Paper Mario: The Origami King

  • RhesusNegativ


    Dann muss der Schatz-Mini sicher noch irgendwo im Meer versteckt sein. Für ein paar bekommst du glaube ich sogar keine Tipps mehr und musst sie selber finden. Im Notfall musst du dir halt ein Youtube Video o.ä. ansehen oder eine Lösung dafür durchlesen.


    Ich denke das ich die 100% auch nicht habe.

    Das mit der Strudelschlucht habe ich glaube ich erst beim 10ten Mal geschafft. Alles andere habe ich gar nicht mehr gemacht. Mir war nur wichtig alle Toads und alle Schatz-Minis zu finden und die Löcher alle zu stopfen.

  • Ich hab mich ja absolut gar nicht informiert über das Spiel. Hab den Trailer gesehen, wie es angekündigt wurde und das war’s. Hab auch noch nie ein Paper Mario gespielt und hatte bislang auch nicht wirklich Interesse.


    Hat sich jetzt ergeben, dass ich einen Gutschein hatte und eigentlich ein anderes Spiel kaufen wollte, aber die hatten nur Paper Mario. Dachte, ich nehm’s mal mit und wenn’s nix ist, verkaufe ich es.


    Bin jetzt mit dem ersten Boss fertig und zweigespalten... einerseits gefällt mir die Grafik, die Musik ist schön und das Erkunden macht echt Spaß. Andererseits nerven mich die Kämpfe wirklich extrem! Dieses Anordnen unter Zeitdruck, furchtbar! Gefällt mir absolut nicht. Die großen Gegner find ich klasse. Der Boss hat mich aber auch genervt.


    Ich mach jetzt immer Pausen dazwischen, weil mich das Kämpfen halt wirklich sehr stört und weiß noch nicht, ob ich dranbleiben will oder nicht. Der „Gefällt mir“ Punkt ist echt groß, der „Gefällt mir nicht“ Punkt aber genauso....


    Hoffe mal, das ändert sich im späteren Verlauf, weil ich finde, ganz ernstgemeint kann das Kämpfen ja nicht sein, oder?

  • Hä, die RPG-Paper Marios hatten lohnenswertere Kampfsysteme, weil man wenigstens ein bisl was davon hatte (EXP). Wieso ist ein Kampf in Paper Mario denn dann genauso Zeitverschwendung wie der 100. Kampf in Origami, der literally nichts tut außer dir Zeit zu rauben, ohne, dass du irgendwas sinnvolles davon hast?


    (Wenn man das Kampfsystem spaßig genug findet, dass es einen nicht stört, ist das natürlich auch ok)

  • Ich fange demnächst auch mit dem Spiel an. Gibt es irgendwelche verpassbaren Gegenstände oder Quests oder dergleichen?

    Spiele momentan:


    Switch: Asterix & Obelix XXL3, Monopoly, Resident Evil Revelations 2, Xenoblade Chronicles 3

    WiiU: NES Remix 2

    3DS: Shovel Knight: Plague of Shadows

  • RhesusNegativ: Auf Seite 3 gleich 2 Spiele in einem Satz gespoilert. Respekt. Ich finde es angemessen das zu markieren und würde mich freuen wenn das in Zukunft auch so ist.


    Mir hat das Spiel auch sehr gut gefallen. Auch ne wirklich starke Übersetzungsleistung die ganzen Wortspiele so charmant wiederzugeben.

    Tolles Design, interessantes Kampfsystem und endlich mal ein Casual Gaming freundliches „RPG“. Auch nach längeren Pausen war immer klar was zu tun ist und wo man hinmuss.

    Bei einem Eisplattenrätsel musste ich aber glatt in ne Komplettlösung schauen. Und am Lösungsweg für die Eisinkarnation beim letzten Endboss habe ich locker 1-2 Stunden gebraucht^^

  • Ich habs letzte Woche neue für 37 Euro bekommen und finde es bislang echt klasse. Der Artstyle und die Musik sind einfach toll und die Welt zu entdecken macht richtig Spaß! Hoffentlich komme ich noch durch, bevor dann nächste Woche 3D World ansteht.

    Currently Playing: Final Fantasy VII (Classic)

    Most Wanted: Mario Strikers, Xenoblade Chronicles 3


    #PhysicalOnly

  • Habe mir das Spiel erst vor kurzem geholt und bin nun beim Abspann angekommen...

    Ich muss sagen, das Spiel ist einfach klasse! Die Musik, die (Papier-)Thematik, die Grafik, die Kreativität und der Charme machen das Spiel für mich sehr spielenswert!

    Gleichzeitig finde ich es schade, dass einige dem Spiel keine Chance geben, weil es nicht mehr in die gleiche Richtung geht wie die ersten Teile der Reihe. Für mich ist es nach wie vor echt spaßig und unterhaltsam! Auch das Kampfsystem konnte mich begeistern, denn gerade die schwierigeren Standardkämpfe und vor allem die genialen Bosskämpfe kamen mir schön einfallsreich und herausfordernd vor.


    Freue mich schon auf den nächsten Ableger!

  • Ich bin bis jetzt auch positiv überrascht. Nachdem mich Sticker Star und Color Splash (freundlich ausgedrückt) nicht gerade begeistern konnten, ist Origami King tatsächlich mehr als nur ein Schritt in die richtige Richtung. Das Spiel steckt voller schöner Momente und auch das Kampfsystem ist zwar nicht herausragend, aber zumindest deutlich interessanter und motivierender als bei den vorherigen beiden Ablegern. Das zweite Kapitel (blaue Luftschlange) ist in jederlei Hinsicht absolut großartig und zählt sicher zu meinen absoluten Lieblingskapiteln aus allen 6 Paper Mario-Teilen!

  • Hi,

    kurze Frage (habe es schon eine Weile nicht mehr gespielt), wie drehe ich das Kampffeld? Ich kann anwählen mit R1 / L1 ob ich es drehen will oder hoch und runter (Reihe) verschiebe (somit auch die Gegner), aber ich weiß nicht mehr, wie ich das dann umsetze (tatsächlich drehe, schiebe). Danke.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!