Nexomon: Extinction – PQube enthüllt die neun Starter-Nexomon

  • Nexomon: Extinction wird in den nächsten Monaten für PC und Konsolen – einschließlich der Nintendo Switch – erscheinen. In dem Spiel werdet ihr verschiedene Monster, genannt Nexomon, fangen, trainieren und gegen andere Nexomon antreten lassen. Da das Spiel recht hektisch starten soll, hat PQube bereits die neun Starter-Nexomon enthüllt, damit ihr euch bereits vorab entscheiden könnt:


    Behilda



    © PQube


    Behilda ist vom Element Geist und kann in der Dunkelheit angetroffen werden. Diese Nexomon neigen dazu, ihren Kopf abzunehmen, um Gegner zu verängstigen.


    Dinja



    © PQube


    Dinja ist ein Nexomon vom Typ Normal. Dinja haben kurze Beine, niedliche große Ohren und einen fluffigen Schwanz. Da sie wegen der kurzen Beine nicht gut rennen können, hüpfen sie eher durch die Gegend.


    Gekoko



    © PQube


    Gekoko ist vom Element Elektrizität. Es ist ein recht neugieriges Nexomon mit der Fähigkeit, überall mit seinen klebrigen Füßen entlanglaufen zu können. Es liebt es sehr, sich stundenlang vor anderen zu verstecken.


    Lume



    © PQube


    Lume ist vom Element Feuer und es sollte nicht umarmt werden, denn der Kopf, die Pfoten und der Schwanz von Lume sind komplett in Flammen gehüllt.


    Mara



    © PQube


    Mara ist ein Pflanzen-Nexomon, liebenswürdig und intelligent. Es weiß, wie es den eigenen Charme im Kampf zum Vorteil nutzen kann. Streicheleinheiten mag es sehr.


    Masquiti



    © PQube


    Masquiti wird oft für ein Geist-Nexomon gehalten. Dennoch ist es ein Psycho-Nexomon mit einem recht eigenartigen Humor.


    Mearn



    © PQube


    Mearn ist ein Wind-Nexomon und trotz des freundlichen Aussehens kann es sehr fies sein. Als wildes Nexomon bewohnt es die Prärie und Berghänge. Durch den gezwirbelten Schwanz kann es die Luftströme zum eigenen Vorteil für die Jagd nutzen.


    Noki



    © PQube


    Noki ist vom Element Wasser. Es ist ein Flug-Nexomon mit einer heldenhaften Seele und kann auch schwimmen. Es ist selbstbewusst und sehr loyal.


    Trebly



    © PQube


    Trebly ist vom Element Mineral. Um zu zeigen, dass seine Hörner sehr robust sind, rammt es seinen Kopf oft gegen Kontrahenten.


    Das Spiel soll darüber hinaus auch physisch erscheinen. Auf Amazon Deutschland wird bereits eine Handelsversion für den 14. August 2020 zu einem Preis von 34,99 € gelistet. Der Termin ist bislang aber noch nicht vom Publisher PQube Games oder dem Entwickler Vewo Interactive bestätigt.


    Jetzt Nexomon: Extinction bei Amazon vorbestellen!


    Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet und MediaMarkt/Saturn-Partnerprogramm. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir über den jeweiligen Shopbetreiber eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.


    Mehr zu Nexomon: Extinction könnt ihr unserer Ankündigungs-News entnehmen! Mit welchem Starter-Nexomon wollt ihr in den Kampf ziehen?


    Quelle: PQube, Amazon – Newsbild: © PQube / Vewo Interactive, Bildmontage: © ntower

    Xbox Series X | Nintendo Switch

  • Nexomon reizt mich sehr. Pokémon Sonne/Mond sowie Schwert/Schild haben mich nicht wirklich abgeholt, sodass mir entsprechender Stoff fehlt. Am ehesten sagt mir Noki zu ^_^

  • Meine Favoriten von den 9 sind Trebly, Nokia und Gekoko.
    Hoffe das die Entwickler viel aus den 1. Teil gelernt haben, wenn sie allein das balancing Problem gelöst haben könnte es schon für Genre Fans ein gutes Spiel werden.

  • Das Design der Monster gefällt mir auf jeden Fall schon mal besser als die Pokémon aus Schwert / Schild. Ich habe Nexomon damals noch auf dem Smartphone gespielt und werde den Nachfolger für die Switch im Auge behalten. :)

  • Mich hat Nexomon mal so genervt, dass ich es deinstalliert habe. Ich fand es unmöglich, dass ich zwei mal einen Bosskampf knapp gewonnen habe und darauf stolz war, mir aber dann das Spiel sagt "Du hast haushoch verloren!"
    Sorry, aber wenn ich einen Kampf verlieren soll in der Story, dann sollen sie auch dafür sorgen das ich verliere...


    Ansonsten war es ok.

  • Okay, ich glaube, darauf habe ich Lust, auch wenn mich immer noch stört, dass es keine Backsprites gibt. Von den hier vorgestellten Nexomon finde ich ziemlich genau die Hälfte sehr gut und die andere Hälfte überhaupt nicht toll. Aber da ist auf jeden Fall was dabei. Mich wundert, dass die Designs besser ankommen, als die neuen Pokémon aus Schwer und Schild. Ich finde, diese Generation war designtechnisch die beste seit langer, langer Zeit. Da merkt man wieder mal, wie Geschmäcker auseinander gehen. Trebly oder Gekoko oder Behilda...?!

  • wie soll ich mich denn entscheiden wenn ich nicht die finalen entwicklungsformen kenne? nun ja zudem scheint das spiel ja auch recht schwierig zu sein @KaTeaChan s aussage macht keinen mut da bleib ich wohl lieber bei pokemon

  • Chapeau an ntower, das Wort Pokémon kein einziges Mal im Artikel zu nennen. ;)

    :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
    :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    :kirby: Switch + Atmosphère + Switchroot Android

  • Wieso müssen die Monsterdesigns von solchen Entwicklern immer aussehen, wie die aus unzähligen miesen Mobilespielen.
    Mir vergeht schon die Lust, wenn ich diese Kindergarten-Malerei nur sehe.


    Trotzdem hoffe ich auf einen Erfolg, damit Gamefreak endlich ein wenig Konkurrenz bekommt... wenn auch schäbige.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!