Railway Empire Switch

  • Ist Railway Empire eigentlich inhaltlich das gleiche wie für PC? Da es den zusatz Nintendo Switch Edition hat könnte es ja abstriche im Inhalt haben oder?


    Und ist das Spiel bei der handelsversion komplett auf modul oder wieder nur mit Zusatzdownload?


    Das einzige was mich momentan an dem spiel vielleicht stört, wäre die Tatsache das die Waggons in den Bahnhöfen dann verschwinden. Fände es schöner diese wären permanent sichtbar und vermutlich nicht nach beladung dann sichtbar.


    Wie ist es eigentlich Momentan mit der ki in sachen Streckenführung. Es gibt ja ein vereinfachten und professionell modus wo entweder züge durch sich selbst fahren odee man muss ausweichstrecken bauen mit Signalen. Nun hatte ich in Test gehört das die ki egal welche Einstellung man nimmt immer die einfache version haben und züge durch sich selbst fahren lassen. Ist das heute immer noch so oder hat mam das geändert?

  • Moin spiele es jetzt erst seit zwei Tagen, aber ich glaube, dass die KI hier etwas cleverer ist als noch in den ursprünglichen Rezensionen.

    Als Railroad Tycoon Fan noch zu Amiga Zeiten muss ich sagen, dass es mir bisher echt SPaß macht. Ja leider hat die Grafik etwas gelitten, aber Spielspaß ist bisher definitiv vorhanden.

    Ja die Waggons wechseln im Bahnhof und verschwinden dann auch entsprechend.

  • Also ich spiele mit der komplexen KI und habe die Kampagne durch gespielt. Die KI hat auch Signale und doppelte Gleise etc. im Einsatz.

    Der Gleisbau ist denke ich echt gut gelöst. Ab und zu hakeln ein paar spezielle Weichen, aber grundsätzlich funktioniert das sehr gut. Habe wirklich Spaß am Spiel, auch wenn selbst auf der Switch die Grafik sicherlich etwas besser hätte sein können.

  • Gut, das die Grafik auf Switch nen Problem ist dürfte klar sein. Problem ist vor allem die FPS wenn man zu viel gebaut hat usw. .


    Die KI vom Gegner wurde über die Zeit angepasst, die war am Anfang viel zu stark bei den Aktien Käufen.


    Ich sehe in den ihren Spielen eher andere Probleme. Die Maps sind nie groß einstellbar in der Schwierigkeit. Auf Mittel sind manche Ziele kaum schaffbar, oder eben sehr schwer. Bei den Schweren Orten, was auch leider fast alle DLCs betrifft, habe ich irgendwann das Handtuch geworfen. Die Ziele zu erreichen finde ich zu knapp von der Zeit, viel zu knapp. Selbe Problem habe ich auch bei Port Royal 4. Railway ist sonst Top, habe es unzählige Stunden auf PS4 gesuchtet gehabt.

  • Aktuell kämpfe ich auch mit einem Szenario und das ist wirklich nicht einfach. Bin jetzt schon 2x gescheitert, aber muss auch gestehen, dass ich beide Mal dumme Fehler gemacht habe.

    Noch macht es mir wirklich viel Spaß und da ich noch Amiga gewohnt bin, reicht mir die Grafik. Finde es bisher nicht zu komplex, aber trotzdem auch nicht ganz simpel.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!