Mein erstes Game – Thread:

    • Mein erstes Game – Thread:

      Mein erstes Game – Thread:

      Was war euer erstes Computer- oder Videospiel ?

      Erzählt davon in diesen Thread!

      Falls ihr euch nicht mehr an euer erstes Computer- oder Videospiel erinnert, dann schreibt einfach über das Spiel das euch geprägt hat und weshalb ihr überhaupt zum zocken angefangen habt!

      Gerne kann dieser Thread auf unterschiedliche Systeme angewendet, werden! Dies hier ist der Grund Thread von den alles ausgeht!

      Hier geht es um jedes x-beliebige Game, es sollte nur eben das erste Game sein an das ihr euch noch erinnern könnt.

      Bitte nicht vergessen, da hier unterschiedliche Altersgruppen anzutreffen sind, hat jeder mit einen anderen Game begonnen.
      Manche haben auch einige Videospiele verpasst, oder erst später in ihren Leben nachgeholt.

      Aber gerade deshalb hoffe ich in diesen Thread viel Abwechslung zu lesen!

      Also lasst die Nostalgie noch einmal aufleben, und erzählt auch wie ihr heutzutage über dieses Spiel denkt! Spielt ihr das Spiel noch ? (Wenn man es noch Spielen kann!)

      Oder habt ihr mit den Spiel und der Reihe gebrochen! Auch dies ist Spannend zu lesen, wenn ihr euch in eine ganz andere Bereich weiterentwickelt habt!

      In diesen Sinne wünsche ich euch viel Spaß, und freue mich auf die zahlreichen Mein erstes Game – Posts!
    • Das allererste Computerspiel, an welches ich mich erinnern kann, war „Purple Turtles“ für den Commodore 64. Man hüpft dabei mit seiner Spielfigur über die Panzer von vier Schildkröten in einem Gewässer von links nach rechts, um eine Frucht vom Boden aufzulesen, und anschließend zurück nach links, wo eine Art Eule in einem Baum hockt und mit der Frucht gefüttert wird, was sie psychedelisch frohlocken lässt. Dafür erhält man Punkte. Die Schildkröten tauchen immer wieder hinab und springt man zum falschen Zeitpunkt, versinkt die Spielfigur im Wasser und das Spiel ist verloren. Der Schwierigkeitsgrad steigt im Laufe der Zeit immer mehr an, indem sich Rhythmus und Quantität des Untertauchens verändern bzw. erhöhen. Ich habe das Spiel als kleines Kind geliebt und es war mein erster Hüpfer hinüber ans Ufer der lebenslangen Videospieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phantomilars ()

    • Zuerst einmal finde ich diesen Thread toll.

      Im Jahre 1991 traf mein älterer Bruder eine Entscheidung, welche mich für mein restliches Leben prägen würde. Er kaufte sich mit seinem Ersparten einen Game Boy mit Tetris und Super Mario Land. Damals war ich zu jung, um Tetris zu schätzen, jedoch entdeckte ich für mich, dank eines springenden Klempners ein neues Hobby: Videospiele

      Meine älteste Schwester, mein Bruder und ich veranstalteten über die nächsten Monate regelrecht ein Wettrennen, wer am weitesten in Super Mario Land vorankommen konnte. Als mein Bruder das erste Mal das Level 4-2 erreicht hat, ist er an den im Kreise rotierenden Feuerbällen mehrmals kläglich gescheitert. Er übergab mir den Gameboy und mir gelang es, gleich beim ersten Versuch unbescholten durch diese kritische 2. Hälfte dieses Levels durchzukommen. Anschließend beendete er Level 4-3 und dadurch als Erster das ganze Spiel. Wir feierten gemeinsam unseren Erfolg.
    • Das erste Spiel das ich bewusst gespielt habe war Pong aufm Atari. Oder was auch immer das für eine Konsole war, hat mir nicht selbst gehört.

      Richtig toll wurde es dann mit dem Nes, Mario Bros 1-3, Mega Man 1-3, 3x Castlevania und Metroid waren mMn die Dauerbrenner, ebenso Double Dragon 1-3, RC Pro Am, Track and Field, Zelda 1 und vorallem Teil 2, Bubble Bobble, Probotector, Chip'n Dale, Turtles 1+2 und California Games.

      Weiter ging es mit dem Snes was dem ganzen mMn nochmal einen draufgesetzt hat
      Super Castlevania 4, Super Metroid, Mega Man X, Starfox, Street Fighter, Mortal Kombat, Mario World, NBA Jam, Alttp, WWF usw... Brutal einfach.... Das war mMn bis auf einige wenige Ausnahmen 50 vielleicht wenn es hochkommt bis heute das beste überhaupt

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Shulk meets 9S ()

    • Coole Thread Idee ^^

      Mein erstes Videospiel überhaupt mag wenig spektakulär sein, aber es ist auch heute noch ein gefragter Klassiker: Tetris

      Allerdings nicht auf dem Game Boy sondern auf irgendeiner Fakekonsole die nur Tetris zu bieten hatte und sonst nichts. Meine Eltern haben mir die damals aus dem Supermarkt mitgebracht. War wohl sowas ähnliches wie diese alten Tiger Spiele nur schon näher am Game Boy dran und halt mit Tetris vorinstalliert.
      Ich weiß nicht mehr genau was passiert ist aber lang gehalten hat das Ding wohl nicht weswegen kurz darauf dann doch der Game Boy mit Tetris und einem Autorennspiel bei uns im Haus Einzug gehalten hat.

      Ab dem Moment wo ich den Game Boy hatte waren auf jeden Fall Autofahrten nie wieder langweilig. Tetris war mein erstes Spiel und der Game Boy meine erste (Handheld)konsole. Der Beginn eines Hobbys das ich auch knapp 30 Jahre später noch mit Leidenschaft ausübe :)

      Bald kam dann das Super NIntendo bei uns ins Haus und spätestens mit Super Mario World war es um mich geschehen. Ich hab noch viele schöne Erinnerungen wie ich Mario Kart und F-Zero mit meinem Vater gezockt hab und Tetris, Bomberman und Mario All Stars mit meiner Mutter.
    • Bei mir ging es auch mit der Ära des Game Boys los. Tetris und Super Mario Land 2 waren der Anfang, aber da war ich noch ganz klein. So richtig ging es mit Pokémon Rot los. Perfekte Zeit, da ich da dann schon in die Schule ging.

      Ich weiß eigentlich nicht, wie oder warum ich dadurch zum Zocken fand. Vielleicht einfach wegen der guten Musik und weil es zu mir Dickkopf passt. Aufgeben? Never ever! Ich schaff den Level! :D
      Irgendwie war ich da dann einfach drin. Durch das N64 wurde der Hype so richtig intensiv, weil 3D-Welten waren ein wahrer Traum für mich. Ich bin auch heute in manchen Spielen einfach gerne in bestimmten Gebieten unterwegs und entspanne dabei. Es wurde trotz der eigentlich schlichten Welt viel Liebe ins Detail gesteckt. Jede Ecke durchsuchen, mit jeden NPC sprechen. Das war damals mein Standard. Heute ist es leider in manchen Spielen nicht mehr so detailverliebt. Aber wenn es ein Spiel gibt, das mir vom Setting und dem Genre her zusagt und es hat Detailverliebtheit, dann fühle ich mich echt immer noch so freudig wie ein Kind beim spielen. :love:

      Tetris spiele ich nicht mehr auf dem Game Boy, den habe ich nicht mehr. Das Spiel auch nicht. Könnte mir so in den A... beißen, dass ich viele alte Sachen damals verkauft hab. Aber ich hab Tetris auf dem DS sehr oft gespielt und spiele auch auf der Switch zwischendurch gerne ein paar Runden Tetris 99. Tetris kann man nur auf einer Konsole mit Knöpfen wirklich gut spielen. Auf einem Smartphone würde ich verrückt werden.

      Super Mario Land 2 hab ich auf VC tatsächlich aus Nostalgiegründen immer wieder mal gespielt. Ich mag bei Spielen die Sicht von der Seite eigentlich gar nicht, aber das Spiel bleibt meine ewige Ausnahme. Ich war seit Super Mario 64 sehr lange gar nicht an Mario-Spielen interessiert (wenn ich Mario Kart nicht mitzähle), habe erst mit meiner Switch Super Mario Odyssey wieder einen guten Einstieg in die Reihe gefunden.

      Pokémon Rot hab ich zwar auch nicht mehr, aber hab mir dafür Gelb auf VC geholt (hatte auch Gelb auf dem GB). Doch da stelle ich fest, wie komfortabel die Spiele im Laufe der Zeit geworden sind. Und wie schlimm damals die Höhlen waren. Zubat, Zubat, Kleinstein, Zubat. Trotzdem zählt ein ähnlich alter Titel zu meinen Pokémon Top 3: Kristall. Ich hatte bei Mond meine Hoffnung in die Reihe verloren, aber Schwert hat mich dann doch wieder zurück geholt. Im Laufe der Jahre hatte ich tatsächlich immer wieder Pausen. Mal waren es mindestens 4 Jahre, dann noch mal 4 oder 5 Jahre, wo ich mich einfach gar nicht dafür interessiert hatte. Aber da merk ich, wie sehr es einem auch durchs Leben begleitet bzw. welche Phasen mein Leben hatte.
    • Oh, das ist schon ne weile her.

      War damals noch auf einem 386iger unter MS-DOS. Da ich aber nicht mehr genau weis welches genau als aller erstes war nenne ich mal alle potentiellen Kandidaten:

      - Helicopter Mission von Der Bundeswehr
      - Lemmings von DMA Design
      - Zac McKracken
      - Maniac Mansion

      Alles recht unterhaltsame Titel die mir damals viel Spaß bereitet haben und dafür gesorgt haben, dass mein Bruder und ich uns immer gezofft haben wer ran darf. ^^
    • Kann mich nicht mehr genau an das erste Spiel erinnern, das ich jemals gespielt habe, aber ich weiß noch ganz genau welches Spiel ich als allererstes besessen habe. Es war Disney 2 in 1 - Lilo & Stitch 2 & Peter Pan: Return to Neverland, ein GBA-Spiel. Dieses Spiel war teilweise so schwer damals, dass ich es nicht geschafft habe es normal durchzuspielen. Man konnte nicht normal speichern, man musste da noch mit Passwörtern seinen Fortschritt sichern. Jahre später habe ich mal das Passwort fürs Finale gegoogelt. Konnte so die Spiele bewältigen.

      Was mich aber mehr geprägt hat, war mein zweites Spiel. Super Mario 64 DS. Ein Meisterwerk.
      Most Wanted:
      Metroid Prime 4
      Bayonetta 3
      Paper Mario: The Origami King

    • Eines der ersten Spiele, die ich gespielt habe war Loom im Jahr 1990. Damals war ich 6 Jahre alt und das war für mich die Einführung in die Point & Click Adventures. Dieses Spiel war etwas anders als die anderen Point & Click Spiele, weil man hier einen Taktstock mit Noten drauf hat und je nach Situation mit diesem Taktstock Zaubersprüche aus insgesamt 4 Noten bilden musste um weiterzukommen. Zum Beispiel musste etwas geöffnet werden und es wurde daher sehr viel ausprobiert, denn die umgekehrte Notenfolge ergab dann den Zauberspruch schließen. So konnte man meistens davon ausgehen, dass die umgekehrten Notenfolgen einen Zauberspruch auch wirklich umkehren konnten. Das war sogar für mich verständlich. Mein erster Durchgang dauerte etwas länger, aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Dies war vermutlich meine erste Berührung mit Videospielen überhaupt, noch vor "Super Mario Bros", "The Legend Of Zelda" und Co.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Zitat von AinoHinode:

      So richtig ging es mit Pokémon Rot los. Perfekte Zeit, da ich da dann schon in die Schule ging.
      Gott ich werde nie das Weihnachten vergessen an welchem ich Pokemon Rot bekommen habe. Ich war komplett versunken in der Welt auf dem kleinen Bildschirm und meine Eltern mussten mir förmlich die Plätzchen zuwerfen um meine Aufmerksamkeit zu bekommen und mich davon zu überzeugen mich mit der Familie an den Tisch zu setzen XD
    • Mein erstes Spiel war im Jahr 2009 Gran Turismo auf der PS1. Mein Vater hatte diese ungefähr zehn Jahre zuvor von meiner Tante bekommen, die sie wiederum von ihrer befreundeten Chefin nach Abschluss ihrer Ausbildung bekam.

      Es war, wie eine andere Welt. :D
      Ich gestehe: Ich bin Switch-Besitzer. :thumbsup:


      Meine neuen Blogs:

      3. Das Community-Projekt 2.0!
      Neu: Wenn Animal Crossing eine Fernsehserie wäre...
    • Zitat von Yalen:

      Mein erstes Game war auf dem Game Color "Aladin". Ist im 2D Stil und als Kind empfand ich das Spiel sehr fordernd. Man konnte nicht speichern, somit musste man es in einem Lauf durchspielen, was das ganze als Kind noch schwieriger machte.
      Ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück, wie schlecht gelaunt ich mein Gameboy ausschaltete vor Frust..

      Leider hab ich das Spiel nicht mehr (als Kind geht man meistens nicht so gut mit seinen Spielen um)
    • Ich habe relativ spät mit Videospielen angefangen. Es war 1993, und ich war schon 16, als ich zum ersten Mal Super Mario Bros und Tetris auf auf dem NES spielte. Das Fußballspiel Nintendo Worldcup, das ebenfalls auf dem Modul war, habe ich nur kurz ausprobiert, aber die anderen beiden habe ich gesuchtet. ^^

      Ich sollte erwähnen, dass ich meine Kindheit noch in der DDR verbrachte, also bin ich natürlich ohne Konsolen oder Handhelds aufgewachsen. Dieses nostalgische Gefühl, das viele von euch beim Gedanken an ihre ersten Videospiel-Erfahrungen verspüren, kenne ich leider nicht.

      Wenn man es ganz genau nimmt, waren die ersten Games in meinem Leben so ein paar simple kleine Spielchen, die wir zu Wendezeiten auf DDR-Rechnern im Informatikunterricht spielten. Da gab es beispielsweise Climber (eine Art Pac-Man-Verschnitt) oder Ganymed (ein Shoot'em up). Aber die paar Minuten, die wir herumdaddeln durften, würde ich kaum als richtiges Zocken bezeichnen. ^^

      Von daher bleibe ich bei Super Mario und Tetris als meine ersten beiden Videospiele. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, welches der beiden tatsächlich zuallererst von mir gespielt wurde, aber auf jeden Fall beide am selben Tag.
      Switch-Freundescode: 2416-7632-4514
    • @Motacilla: Früher war Gaming kein Thema in den Familien. Zur Zeit meiner Eltern hat man sich mit anderen Dingen beschäftigt. Bis mal der erste PC bei ihnen einzog hat Jahre gedauert.
      Auf diesen lief eben Windows XP, mit dem ich Globetrotter kennen lernen durfte!

      Und wie sieht es heutzutage aus: Jeder hat sein eigenen kleinen PC ständig in der Hose mit;
      oder im besten Fall am Arm. Gaming hat mittlerweile die Gesellschaft erreicht, auch wenn die Akzeptanz noch nicht überall so weit ist. Trotzdem gehört Gaming zum heutigen Leben dazu.
    • Zitat von Arklakion:

      Meine ersten Erfahrungen in Sachen Viedeospiele hab ich mit RAYMAN gemacht (in der 2. Klasse: Rayman1 noch meinem Vater über die Schulter geschaut). In den darauf folgenden Jahren der Grundschulzeit hab ich Rayman2, Rayman3 selbst gespielt neben einem durchgeknallten Ski-Bob-Spiel und Crazy Kickers XXL Zeitgleich hab ich Pokemonkarten gesammelt. Mit 12 hab ich mir dann einen DS zusammen mit meiner Schwester gekauft um Pokemon zu spielen und wurde allmählich richtiger Nintendo-Fan, Wii und 3DS sollten in Zukunft folgen. Nach und nach hab ich in Buch, Spiel und Film eine Leidenschaft für Fantasy, insbesondere Drachen entwickelt.
    • Masahiro Sakurai hat sich auch zu seinen erstem Game geäußert, sowie uns einen Einblick in seine Videospiele Historie verschafft. Seine Erzählung könnte ihr in diesem Artikel nachlesen:
      Geschichten aus der Kindheit: Masahiro Sakurai plaudert über seine ersten Kontakte mit der Welt der Videospiele

      Damit ist er der bekannteste Beiträger zu diesem Thread. :thumbsup: :thumbup: :)
      Ein großes Danke an ihn für seinen Beitrag. :ddd: :thx: :wario: :mldance: :iwata: :nsaf:
      :thx: :ddd: :mldance: :wario: :thx: :ddd: :mldance: :wario: :thx: