Nintendo Switch-Spieletest: Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4 – Road to Boruto

  • Weit über ein Jahrzehnt hat ein kleiner Ninjajunge mit dem Namen Naruto die Anime- und Mangawelt dominiert. Im Jahr 2016 wurde dann allerdings das letzte Gefecht geschlagen und auch Bandai Namco Entertainment veröffentlichte zu dieser Zeit den vierten (Haupt-)Teil der erfolgreichen Ultimate Ninja Storm-Reihe. Seit dem Siegeszug der Nintendo Switch hat der japanische Publisher im Nachzug bereits die ersten drei Spiele in einer Trilogy für die Hybridkonsole veröffentlicht. Mit Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4 - Road to Boruto folgte nun kürzlich auch der abschließende Teil der Reihe – inklusive Erweiterung. Ob und wie der Titel auf Nintendos aktueller Heimkonsole performt, erfahrt ihr in unserem Spieletest.


    Hier geht es zum Spieletest!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Newsbild: © Bandai Namco Entertainment

  • Erst letzen hab ich alle vier Teile auf Steam für 22€ bekommen.
    eigentlich wollte ich auf ein gutes Angebot auf der NSW warten, aber naja 22€ für alles plus Story DLC‘s da sagt man nicht nö


    toller Test finde ich

  • Ich finde das spiel richtig gut, meine Favoriten unter den Spielbaren Charakeren sind Obito(Demaskiert, Maskierte Man und Tobi mit Fächer) Zabuza in der Kiri-ANBU Uniform und Yagura :D


    Finde es nur Schade das Kurotsuchi, Akatsuchi, C, Chojuro, Ao, Shizune, Anko, Kurenei, Torune und Fu nicht spielbar sind und auch nicht wieder als Unterstützer-Charaktere dabei sind :(

  • So sehr ich auch die offene Spielwelt des ersten Teils vermisse, finde ich das Spiel trotzdem echt gut. Tolle Kämpferauswahl, viele Stages, … aber die Story ist recht kurz und man springt quasi von Kampf zu Kampf (ist aber der Handlung des Manga geschuldet).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!