorum autem semita quasi lux splendens procedit et crescit usque ad perfectam diem

  • Jetzt fangen sie wohl langsam an zu merken, dass es sich doch lohnt die Spieler nicht sinnbefreit durch die Gegend zu scheuchen.
    Freue mich sogar wieder auf die Community Days und hoffe morgen auf ein Shiny-Abra!


    Wenn das so weitergeht, dann erlebt das Spiel bei uns (ich und ein paar Freunde) einen zweiten Frühling. <3

  • Ich habe tatsächlich noch nie Geld in irgendein Mobile-Game investiert und würde das auch nicht tun. Bin einfach kein Fan von In-Game-Käufen und möchte das nicht unterstützen. Die Möglichkeit, sich Coins durch Arena-Besetzungen zu erarbeiten, reicht mir; auch wenn ich mir etwas höhere Erträge wünschen würde :3
    Finde aber durchaus die Aktion stark, dass Niantic aktuell zur Corona-Zeit viele Boxen für 1 Coin anbietet. Das gibt mir das angenehme Gefühl, dass der Entwickler auf die aktuellen Gegebenheiten Rücksicht nimmt; natürlich auch im eigenen Interesse. Umso besser, wenn jeder etwas davon hat :3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!