Skater XL: Neues Video zeigt erstes Gameplay-Material der Nintendo Switch-Version

  • In der Nacht haben die Entwickler im Summer of Gaming von IGN erstes Gameplay-Material der Nintendo Switch-Version von Skater XL gezeigt. Dazu gesellten sich Dain Hedgpeth und Jeff Goforth von Easy Day Studios, um über ihr Spiel zu berichten. Bereits in einem frühen Entwicklungsstadium des Projekts wollten die Entwickler den Titel auf der Nintendo Switch veröffentlichen. Dabei ist das Gameplay die Hauptpriorität bei der Portierung, damit es sich nahezu gleich wie auf den anderen Konsolen anfühle, auch mit den selben Inhalten. Vor Jahren gab es viele Skateboard-Spiele, vor allem die Skate-Serie von Electronic Arts wurde als Vorbild genannt. Doch neue Titel in diesem Genre waren in den letzten Jahren eher rar, weswegen die Entwickler motiviert wurden, Skater XL zu entwickeln.


    Die Karten im Spiel wurden anhand realer Orte nachgebaut. So skatet der Spieler beispielsweise im Gameplay-Video in einer leicht veränderten Nachbildung der Innenstadt von Los Angeles. Damit es auch genug Plätze zum Skaten gibt, haben die Entwickler einige Anpassungen vorgenommen, um die Karte so interessant wie möglich zu gestalten. Dabei soll es sich eher wie ein Sandbox-Spiel anfühlen, wo der Spieler nach Belieben Skaten und Tricks ausprobieren kann. Die Tricks mit den Skateboards werden direkt durch Bewegung der Analog-Sticks durchgeführt und sind nicht fest programmiert. Denn während ihr mit dem Skateboard unterwegs seid, reagiert jeder Fuß auf die Eingaben des entsprechenden Analog-Sticks. Es solle sich anfühlen, als ob man dem Umgang mit einem Musikinstrument erlernt. Folgend das besagte Video samt dem englischen Interview:



    Noch ist kein neues Veröffentlichungsdatum für die Nintendo Switch-Version genannt worden. Das Spiel wurde vor Kurzem verschoben und wird im Juli für die anderen Konsolen und den PC erscheinen (wir berichteten). Die Entwickler möchten aber in Kürze einen neuen Termin nennen.


    Quelle: YouTube (IGN) – Newsbild: © Easy Day Studios, Bildmontage: © ntower

    Xbox Series X | Nintendo Switch

  • Also ich seh dazu zum ersten Mal Gameplay und mich dort daran vor allem die Kameraposition. Statt dem Hintern würde ich gerne besser sehen, wohin ich fahren kann. Man hat da viel zu wenig Weitsicht.

  • Ich passe und hoffe weiterhin auf das Remaster von Tony 1 und 2 für die Switch


    Das würde mir nicht lange Spaß machen...
    So ganz ohne Ziele und Aufgaben...


    Außerdem mochte ich das Arkadige game play von pro skater

  • Das sieht ja gar nicht mal so schön aus :whistling:


    Hab die PC Version mal ne Stunde gespielt. War ganz okay, aber wie Knusel schon sagt, fehlt da was ohne Ziele und Aufgaben. Genau wie bei Session.


    Aber umso mehr freue ich mich auf Tony Hawk im September :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!