Port Royale 4: Nintendo Switch-Version erscheint später – Video zeigt die weitläufige Karibik

  • Publisher Kalypso Media hat heute ein neues Video zum kommenden Port Royale 4 veröffentlicht. In diesem Video begleitet ihr ein Schiff auf einer Fahrt durch die 12 Millionen Quadratkilometer große Spielwelt. In der Videobeschreibung wird erwähnt, dass die Handelssimulation zwar wie bereits angekündigt am 25. September 2020 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint, die Nintendo Switch-Version aber erst 2021 folgen soll. Ein Grund für die Verschiebung wurde nicht genannt. Hier das besagte Video:



    Die Entwickler des Spiels, Gaming Minds Studios (unter anderem Railway Empire: Nintendo Switch Edition) wurden vor Kurzem übrigens komplett von Kalypso Media übernommen. Bislang besaß Kalypso Media nur 60 % der Anteile. Heute um 19 Uhr wird des Weiteren ein offizieller Stream ausgestrahlt, in dem Producer Moritz Klein auch eure Fragen zum Spiel live beantwortet. Den Stream könnt ihr euch hier anschauen.


    Hattet ihr euch bereits auf das Erscheinen der Nintendo Switch-Version im September gefreut?


    Quelle: YouTube (Kalypso Media), Kalypso Media (1), (2) – Newsbild: © Kalypso Media

    Xbox Series X | Nintendo Switch

  • Lasst mich raten:


    - Es ist ein Multiplattform-Titel. Check.
    - Die Switch-Version erscheint später. Check.
    - Entwickler zuvor technischen Reinfall für die Switch portiert. Half-Check.
    (Gibt genug Gameplay-Material zur kommenden Switch-Version von Railway Empire.)
    - Die Portierung wird ge-outsourced: Wird sich noch feststellen.
    - Optional: Die Entwickler wurden aufgekauft. Check.

  • Hoffe die Qualität des ports wird gut. Habe den Eindruck das da ein haufen Studios die Portierung für Low anbieten und dann bekommt man ein total lieblosen port. Mir sind schon die ein oder anderen titel aufgefallen die scheinbar einfach nur geportet wurden mit der schlechtesten grafik ohne an den stellen dann optisch gas zugeben wo man es könnte. Also sprich keine dynamische Auflösung und etc. Etc...


    Zu anfang war ARK für mich der schlechteste port, aber heute kann ich mit Überzeugung sagen das es ein wirklich guter port ist. Man hat sich wirklich Mühe gegeben, hat die dynamische Auflösung so gut es eben geht genutzt und hat sogar grafisch keine dinge einfach rausgenommen, sondern nur runter gerechnet. Andere ports wurde dagegen auf Schattendarstellung verzichtet, Lichteffekte komplett rausgeschnitten...das z.b. hat man in ARK alles drin gelassen und muss da heute sagen das es ein guter port ist. Natürlich hat es Bugs und leider kein support mehr wie es scheint, aber mittlerweile kommen ports anderer spiele die wirklich enttäuschen.

  • @EdenGazier "Zig Dutzend" andere Ports die nur gruslig waren? Also soweit ich Reviews verfolgt habe wurden die allermeisten Ports sehr positiv angenommen, von den Spielern und der Fachpresse...


    Also, ich freu mich auf deine Auflistung von "Zig Dutzend" Ports, die nur gruslig waren.

  • @EdenGazier
    Natürlich gibts nie eine Garantie...


    Aber es gibt viele sehr gute Switch Ports die es vormachen (immer mit bezug auf das was die Hardware leisten kann)
    DOOM, Wolfenstein 2 und Young Blood, GRID, Civilisation, Skyrim, Mortal Kombat, Witcher 3, Yooka Laylee, Dragon Ball Z, Crash Bandicoot, Spyro, Divinity: Original Sin II, Borderlands Collection, Bioshock Collection...
    Und da gibt's noch viele mehr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!