Gerücht: Vorerst keine weiteren Nintendo Direct-Präsentationen geplant – Ankündigungen sollen individuell erfolgen

  • Über 250 Tage sind seit der letzten regulären „Nintendo Direct“-Präsentation vergangen – ein Umstand, der eingefleischte Nintendo-Fans in den Wahnsinn treibt. Auch wenn der Konzern mit einem „Nintendo Direct Mini“-Video im vergangenen März für etwas Klarheit sorgte, herrscht weiterhin große Ungewissheit darüber, wie Nintendos Planung für 2020 und darüber hinaus aussieht. Laut Informationen des VentureBeat-Redakteurs Jeff Grubb, der sich in jüngster Vergangenheit als äußerst verlässliche Quelle erwies, könnte die traditionell für den Juni angesetzte Nintendo Direct-Show ganz wegfallen und Neuankündigungen – etwa eine erweiterte Version von „Pikmin 3“ oder die vermeintlich geplanten „Super Mario“-Remasters – würden über andere Wege kommuniziert werden.


    In einem heute publizierten VentureBeat-Artikel thematisiert Jeff Grubb erneut die aktuelle Lage der Videospielindustrie und wie sich Restriktionen durch die Coronavirus-Pandemie auf bevorstehende Ankündigungen auswirken. Dabei fügt Grubb seinen vorherigen Aussagen über Nintendos Strategie zusätzliche Details hinzu. Demnach plane das Unternehmen, in nächster Zeit keine weitere „Nintendo Direct“-Präsentation abzuhalten. Partner würden dementsprechend gebeten, Neuigkeiten eigenständig mitzuteilen und auf keine potenzielle „Nintendo Direct“-Ausgabe zu warten. Nintendo-eigene Ankündigungen sollen wohl auf ähnlichem Wege erfolgen wie zuletzt bei „Paper Mario: The Origami King“, welches ohne Vorankündigung über soziale Netzwerke und via Pressemitteilung enthüllt wurde.


    Grubb bestätigt dabei erneut, dass es sich bei den kommenden Veröffentlichungen unter anderem um „Pikmin 3 Deluxe“, „Super Mario 3D World Deluxe“ und neue Versionen altbekannter „Super Mario“-Abenteuer handeln soll. Grubb vermutet, dass weitere Überraschungen geplant sein könnten, diese aber womöglich zurückgehalten werden, bis wieder eine vollwertige „Nintendo Direct“-Show möglich ist.


    Auch wenn sich die Informationen des VentureBeat-Redakteurs als äußerst zuverlässig erwiesen, gelten die Einzelheiten noch nicht als bestätigt und es bleibt abzuwarten, wie Nintendo in den nächsten Wochen und Monaten agieren wird.


    Was meint ihr? Was erwartet uns in nächster Zeit von Nintendo und wie wird uns der Konzern seine kommenden Produkte schmackhaft machen wollen?


    Quelle: VentureBeat – Newsbild: © Nintendo

  • Also ich sehe nicht wo man dadurch Games verpassen könnte. Zumindest nicht die First Party Titel von Nintendo. Paper Mario ist eingeschlagen wie eine Bombe :thumbsup:


    Bereits über 4 Millionen Klicks hat der Trailer und ist bei den ganzen Youtubern auch schon die ganze Zeit im Gespräch. Die Analysen des Trailers überall. Heutzutage braucht es nicht unbedingt eine Direct um Games zu präsentieren. Ein Trailer reicht und den Rest macht das Internet und der Hype. :)


    Bei Indies sieht das natürlich ganz anders aus, diese profitieren von einer Direct, aber eine Indie Direct ist ja nicht unbedingt Komplett ausgeschlossen. :)


    Natürlich ist es schade weil eine Direct immer was besonderes ist....aber was aktuell nicht geht, geht eben nicht. 2020 ist für uns alle eine Katastrophe, muss man das beste draus machen.

  • Sehr gute Entscheidung, die letzten Directs waren sowieso nicht (mehr) so pralle und lieber in Zukunft kurzfristige Ankündigungen, die dann auch ein paar Monate später schon releast werden. :thumbsup:

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

  • Find ich gut so. Dann können sie individuell so 1-2 Monate vor dem Release die Trailer raushauen. Die nächste "richtige/traditionelle" Direct muss dann aber gehörig liefern. :P

    10.6.16 Kirby planet Robobot <3

  • Ich hoffe zumindest auf eine große Direct in dem Jahr noch, wenn es möglich ist. Die vermisse ich schon. Die spontanen Ankündigungen sind aber momentan wegen der aktuellen Lage die wohl bessere Lösung, da der Aufwand nicht zu hoch ist. Es bleibt jedenfalls spannend. :)

  • War abzusehen. Denke, dass wir frühestens im Herbst wieder eine Direct bekommen. Aber über überraschende Ankündigungen auf Twitter werde ich mich natürlich nicht beschweren. Die Paper Mario Ankündigung mit einem Release in zwei Monaten war super. Finde das so in Ordnung.

    Most Wanted:
    Metroid Prime 4
    Bayonetta 3

    No More Heroes 3

    Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung


  • Ich hoffe ja auf eine Super Mario Direct im Juni (mit Details zu Paper Mario; dann Mario 3D World und als One more thing die alten 3D-Spiele).
    Oder ein Event wo sie an einem Tag alle drei Stunden einen Trailer hochladen, das wär auch was.
    Wenn da irgendwas in die Richtung kommt, würde mich der Hype über die fehlende Sommer-Direct hinwegtrösten, ehrlich gesagt

  • Also es wäre schade wenn die Directs wegfallen würden. Das ist immer ein Event, auf das man sich lange freuen kann. Ich mag es auch einfach Takahashi und Koizumi zu sehen. Ich hoffe wir bekommen im September wenigstens noch eine Direct oder halt dann wieder nächstes Jahr.

  • Ich kann die Entäuschung einiger verstehen. Viele verbinden ja eine Absage der Direct mit dass Nintendo nichts mehr zu veröffentlichen hat, was so nicht stimmt. Wie schon in der News geschriben, kommen noch große Spiele auf uns zu :)

  • Irgendwie glaube ich das auch nicht, dass Nintendo in Wahrheit sooo viele Spiele zurückhält.


    Nehme ich Dem einfach nicht ab sorry.



    P.S. Es sei denn, man kopiert und portiert weiterhin fleissig von der Wii U.

  • Sehe ich kritisch. In einer Direct hat man neben grossen Titeln auch immer wieder Spiele abseits des Mainstreams gezeigt. Mit einem Paper Mario Trailer erreicht man einfach nur die Fans der Reihe, bei einer Direct kann man auch noch ein paar andere Dinge zeigen und dann eben auch mit einem neuen Smash Kämpfer oder etwas wie BotW2 überraschen. Hinterlässt irgendwie den faden Nachgeschmack, dass Nintendo schlicht nichts neues mehr zu bieten hat. Bei einer Direct, an deren Ende plötzlich etwas völlig unerwartetes kommt, bin ich viel eher dabei als wenn man einfach so einen Paper Mario Trailer ins Netz stellt.

  • Ich hätte schon Bock auf eine fette Direct, aber wenn es nicht geht ist es nun mal so. Dann kommen die Ankündigungen eben über Twitter und sonstige Kanäle. Hoffentlich werden die Folgeschäden für 2021 und darüber hinaus nicht zu schlimm ausfallen.

    :triforce:

  • @Taneriiim


    Gibt ja genug Spiele, die KEINE Ports sind Oder? Wenn es eine Mario Collection gäbe wäre das schon cool. Gab's früher schon mal und außerdem auch bei anderen. Ich hab jetzt Video von Gaming Clerks gesehen. Die Lage könnte sich bis 2021 hinziehen und auch Sony hat aktuell nur Spiele die schon hätten erscheinen sollen.

  • @Torben22


    Naja, wenn die obigen Gerüchte sich bewahrheiten, dann sind es schon einige Ports. Natürlich quantitativ immer noch gering, aber rein von der Verkaufszahlen und vor allem der Bedeutung für die Switch spielen sie trotzdem eine große Rolle für Viele.


    Dazu kommen meiner Meinung nach Systemseller wie Smash Ultimate, Mario Maker 2 und Splatoon 2 wo ich mir denke: Bieten die wirklich soviel Neues im Vergleich zu den Wii U "Vorgängern"? Für eine Firma wie Nintendo, die sich immer gerne als großen Innovator feiern lässt finde ich: Ganz klar nein, aber ok, ist halt meine Meinung.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!