Nintendo Switch überbietet deutlich Nintendos Verkaufsprognosen – Marke von 55 Millionen Konsolen geknackt

  • Etwas verspätet hat Nintendo kürzlich die Verkaufsabschlusszahlen des vergangenen Fiskaljahrs, welches am 31. März 2020 endete, bekannt gegeben. Für den Konzern aus Kyoto sind die Nintendo Switch-Verkaufszahlen besonders erfreulich, denn man ist über das Ziel hinausgeschossen.


    Mit 21,03 Millionen Konsolen, die im Zeitraum zwischen dem 1. April 2019 und dem 31. März 2020 verkauft wurden, hat man mehr Konsolen verkaufen können als im letzten Jahr und zudem die eigenen Verkaufsprognosen von vor einem Jahr überboten. So plante Nintendo zunächst 19 Millionen Konsolen zu verkaufen. Die Investoren dürften mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein, was sich möglicherweise auch in den Aktien widerspiegeln wird. Im folgenden Abschnitt erfahrt ihr die genauen Verkaufszahlen der Nintendo Switch-Familie.


    Nintendo Switch-Familie


    Nintendo Switch-Familie (April 2019 bis März 2020)

    • Japan: 5,21 Millionen Einheiten (plus 35 % zum Vorjahr)
    • Amerika: 8,11 Millionen Einheiten (+ 18 %)
    • Europa: 5,34 Millionen Einheiten (+ 17 %)
    • Rest der Welt: 2,37 Millionen Einheiten (+ 40 %)
    • Gesamt: 21,03 Millionen Einheiten (+ 24 %)

    Nintendo Switch (April 2019 bis März 2020)

    • Japan: 3,21 Millionen Einheiten
    • Amerika: 5,78 Millionen Einheiten
    • Europa: 4,00 Millionen Einheiten
    • Rest der Welt: 1,85 Millionen Einheiten
    • Gesamt: 14,83 Millionen Einheiten

    Nintendo Switch Lite (April 2019 bis März 2020)

    • Japan: 2,00 Millionen Einheiten
    • Amerika: 2,33 Millionen Einheiten
    • Europa: 1,34 Millionen Einheiten
    • Rest der Welt: 0,53 Millionen Einheiten
    • Gesamt: 6,19 Millionen Einheiten

    Verkaufszahlen der Nintendo Switch-Familie seit Veröffentlichung

    • Japan: 13,44 Millionen Einheiten
    • Amerika: 22,12 Millionen Einheiten
    • Europa: 14,43 Millionen Einheiten
    • Rest der Welt: 5,78 Millionen Einheiten
    • Gesamt: 55,77 Millionen Einheiten

    Ein kontrastreiches Bild erschließt sich, wenn man sich die Verkaufszahlen der Nintendo 3DS-Familie anschaut. Diese sinken weiterhin sehr stark und es dürfte wohl nur noch ein Jahr vergehen, bis die Nintendo Switch-Konsole die Nintendo 3DS-Familie überholt. Nichtsdestotrotz könnt ihr euch in der folgenden Übersicht die entsprechenden Verkaufszahlen anschauen:


    Nintendo 3DS-Familie

    Nintendo 3DS-Familie (April 2019 bis März 2020)

    • Japan: 90.000 Einheiten (minus 81 % zum Vorjahr)
    • Amerika: 280.000 Einheiten (- 78 %)
    • Rest der Welt: 320.000 Einheiten (- 60 %)
    • Gesamt: 690.000 Einheiten (- 73 %)

    Verkaufszahlen der Nintendo 3DS-Familie seit Veröffentlichung

    • Japan: 25,26 Millionen Einheiten
    • Amerika: 26,73 Millionen Einheiten
    • Rest der Welt: 23,78 Millionen Einheiten
    • Gesamt: 75,77 Millionen Einheiten

    Erstmals hat Nintendo keine Verkaufsprognose für die Nintendo 3DS-Familie bekannt gegeben. Augenscheinlich steht man in Kyoto kurz davor, die Produktion einzustellen. Bei der Nintendo Switch-Familie plant man im Zeitraum von April 2020 bis März 2021 wieder 19 Millionen Konsolen zu verkaufen – und das, obwohl gerade eine globale Finanzkrise bevorsteht.


    Was erhofft ihr euch für die Zukunft der Nintendo Switch-Familie?


    Quelle: Nintendo – Newsbild: © Nintendo

  • "Bei der Nintendo Switch-Familie plant man wieder 19 Millionen Konsolen im Zeitraum von April 2020 bis März 2021 zu verkaufen und das obwohl gerade eine globale Finanzkrise bevorsteht."


    Die Finanzkrise könnte Nintendo sogar in die Hand spielen. Wenn im Herbst die teuren neuen Konsolen erscheinen und Nintendo die Switch deutlich reduziert anbietet, dann könnte dies dazu führen, dass man sich wegen der Finanzkrise keine teure Konsole leisten möchte und stattdessen eine kostengünstigere erwirbt.

  • Sehr gute Zahlen für Nintendo! Die Switch läuft hervorragend. Darf gerne so weitergehen :)


    Den 3DS wird man vielleicht noch bis zum Weihnachtsgeschäft offiziell unterstützen, und spätestens mit Ablauf des aktuellen Geschäftsjahres aus dem Programm nehmen.

  • Selbst meine Nicht-Gamer Freunde sind von dieser Hybridkonsole begeistert, einfach weil es ein Konzept ist das zum einen Überrascht und auch noch Spaß bringt. Es ist leider kein Leistungspferd, vorallem wenn ich PS4-Titel wie "Ghost of Tsushima" sehe.

    Digimon - Dragon Quest - Pokemon - Zelda

  • Wahrscheinlich läuft es für Nintendo gerade zu gut. Ich verstehe nicht wie man mit Animal Crossing und dem Xenoblade Chronicles Port das erste Halbjahr von 2020 füllen kann. Vielleicht kommt ab Juni ja ein Knaller nach dem anderen, aber bisher ist für mich 2020 ein schwaches Switch Jahr.

    Nintendo Switch Freundescode:


    SW-3966-8147-3883

  • Wahrscheinlich läuft es für Nintendo gerade zu gut. Ich verstehe nicht wie man mit Animal Crossing und dem Xenoblade Chronicles Port das erste Halbjahr von 2020 füllen kann. Vielleicht kommt ab Juni ja ein Knaller nach dem anderen, aber bisher ist für mich 2020 ein schwaches Switch Jahr.

    Kannst aber gefühlt in die beiden Spiele insgesamt das gesamte Jahr ausfüllen, wenn du es drauf auslegst ;)

  • @Moritz
    Bei aller Liebe glaube ich nicht, dass Nintendo sich sagt: "Hey, die Konsole hat sich bisher gut verkauft, da müssen wir jetzt nichts mehr bringen."
    Ich verstehe, dass momentan große Unsicherheit herrscht was dieses Jahr noch kommen könnte - bei mir ja auch. Aber ich bin sicher, dass Nintendo noch einiges in petto hat, wobei vermutlich die Corona-Pandemie grad auch einige Zeitpläne durcheinanderwirbelt.


    Abwarten, Tee trinken und derweil mal den Backlog verkleinern. Mit Xenoblade Chronicles bin ich dann eher wieder mindestens für den Juni ruhig gestellt.

  • @Moritz Was ist denn in den letzten Jahren im ersten Halbjahr erschienen? 2018 waren es Kirby und Mario Tennis, 2019 waren es Yoshi und Mario Maker. Dieses Jahr Animal Crossing und Xenoblade Chronicles. Abgesehen von ein paar Wii U Ports natürlich. Was ist am besten? Meiner Meinung nach 2020.

  • Letztes Quartal ( Q4 2019: 01.01.2020-31.03.2020): 3.29 Mil.
    Vorjahr desselben Zeitraumes: 2.47 Mil.
    -> Switch hat sich um 820k mehr verkauft als zum Vorjahr


    Letztes Fiskaljahr 2019 (01.04.2019-31.03.2020): 21.03 Mil.
    Fiskaljahr 2018: 16.95 Mil.
    -> Switch hat sich im leztzten Fiskaljahr um 4.08 Mil. besser verkauft als zum vorherigen Fiskaljahr



    -> Switch verkauft sich weiterhin so gut wie die PS4:

  • Bin auf nächstes Jahr gespannt, ob die Next Gen einen Einfluss auf die Switch Verkäufe hat und wie sich die weitere Entwicklung von Third Party Spielen ergibt.


    @XenoDude wenn 51 Worldwide Games nicht GOTY 2020 wird (Plattform übergreifend), dann läuft gehörig was schief in der Gameswelt. :rover:

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!