Super Mario-Kinofilm wird von zu Hause aus produziert

  • Obwohl die von Nintendo geplanten Erscheinungstermine diverser Spiele wackeln, sieht dies beim Filmstudio Illumination ganz anders aus. Die Arbeiten an dem geplanten Super Mario-Film waren in den letzten zwei Monaten sowohl produktiv, innovativ als auch kreativ, denn man sei an das Arbeiten über Distanz gewöhnt. Im Januar hieß es noch, dass der Film im Jahr 2022 erscheinen soll und wahrscheinlich wird sich daran auch nichts ändern. Es zahlt sich derzeit aus, dass große amerikanische Unternehmen eine bessere Home-Office-Infrastruktur haben als viele japanische Unternehmen. Das Hauptquartier von Illumination befindet sich im Bundesstaat Kalifornien in den Vereinigten Staaten von Amerika. Derzeit arbeitet dieses Studio neben dem Super Mario-Film auch an den beiden Filmen Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss und Sing 2.


    Quelle: VGC – Newsbild: © Nintendo

  • Ich glaube schon, dass Nintendo wirklich die Motivation dazu hat einen hervorragenden Mario-Film ins Kino zu bringen, aber ich bin nicht sicher, ob Illumination dafür die passende Wahl gewesen ist.


    Da wir ständig Filmabende machen und uns auch Trash anschauen, kenne ich jeden einzelnen ihrer Filme.
    Diese ziehen vorbei und am Ende ist man einfach nur froh, dass wenigstens die Snacks lecker waren.


    Hoffentlich wird es diesmal mehr als Dumpfbackenhumor!

  • Hey ich denke man braucht sich hier keine Sorgen machen. Natürlich hat Illumination die Minions gemacht, aber das ist eigener Stoff. Sie haben glaube auch "Sing" gemacht ein toller emotionaler Film. Da Mario nicht ihr eigener Stoff ist, wollen sie bestimmt nicht riskieren, dass der Film nicht zur Marke passt. Da wird auch Nintendo aufpassen.

  • Nein danke, ich fand schon die Minions unterirdisch, ich persönlich brauche das nicht.

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
    Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Baumeister-ID: J61-6CF-KQG

  • @Brokenhead
    Bitte einen Spoilerkasten benutzen, denn nicht jeder kennt die Handlung schon :D


    Ich mochte damals die Serie sehr, wenn es in diesem Stil wäre,
    dann würde mir das eventuell sogar gefallen.
    https://www.youtube.com/watch?v=fFma87ri8dU


    Im Stile der Minions bräuchte ich sowas aber nicht, bin da eher skeptisch.

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
    Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Baumeister-ID: J61-6CF-KQG

  • Es kann auch eine Art Origin Story sein. Mario und Luigi als Klemptner und lernen erst Prinzessin und die Anderen kennen. Yoshi, Toad und Bowser werden vorkommen wobei ich hoff nicht, dass sie einige Elemente weglassen für ein Sequel.

  • Auf den freu ich mich schon richtig.


    Ich, einfach unverbesserlich waren echt gute Filme, Minions eher im Fortsetzunsfluch verhagelt.
    Da Mario bei Null starten kann und das Franchise absolut gepusht wird, erwartet uns mit Sicherheit kein Trash

  • Ich bin gleichermaßen skeptisch wie gespannt, ob ein Mario-Film überhaupt gut werden kann. Als Videospiel-Protagonist funktioniert Mario, aber als Figur in einem Film? Er hat keinerlei Charakteristika, keine wirkliche Persönlichkeit. Muss er ja auch nicht in Videospielen, die gameplayfokussiert sind und in denen eine Handlung nur eine Rechtfertigung, eine grobe Skizze einer Motivation für dieses Gameplay, darstellt. Software-Verfilmungen stehe ich immer sehr kritisch gegenüber, da eigentlich immer irgendwas auf der Strecke bleiben muss, immerhin interpretierten die Filmemacher das Videospiel und ihre Charaktere unter ihrem eigenen, individuellen Verständnis -und das kann furchtbar schief gehen oder es klappt irgendwie. Aber eine enorme Herausforderung stellt es allemal dar, sind beide Medien doch sehr verschieden. Der Film muss innerhalb von Minuten für die Zuschauer dieselbe Atmosphäre erschaffen können, für die das Videospiel sich viel Zeit lassen kann, um den Spieler komplett zu immersieren -alles muss für den Film gerafft, beschleunigt werden. Und dann ist es auch sehr schwer, in einem Film die Essenz dessen einzufangen, was das Videospiel so beliebt gemacht hat, zumal dies eben sehr individuell ist, jeder erlebt seine eigenen Abenteuer in einem Spiel und schafft sich eigene Eindrücke und Vorstellungen von dem softwareimmanenten Universum. Allein Mario sprechen zu hören (bin mir gerade nicht sicher, ob dahingehend etwas bekannt ist), wird die Fans spalten.

  • Wenn sie schlau sind, ersetzten sie einfach die Minions durch Toads, Gru durch Mario und den Bösewicht durch Bowser. :ugly:

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!