Heute beginnt in Animal Crossing: New Horizons der Internationale Museumstag und die Stempeljagd

  • Gestern fand der diesjährige Internationale Museumstag statt, wenn auch mit einigen Einschränkungen und Veränderungen durch das anhaltende Coronavirus. Im Zuge dessen startete soeben auch in Animal Crossing: New Horizons das schon vor einigen Wochen angekündigte neue Event, welches die altbekannte Eule Eugen vom 18.05.2020 bis zum 31.05.2020 für euch in seinem heißgeliebten Museum stattfinden lässt.


    Im Laufe der kommenden Tage habt ihr durch die damit verbundene Stempeljagd die Möglichkeit, insgesamt drei unterschiedliche Belohnungen abzustauben. Hierfür müsst ihr lediglich die neun, an unterschiedlichen Positionen befindlichen Stationen in eurem Museum aufsuchen und eure Stempelkarten für die Bereiche "Fossilien", "Insekten" und "Fische" abstempeln lassen – eine Stempelkarte oder Belohnung für die Kunstgalerie gibt es hingegen nicht.



    Die Stempeljagd kann bis zum Ende des Zeitraumes jeden Tag erneut gestartet werden, allerdings erwarten euch nach der erfolgreichen ersten Runde wohl keine neuen Belohnungen.


    Quelle: Animal Crossing: New Horizons – Newsbild: © Nintendo, Bildmontage: © ntower

  • Ich bin etwas unterwältigt von diesem Event. Hat mich maximal 5 Minuten beschäftigt und schon war ich durch. Gameplay-technisch leider nicht wirklich ein Mehrwert.
    Es wirkt auf mich ein wenig uninspiriert.

  • naja ganz nett aber nach 5 Minuten ist man durch.
    "Event" ist dann doch etwas übertrieben.


    Ich hätte mir etwas mehr "Herausforderung" gewünscht.


    Aber einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul

    „Wir glauben an Generationen. Wir denken, dass es Zeit ist, der PlayStation-Community etwas Neues zu geben, etwas anders, das wirklich nur auf PS5 genossen werden kann“,


    Die Größte Lüger der Gaming Geschichte vom größten Lügenbaron

  • Spielerisch, wie immer in Animal Crossing-Spielen, absolut belanglos aber zumindest gibt es drei exklusive Items zu gewinnen.


    Ich verstehe nur nicht, wieso man für diese 5 Minuten-Herausforderung so viele Tage Zeit hat und bei einem extrem zeitfressenden Angelturnier gerade einmal wenige Stunden gestellt bekommt. ?(


    Nintendo, ihr entwickelt doch nicht erst seit gestern Videospiele... :thumbdown:

  • @Florian12
    Nein. Du kannst es zwar jeden Tag machen und die Stationen sind immer an anderen Orten, du bekommst aber immer die gleichen 3 Gegenstände.


    Hätte auch ein bisschen mehr erwartet. Einfach nur durchs Museum zu latschen und je 3 Stationen zu suchen ist nicht gerade die grösste Herausforderung. Die Belohnung ist ganz nett, alles in allem fand ich die Mai-Feierei aber spannender, alle Tickets zu bekommen war da immerhin schon eine Herausforderung.


    Immerhin kriegt das so ziemlich jeder hin, selbst neue Spieler haben in diesem Zeitraum das Museum gebaut und es müssen auch nicht viele Sachen gespendet werden, damit es geht. Die Kunstgalerie dürfte aus diesem Grund wohl leider nicht Teil des Events sein.

  • @Linnea
    Das Event geht so lange, damit auch Leute, die jetzt erst anfangen und in ein paar Tagen das Museum haben die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen. Wie bei jedem anderen Event.
    Nintendo hat durchaus seine Probleme wie den Online-Service, aber bei solch Events versuchen sie, soviele Spieler wie möglich zu erreichen.

  • Natürlich kann man über den Umfang und Belohnung des Events moppern, aber wie der/die eine oder andere schon geschrieben hat, Nintendo hat es deshalb auf fast zwei Wochen gestreckt, damit so viele Leute wie möglich daran teilnehmen können beziehungsweise die Chance haben, es zu nutzen.


    Und wer bei einem Titel wie „Animal Crossing: New Horizons" eine Herausforderung erwartet, spielt definitiv das falsche Videospiel. Auch wenn sie nicht sonderlich umfangreich war, hat mir der erneute Rundgang im Museum gefallen. :)


    Ich vermute, das Hochzeits-Event im Juni dürfte etwas mehr an Inhalt bieten.

    :?:   :mario:   :luigi:   :kirby:   :triforce:   :pikachu:   :coin:   :mushroom:   :block:   :mldance:

  • @Daniel Ich denke nicht, dass Herausforderung das richtige Wort ist, aber irgendwas, das spielerisch unterhält. Durch das Museum gehen und die Stationen "finden", ist gameplaymäßig wirklich nichts… nicht mal die Texte haben Mehrwert gehabt… ich wüsste spontan aber auch nicht, wie man da mehr rausholen würde.


    In New Leaf gab es, wenn ich mich richtig erinnere, zu all den Exponaten beschreibende Texte mit coolen Fakten (die erzählt Eugen nun hingegen immer beim Spenden, und lesen kann man sie leider im Museum nicht mehr…). Da hätte man theoretisch eine Rallye daraus machen können, wie in echten Museen. Du bekommst eine Handvoll kurze Fragen mit A, B oder C-Antworten und du hast die richtig auszufüllen! Und das alles jetzt auch nicht schwierig gehalten. Aber das würde logischerweise vorraussetzen, dass man die Exponate hat =/

  • @Sib
    Das stimmt schon, aber wenn es danach gehen würde, dann hätte man das Angelturnier auch über das ganze Wochenende strecken müssen.


    Ich denke nicht, dass es eine sonderlich spannende Spielerfahrung ist, wenn man das Spiel gerade erst anfängt und den ganzen Tag lang angeln soll, wenn man die Turnieritems sammeln will.


    Vielleicht macht man es beim nächsten Turnier ja wirklich besser und das jetzige Event ist eine Art Antwort auf diesen Schwachsinn. :D

  • Wie bis zum 31?

    Nicht jeder hat Zeit jeden Tag zu spielen.


    Leider etwas kurz. Vielleicht hätte man auch nach speziellen Exponaten suchen können und beim Finden des passenden Schildes bekommt man einen Stempel. Aber klar. Wäre ein Problem, wenn jemand noch keine 9 Elemente gefunden und abgeliefert hat, aber eigentlich müsste man zu diesem Zeitpunkt doch 15(??) zu Nook gebracht haben. Schließlich gibt es sonst gar kein Museum.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!