Gerücht: Coronavirus verhindert eine Nintendo Direct im Juni

  • Nintendo hat doch eh nix gehabt für 2020.

    Ein Vergangenheitssatz für ein Jahr was noch läuft, ist schon sehr seltsam. Um es freundlich auszudrücken... :ugly:

  • Persönlich wäre ich froh, wenn sie wenigstens irgendwas in die Direct stopfen würden, seihen es nur AC Neuigkeiten, Third-Party oder Indies. Irgendwas aus eigener Hand sollte man doch bestimmt auch noch haben dürfen.
    Einfach ein bisschen E3-Stimmung.
    Heutzutage sind leider die Erwartungen zu hoch und es muss alles perfekt sein, das empfinde als traurig. :S

  • Es lohnt sich wahrscheinlich nicht eine Direct zu produzieren, wenn Releases unsicher sind und/oder verschoben werden aufgrund der Krise.
    Dann lieber etwas Zeit lassen z.B. bis August, so dass Nintendo auch wieder zu präsentieren hat.
    Schade natürlich trotzdem ^^

  • Außerhalb des Aufnahmestudios ist es schwierig eine qualitative Präsentation vorzubereiten, somit wird man es offensichtlich nicht mehr schaffen die Präsentation bis Anfang Juni fertig zu bekommen.

    Verstehe ich das richtig, das sie es innerhalb von 2 Monaten nicht schaffen, eine Präsentation zu machen?


    Es lohnt sich wahrscheinlich nicht eine Direct zu produzieren, wenn Releases unsicher sind und/oder verschoben werden aufgrund der Krise.

    Das passt wohl eher.

  • Eine spannende Frage wird auch sein, wird Cero ab nächsten Monat wieder Spiele testen. Das könnte ebenfalls eine Hürde für Nintendo werden. Japan ist ein wichtiger Markt für siem

  • Wäre natürlich schade, könnte ich aber absolut nachvollziehen. Zu Spielen habe ich auf der Switch eh noch genügend die nächsten Jahre, egal ob mit oder ohne neuen Spiele von Nintendo in diesem Jahr.

  • Selbst ohne corona seht das jahr 2020 was gute nintendo spiele angeht mager aus und wiso sollte eine digitale direct gecancelt werden? Sind beim Dreh etwas wo viele Menschen dabei?

  • Die können ja immernoch die Spiele auf Twitter und Co. ankündigen und Shadow-Droppen. Plötzlich steht Odyssey 2 in den Regalen und im eshop und alle so: :shigeru:


    Ist verständlich, dann kommt es eben erst im Winter oder 2021. Genug Spiele sind vorhanden.

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

  • „Genug Spiele sind vorhanden“?


    @megasega2 Dass trifft vielleicht auf die Thirds zu, aber First Party mäßig habe ich im Jahre 2020 nur Xenoblade.
    Wo sind denn die viele Spiele von Nintendo? Seit Mitte letzten Jahres gab es nicht so wirklich gute Ankündigungen für die Switch. :/

  • @Dark~ExxzoN


    Ist doch scheißegal ob First oder Second Party


    Nur auf der Switch gibt es:


    Tokyo Mirage Session Encore
    Snack World Gold
    Pokémon Mystery Dungeon DX
    Animal Crossing
    Xenoblade DE
    51 Games Collection
    Pokémon Sword/Shield Insel der Rüstung
    Smash Fighterspass 2 (mindestens 2 Charaktere bis Ende Jahr)
    Deadly Premonition 2


    Dazu sollen sich noch mindestens No more Heroes 3 und Bravely Default 2 gesellen.


    Und als ob Nintendo sich keine Gedanken um die zweite Jahreshälfte macht. Die Switch ist momentan der Kassenschlager schlechthin, fast überall ausverkauft. Jetzt braucht es keine Ankündigungen um Hype zu erzeugen.

  • @Miriam-Nikita Alles richtig, aber dennoch fehlt die Perspektive bei Nintendo. Man weiss, dass ein Metroid Prime 4 und ein Zelda BotW 2 in der Entwicklung sind. Ob und wann sie kommen, weiß jedoch niemand. Man glaubt, dass es eine Vielzahl an Mario-Spielen geben soll, die Metroid Prime Trilogy und weitere Remakes bzw. Ports. Konkretes weiss aber niemand. Um etwas weiter als bis zum Frühsommer zu blicken, reicht dies bei weitem nicht aus.


    Sony hat gerade die wichtigen Eckdaten für 2020 abgesteckt. Im Juni kommt TLOU 2 und im Juli GOT. Dann steht auch schon bald die PS5 vor der Tür. Ich bin sehr sicher, dass Sony dafür auch softwaremäßig in Kürze die Bombe platzen lassen wird.


    Microsoft konzentriert sich komplett auf die Series X und wird vermutlich beginnend ab nächster Woche sehr offensiv damit umgehen.


    Bei Nintendo nach wie vor Schweigen im Walde. Bei allem Respekt vor Corona: Ja, ich bin mit der aktuellen Situation bei Nintendo äußerst unzufrieden.

  • @arminius73


    Ich hoffe nur du wirst zum Launch der neuen Konsolen nicht enttäuscht werden.


    Mal davon abgesehen geht Nintendos öffentliche Planung ebenso wie die von Sony bis Juli. Microsoft konzentriert sich auf die Series X und das ist auch gut so, aber was dann schlussendlich 2020 erscheint, werden wir noch sehen.


    Klar müssen Sony und Microsoft offensiver umgehen, denn die neuen Konsolen müssen beworben werden. Ein Fehler kann die Konkurrenz stärken.


    Aber Nintendo ist in dieser Situation ganz außer Konkurrenz, denn Konsolen werden dieses Weihnachten nicht an Forenuser verkauft. Die Switch hat einen Lauf und ist in der Öffentlichkeit sehr beliebt. Die wird sich auch ohne Software weiterhin gut verkaufen. Da reichen Mario Kart und Co. als Evergreen Titel.


    Und ob ein Mario Odyssey 2 oder eine Collection jetzt angekündigt wird und im November erscheint, oder im September angekündigt wird und im November erscheint, ändert einfach mal gar nichts, denn das Spiel wird erst zum Release spielbar sein.

  • Womit ich hier einigen zustimme, ist folgendes: Eine Videopräsentation zu produzieren, kann nicht das Problem sein. Viel mehr können wahrscheinlich einige Entwickler nicht gut weiter arbeiten, weshalb Spiele nicht zum geplanten Termin erscheinen können. Deswegen wird Nintendo eben Spiele, die trotzdem zeitnah erscheinen können, irgendwie ankündigen.
    Am 7. Mai werden ja wieder aktuelle Verkaufszahlen bekannt gegeben. Wahrscheinlich wird Nintendo da die Investoren informieren, in wie fern diese Gerüchte stimmen.

  • Ich hoffe nur du wirst zum Launch der neuen Konsolen nicht enttäuscht werden.

    Ich bin gar nicht so scharf auf die Next Gen, zumindest noch nicht. Ich wollte damit lediglich aufzeigen, dass bei Sony und MS die kommenden Monate klar vorgezeichnet sind, dass es entsprechende Perspektiven gibt. Bei Nintendo ist momentan dahingehend wenig zu erkennen. Und ich glaube mittlerweile auch nicht mehr, dass alles nur Corona geschuldet ist.

  • @Dark~ExxzoN


    Das mit den 1st Party-Titeln ist ja aber jetzt kein Ding von 2020. Nintendo hat eh gefühlt nur noch Mario, Zelda (und deren Spin-Offs und Ableger) und Smash Bros.


    2019 fand ich ab der 2. Jahreshälfte auch extrem dünne. Zwischen Luigi´s Mansion und Animal Crossing kam praktisch nichts, außer ein paar Nischentiteln. Trotzdem gibt es auf der Switch genug Spiele. Es gibt sogar Doom und The Witcher 3, Skyrim und so weiter. Im Indie- und 3rd Bereich ist nun wahrlcih viel vorhanden.


    Allerdings wird sich nur für BOTW 2 und Metroid Prime 4 auch nicht unbedingt der Produktionsaufwand für eine Direct lohnen. Die Mario-Games (so sie denn kommen), packt Nintendo eh in ne seperate Präsentation. Und mehr haben sie einfach nicht derzeit, aber eben nicht erst seit 2020 sondern mindestens seit Mitte der WiiU.



    Mich würde mehr interessieren, ob es mal ein paar interessante 3rd-Exklusives auf die Switch schaffen, wie damals auf der Wii. Sowas wie Sonic und die geheimen Ringe, My Sims, Endless Ocean... Spiele, die es nur auf der Switch gibt, die aber keine Nintendo-AAAs und keine Indies sind. Davon gibt es mMn echt sehr wenige. Und das ist schade.

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!