Shulk in Super Smash Bros. – Xenoblade Chronicles-Entwickler sprechen über den großen Einfluss auf das Franchise

  • Als Xenoblade Chronicles vor genau 10 Jahren, am 10. Juni 2010, in Japan für die Wii erschien, hatte Nintendo keine großen Pläne für eine Veröffentlichung im Westen. Etwas mehr als ein Jahr später wurde das JRPG zur Freude der europäischen Fan-Base doch hierzulande veröffentlicht, allerdings mussten die Amerikaner durch die Finger schauen. Erst durch eine riesige Fan-Kampagne mit dem Titel "Operation Rainfall" sowie durch gute Verkaufszahlen in Europa konnte Nintendo of America überzeugt werden, das Spiel auch in Amerika zu lokalisieren, wo es schließlich im April 2012 erschien.


    Durch die westliche Lokalisation hat Xenoblade Chronicles zahlreiche neue Spieler erreichen können, und als vor der Veröffentlichung von Super Smash Bros. for Nintendo 3DS im Sommer 2014 Gerüchte über Shulk als potentiell spielbarer Smash-Charakter auftauchten, war die Vorfreude bei vielen Fans spürbar, so auch in unserer Community. Ein Smash-Leak mit Shulk-Bildern wurde von den meisten ntower-Usern als Fake abgestempelt, stellte sich jedoch wenige Tage später als wahr heraus. Seither ist Shulk ein fester Bestandteil der Super Smash Bros.-Reihe und nun sowohl im Nintendo 3DS-, Wii U- als auch im Nintendo Switch-Ableger der Spielereihe vertreten.


    Zweifelsohne verschaffte Shulks Auftritt in Super Smash Bros. dem JRPG-Franchise jede Menge neue Aufmerksamkeit und seither sind zahlreiche neue Xenoblade Chronicles-Spiele erschienen – unter anderem Neuauflagen von Shulks originalem Abenteuer am 02.04.2015 für den Nintendo 3DS und am 29.05.2020 für die Nintendo Switch. In einem aktuellen Interview mit dem Magazin US Gamer bezeichnete Genki Yokota, der Director von Xenoblade Chronicles (Wii) und Co-Producer der Neuauflage Xenoblade Chronicles: Definitive Edition, Shulks Auftritt als spielbarer Charakter in Super Smash Bros. als "riesige Sache", die sogar die Arbeit am Remake für die Nintendo Switch beeinflusst habe:

    Zitat

    Ich glaube, dass das Kennenlernen von Shulk als Smash-Charakter für Leute, die normalerweise keine RPGs spielen, eine riesige Sache war! Dies ist der Grund, wieso wir in Xenoblade Chronicles: Definitive Edition einen Casual-Modus eingebaut haben, sodass Leute, die normalerweise nicht so gut in RPGs sind oder diese noch nie zuvor gespielt haben, die Geschichte genießen können.


    Während Shulk in Super Smash Bros. for 3DS und Wii U im kompetitiven Bereich noch zu der schwächeren Hälfte der Charaktere zählte, wird der Monado-Held von vielen Profis als einer der besten Charaktere in Super Smash Bros. Ultimate bezeichnet. Zur Freude der Shulk-Fans ist es in Super Smash Bros. Ultimate nun nämlich möglich, die Monado-Fähigkeiten viel schneller zu wechseln. Zudem haben einige seiner Schwert-Attacken einen deutlichen Geschwindigkeitsboost erhalten. Auch Shigekazu Yamada, der neue Producer sowie Director von Xenoblade Chronicles: Definitive Edition, zeigt sich über die Implementierung und die Stärke von Shulk in Super Smash Bros. Ultimate erfreut:

    Zitat

    Ich denke, Shulks Design und die Einzigartigkeit der Attacken selbst haben einen bleibenden Eindruck bei den Spielern hinterlassen. Darüber hinaus scheint er als starker und erfolgreicher Charakter zu gelten, worüber ich ebenfalls sehr glücklich bin.


    Adam Howden ist sowohl in den Xenoblade Chronicles-Spielen als auch in den Super Smash Bros.-Spielen der englische Synchronsprecher von Shulk. Wir haben passend zu dieser News ein älteres Interview von Nintendo Everything rausgesucht, bei dem er seine Reaktion verriet, als er erstmals erfuhr, dass seine Shulk-Stimme für einen Auftritt als spielbarer Charakter im Smash Bros.-Universum gebraucht wird:

    Zitat

    Ich wurde zunächst gebeten, erneut Shulk zu vertonen, doch mir wurde nicht gesagt, für welches Spiel meine Stimme benötigt wird. Ich hatte im Internet Gerüchte über ein mögliches Xenoblade-Sequel gelesen, daher dachte ich, dass dies vielleicht geplant sei. Als ich dann beim Studio auftauchte und herausfand, dass es sich um Smash Bros. handelt, war ich im siebten Himmel. Ich war so verdammt aufgeregt, in einem Spiel mit Mario, Bowser, Donkey etc. zu sein, dass ich richtig rot im Gesicht wurde und über das ganze Gesicht lächelte. Es dauerte eine Weile, bis ich mich ob der Tatsache, in Smash Bros. verewigt zu sein, beruhigen konnte, und erst daraufhin begann ich, meiner Arbeit nachzugehen.


    Wart ihr schon länger Xeno-/Xenoblade-Fans oder seid ihr erst durch Shulks Smash Bros.-Auftritt auf das Franchise aufmerksam geworden?


    Quelle: US Gamer, Nintendo Everything – Newsbild: © Nintendo

  • Schon lustig, sich die Kommentare des Shulk-Leaks von 2014 durchzulesen :D


    Dass beim Auswahlbildschirm manche Charaktere getrennt von anderen aus dem selben Franchise sind, ist ja in der finalen Version wirklich so. Bis heute weiß niemand, warum^^


    Naja, hinterher ist man immer schlauer - no offense, everyone :D

  • Ich persönlich hatte vorher noch nie von Shulk gehört und erst mit der Wii U darauf aufmerksam geworden. Deshalb möchte Ich umso mehr, dass auch Rex eine Chance bekommt, in Smash aufzutreten :).

  • Habe Xenoblade zufällig auf Amazon damals gesehen und einfach so gekauft, als ich las das es ein Jrgp ist. Bin komplett Spoilerfrei in die Welt eingetaucht und wurde nicht enttäuscht. Außerdem gefiel mir der Rote Conroller der dabei war :*:thumbup:

    Eine Göttin des Lebens muss auch den Tot beherrschen können. (Chroniken von Ahnephar)

    Lieblingsspiel Xenoblade 2. Erste Klinge neben Homura: "Kos-Mos" erhalten mit lvl 7 :) in Torigoth. (Kos-Mos Run siehe Pinnwand)

  • Dass beim Auswahlbildschirm manche Charaktere getrennt von anderen aus dem selben Franchise sind, ist ja in der finalen Version wirklich so. Bis heute weiß niemand, warum^^

    Also Dr. Mario, Finsterer Pit und Lucina sind am 3DS vermutlich deshalb getrennt von ihrem Franchise, weil sie als Kloncharaktere eingestuft wurden und es dann eben einen Extrabereich für Kloncharaktere gab. Ja, ganz schlüssig ist die Erklärung auch nicht, schließlich ist Dr. Mario im Klonbereich, Toon Link trotz der Ähnlichkeit zu Link hingegen nicht... und Dr. Mario ist im neuesten Smash-Teil anders als Lucina und Finsterer Pit kein Echo-Kämpfer... Aber vielleicht hat sich die Meinung der Entwickler seither einfach geändert.
    Mewtu, Lucas und Roy sind wiederum getrennt von ihrem Franchise, weil sie DLC-Charaktere waren und Nintendo die DLC-Chars zusammengefasst hat. Generell ist das Roster aber dadurch wirklich durcheinander und unordentlich geworden, ja :ugly:

  • Das Artwork, was Monolith Soft zum 10. Jubiläum des Xenoblade Franchise hochgeladen hat, ist wirklich verdammt geil. Ich hoffe so sehr, dass sich Xenoblade Chronicles Definitive Edition gut verkauft. Ich kann kaum erwarten wie es weitergeht. Apropos Xenoblade in Super Smash Bros.


    Rex wird im 2. Fighter Pass dabei sein. Ich weiss es einfach.
    Komm schon Nintendo. Xenoblade ist First-Party und trotzdem hat das Franchise nur einen Rep? (F-Zero wird auch noch 'nen Charakter spendiert bekommen!)

    I❤Nintendo :mldance: #4ever!!!

  • Ich hatte mir Shulk damals für Smash gewünscht, nachdem ich mit Xenoblade fertig war. Als dann die Gerüchte kamen war echt gehypt und als diese sich tatsächlich bewahrheiteten war ich einfach wahnsinnig glücklich. :love:

  • Es ist sehr lustig, sich die Kommentare unter der damaligen News durchzulesen xD Vor allem, da ja so mancher Wunsch mittlerweile erfüllt wurde, nicht wahr, @7om ;) (Ridley hat es geschafft!).


    Shulk ist sowohl in Smash 4 als auch in Ultimate mein Main und ich habe mich mehr als über jeden anderen Charakter damals gefreut, als er für Smash 4 angekündigt wurde! Ein Traum ging in Erfüllung!

    El Psy Kongroo!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!