Apex Legends: Game Director Chad Grenier spricht über die Nintendo Switch-Version und bestätigt die Bewegungssteuerung

  • Im Rahmen der kürzlich ausgestrahlten EA PLAY 2020 kündigten Electronic Arts und Respawn Entertainment eine Veröffentlichung von Apex Legends für die Nintendo Switch an und bestätigten damit die hartnäckigen Gerüchte der vergangenen Wochen und Monate. In einem Interview mit unseren Kollegen von GameSpot sprach der Game Director Chad Grenier von Respawn Entertainment – unter anderem – über die kommende Veröffentlichung von Apex Legends auf dem Hybriden von Nintendo, möglichen Komplikationen bei der Entwicklung und bestätigte außerdem die Implementierung der Bewegungsteuerung der portablen Version. Wir haben die relevante Passage aus dem Interview nachfolgend für euch übersetzt:

    Zitat

    Die Entwicklung von Apex Legends für die Nintendo Switch war und ist für das Entwicklerteam eine große Herausforderung, an welcher bisher eine ganze Weile gearbeitet wurde. Trotz der Herausforderungen kann ich sagen, dass es [grafisch] wirklich gut aussieht und [technisch] sehr gut läuft. Die Nintendo Switch ist eine außergewöhnliche Plattform und wir mussten einige Veränderungen am Spiel vornehmen, damit Apex Legends auf dieser läuft. Da die Nintendo Switch über die Möglichkeiten einer Bewegungssteuerung verfügt, wollten wir diese natürlich unterstützen – jedoch benötigen die Entwicklungen an der Gyro-Steuerung viel Zeit.


    Es liegt zwar noch Arbeit vor uns, aber wir kommen gut voran. Wir befinden uns aktuell in der Testphase und möchten mit dieser natürlich sicherstellen, dass das Spiel auch einwandfrei auf der Nintendo Switch funktioniert. Wir alle sind große Fans von Nintendo, daher freue ich mich besonders darauf, ein Spiel für die Nintendo Switch zu veröffentlichen und Apex Legende auch von unterwegs aus zu spielen zu können.

    Apex Legends erscheint in den kommenden Herbstmonaten im Nintendo eShop für die Nintendo Switch. Freut ihr euch auf die baldige Veröffentlichung auf dem Hybriden von Nintendo oder bevorzugt ihr lieber eine andere Plattform für den Battle Royale-Hit?


    Quelle: YouTube (GameSpot), NintendoLife – Newsbild: © Electronic Arts

  • @Kami Ich habe 350 Stunden Spielzeit in Overwatch, mit der Bewegungssteuerung und kann mir keine Konsolen Shooter mehr ohne vorstellen. Habe vorher Overwatch auf der PS4 gespielt und habe dort eine ähnliche Spielzeit gehabt. Für mich ist der Unterschied wie Tag und Nacht. So werde ich auch freiwillig die Bewegungssteuerung in Apex nutzen und somit mehr Spaß haben, als ich es auf der PS4 hatte mit dem Game.

  • @Kami Wenn die Bewegungssteuerung nich für schnelle Shooter geeignet ist, wofür ist die dann gemacht? ?(

  • Bewegungsteuerung fand ich meist nur gut wenn man die switch inder Hand hat. Spielt man mit pro Controller hatte ich oft das Gefühl das man ihn entsprechend halten muss und wenn nicht hat es irgendwie nicht mehr gepasst. Dann muss man noch die Empfindlichkeit herausfinden und und. Habe es oft deaktiviert weil es manchmal zu ungewollten Bewegungen kam wenn man sich mal bewegt hat, man muss da leider immer ruhig sitzen und das nervt irgendwie. Es reicht ja schon mal die arme zubewegen oder hoch/runter.


    Bei zelda fand ich die Bewegungssteuerung gut aber nur im handheld. Shooter spiele ich aber nicht gern mit den joy con, die sticks zu doof. Pro Controller ist da besser und den hält man ja wie man will. Aber ich glaube die gyro Sensoren müssen in einer bestimmten Position sein. Ich weiß garnicht was links/rechts steuert ob man den Controller drehen muss inder hand oder neigen. Das ist für mich zu unverständlich. Mit der Switch inder hand hält man sie auch immer so wie es sein soll weil man ja auf den Bildschirm gucken muss...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!