TowerCast #131: COVID-19: Der Virus und die Videospielindustrie

  • Die Welt steht still. Die Menschheit hat eine der größten Bedrohungen seit Jahrzehnten vor sich und muss eine Pandemie besiegen. Zwar steht die Wirtschaft bei solch einem Anliegen an zweiter Stelle, trotzdem wollen wir uns in der 131. TowerCast-Ausgabe mit COVID-19 und der Videospielindustrie beschäftigen. Gerade in den letzten Wochen wurden Dutzende Messen abgesagt und auch sämtliche Publisher und Entwickler haben bereits Einschränkungen in ihrem Berufsfeld angekündigt. Wir haben nun das Thema vorsichtig in unserem TowerCast behandelt und wünschen euch viel Spaß mit der neuesten Episode.


    Was haltet ihr von der derzeitigen Entwicklung?

    Informationen, wie man sich vor dem Virus schützt, findet ihr hier.



    DOWNLOAD (Rechtsklick und auf „Ziel speichern unter ...“)


    Ihr könnt unseren TowerCast bei iTunes und Spotify abonnieren!


    In unserem TowerCast-Archiv könnt ihr außerdem alle Episoden anhören!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Anhören!


    Newsbild: © Nintendo, Bildmontage: © ntower

  • Ich kann es echt nicht mehr hören. Wer tatsächlich glaubt dass das Virus so gefährlich ist wie man es uns weismachen will, darf auch gerne an den Weihnachtsmann glauben.
    Die Folgen im wirtschaftlichen Sinne sind deutlich gefährlicher als dieser Mist.
    Aber zum Glück leben wir in ein "Demokratie", wo jeder eine eigene Meinung haben und sagen darf.

  • @Raveth
    Allein schon berufsbedingt.
    Von den Toten die "wahrscheinlich" am Virus gestorben sind, ist es jeder vierundfünfzigste wenn man der aktuellen Zahl von 157,000 Infizierten ausgeht. Von Pandemie zu sprechen ist schon fast lächerlich.
    Bei 0,0019% Infizierten in Deutschland (gemessenen an der Einwohnerzahl) kann sich jeder selbst ausmalen wie dramatisch die Pandemie ist.

  • @Blutmiez


    Wie kommst du darauf?


    https://www.rki.de/DE/Content/…ronavirus/Fallzahlen.html


    157125 infizierte, 5640 Todesfälle. Das bedeutet 3,59% der infizierten sind gestorben. Also 3 von 100 oder jeder 33igste . Aber selbst deine Zahlen sind eine Katastrophe, da es bei dir cirka 2 von 100 wären.


    achso wäre es jetzt besser, wenn wir alle Maßnahmen fallen lassen und der Virus sich schneller ausbreitet, damit die Krankenhäuser volllaufen? Was ist das denn für eine Argumentation.

    Most Wanted? Xenoblade was sonst!

  • @Raveth
    Wo war den der Aufschrei bei über 25.000 Grippetoten? Gab es Geschäftsschließungen, Maskenpflicht usw.? Nein, leider Fehlanzeige.
    Und nochmal, es gibt KEINE verlässliche Studie die aufzeigt, dass die gestorbenen ausschließlich am Virus gestorben sind!
    Jeder Tote ist sicher einer zu viel, keine Frage. Aber wegen solcher Zahlen die komplette Weltwirtschaft lahmzulegen ist die tatsächliche Katastrophe!
    Keiner kann dir sagen wie lange das noch so geht. Wie lange die Leute in Kurzarbeit sind, oder sogar direkt auf der Straße stehen.
    Wieviele Existenzen bedroht sind usw.
    Aber hey, wie gesagt, jeder darf glauben was er möchte.
    Over und out.

  • @Blutmiez


    Wissenschaftler warnen seid Jahren, das die Gefahr groß ist das Influenza mutieren könnte und ebenfalls die Tödlichkeit vom jetzigen Coronavirus erreichen könnte.
    Die aktuellen Grippeviren ist nicht anseitsweise so tödlich wie das jetztige Coronavirus. Bei Grippe sind es 0,1 bis 0,2 Prozent. Bei 0,2 wäre das 1 von 500 das ist jawohl bei weitem weniger als 1 von 33.


    Niemand behauptet das es toll ist das wir die Weltwirtschaft lahm legen und nein die Toten sind die Katastrophe und nicht unsere Wirtschaftskraft lahm zu legen. Die Wirtschaft dient nur einem Zweck, das alles funktioniert für uns Menschen.
    Und genau deswegen wird alles versucht mit Kurzarbeit etc in Gang zu halten.
    Glauben kannst du in der Kirche, darauf kann man keine Entscheidungen bauen.

    Most Wanted? Xenoblade was sonst!

  • @Raveth
    Ok nochmal extra für dich
    Bei ca 82.000.000 Einwohnern in Deutschland und ca. 157.000 bereits Erkrankten ( wobei schon ca 110.000 wieder genesen sind) entspricht das wie oben gesagt 0,0019% der Bevölkerung in Deutschland.
    Aber hey, solange es dir gut geht ist doch alles prima.

  • @Zegoh
    Bestimmt.
    Du, nachher läuft wieder die Tagesschau. Mal sehen welche Maßnahmen uns noch alles aufgedrückt werden.
    Ich hoffe du kennst den Spruch: Wenn das Wasser gefährlicher ist als das Feuer das es löschen soll.
    Auch dir wünsche alles Gute.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!