Geplantes Update für Ion Fury soll Bildrate und weitere Probleme beheben

  • Seit wenigen Tagen ist der Ego-Shooter Ion Fury auch auf der Nintendo Switch erhältlich. Und auch wenn sich das Spiel großer Beliebtheit erfreut, haben Spieler nicht nur bei der Nintendo Switch-Version schnell technische Unzulänglichkeiten festgestellt, die das Spielerlebnis negativ beeinflussen. Digital Foundry hat sich in einem ausführlichen Analysevideo mit dem Spiel auseinandergesetzt und hatte zur technischen Umsetzung unter anderem Folgendes zu sagen:

    Zitat

    Das Spiel ruckelt im Grunde genommen in festen Intervallen, wodurch etwas visuell ähnliches wie ein schlechtes Frame-Tempo entsteht. Das Problem bezieht sich auf einen Timer. Die Engine verwendet ein ziemlich komplexes Timer-Subsystem, das sich von einer modernen Spiele-Engine unterscheidet. Wenn sie richtig funktioniert, erhöht sich der Timer mit jedem neuen Frame um 2.



    Das Problem der aktuellen Version hängt jedoch direkt damit zusammen. Bei einem festen Intervall verliert der Timer diese Kadenz und der Zähler erhöht sich nur um 1 für ein Frame, dann um 3, um die verpasste Aktualisierung auszugleichen. Dies wirkt sich jedoch nur auf das Welt-Update aus – nicht auf das Grafik-Rendering – weshalb sich das Waffen-Sprite ständig mit vollen 60 Bildern pro Sekunde aktualisiert (30 bei der Nintendo Switch-Version).

    Anscheinend befindet sich bereits ein Update in Arbeit, welches die Probleme mit der Bildrate und das invertierte Zielen beheben soll. Wann wir mit dem Update rechnen können, ist aber noch nicht bekannt.


    Nachfolgend könnt ihr euch das komplette Video von Digital Foundry zu Ion Fury anschauen:



    Hofft ihr auf eine baldige Veröffentlichung der Aktualisierung von Ion Fury?


    Quelle: YouTube (Digital Foundry), GoNintendo – Newsbild: © 3D Realms, Bildmontage: © ntower

  • Schon traurig, dass man da auf ein Update warten muss und der Entwickler das nicht selber festgestellt hat vor der Veröffentlichung.


    Wie kann man nur sowas raushauen.... ?


    Das die Firmen keinen eigenen Ansporn haben, Qualität abzuliefern....


    Aber Hauptsache die Kohle stimmt. Irgendein trottel wird es schon kaufen....

    Ich liebe Retrogaming auf SNES, Mega Drive und N64. Wer noch?

    Lasst uns Spielen. Denn es macht Spaß! :*

  • Mit dem Konami Code ingame unlocked man aktuell die Framerate. Wird dadurch nicht perfekt, aber deutlich besser und schon ordentlich spielbar. Trotzdem schade, dass es nicht Day 1 optimal läuft.

  • @zocker-hias
    Früher hätte man bei einigen Spielen den Release-Termin zwangsweise nach hinten geschoben, wenn es noch grobe Probleme gibt. Heutzutage werden eher "Betaversionen" auf den Datenträger veröffentlicht und dann mit Day-1-Patches bei Veröffentlichung das gröbste ausgebessert und/oder später noch nachgepatcht.


    Da muss man sich nichts vormachen, die Einführung von Patches im Konsolensektor hat zwangsweise dazu geführt, dass man heutzutage eher fehlerbehaftete Fassungen auf den Datenträgern ausliefert, weil Bugfixen kann man ja später immer noch oder eben direkt zum Veröffentlichungstag. Hat halt alles Vor- aber auch Nachteile.


    Wobei es schon stimmt, dass es früher bei Spielen/Modulen Revisionen gab, bei denen kleinere Bugfixes gemacht wurde. Wir hier in Europa hatten aber oft den Vorteil, dass dadurch, dass wir hier die Spiele oft als letztes bekommen haben, schon gefixte Fassungen erschienen sind.

  • Dazu kommt noch das das Spiel gerne mal abstürzt wenn zuviel auf dem Bildschirm los ist.....ich kann das erste Chapter deswegen nicht beenden, Jedes mal Absturz beim Endkampf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!