Engpass ade – Produktion der Nintendo Switch kehrt zur Normalität zurück

  • In den letzten Monaten war die komplette Nintendo Switch-Produktreihe nicht gerade leicht zu ergattern. Die durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Lieferengpässe haben dazu geführt, dass die Lagerbestände bis heute weltweit konstant niedrig blieben und bereits im Februar wurde vor Lieferproblemen gewarnt. Gerade in den USA und Japan waren die beliebten Konsolen von Nintendo kaum mehr zu bekommen und die Einzelhändler haben teils utopische Preise verlangt oder per Lotterieverfahren Käufer ausgelost, die eine Konsole erwerben durften. Aber auch in Deutschland hat sich der Engpass deutlich bemerkbar gemacht.


    Jetzt sieht es allerdings so aus, als würde sich die Situation endlich zum Besseren wenden. Ein neuer Bericht von CareerConnection aus Japan, in dem erklärt wird, dass viele Fans enttäuscht waren, nachdem es ihnen in den letzten Wochen nicht gelungen war, sich eine Konsole zu sichern, stellt fest, dass Nintendo sich fast vollständig von seinen Lieferproblemen erholt hat. Das bedeutet, dass die Produktion neuer Nintendo Switch-Konsolen fast wieder zu 100 % hochgefahren ist, obwohl die Nachfrage derzeit wohl noch immer die Lagerbestände der Geschäfte übersteigt.


    Ein Nintendo-Sprecher hat CareerConnection mitgeteilt, dass die Produktion "zur Normalität zurückgekehrt ist", konnte aber keine konkrete Antwort darauf geben, wann die Lagerbestände die noch immer anhaltende Nachfrage befriedigen können. Man erhofft sich aber durch die Normalisierung der Produktion sowie das Auffüllen der Bestände bei den Händlern, den überhöhten Preisen von Nintendo Switch-Konsolen in den kommenden Wochen und Monaten endlich einen Riegel vorschieben zu können.


    Wie habt ihr den Engpass erlebt? Wart ihr vielleicht selbst davon betroffen und hattet Schwierigkeiten, eine Nintendo Switch zu kaufen?


    Quelle: Nintendo Life – Newsbild: © Nintendo

  • Das ist schön zu hören, für die die noch keine haben, aber unbedingt eine wollen ist das doch supi.
    Bin froh das ich letzes Jahr am Blackfriday mich entschieden hatte eine zu kaufen, genauso mit Rin Fit Adventure :P

  • Hab meine Animal Crossing Edition Switch ohne großen Aufwand bei Saturn.de zur UVP bestellt und geliefert bekommen. Imo musste keiner mehr bezahlen, der sich ein paar Wochen Zeit gelassen hat und nicht auf den Tag genau eine Switch haben wollte. Wenn man während des Lockdowns instant eine haben wollte musste man halt blechen, sonst nicht.

  • Das ist gut. Muss meine Joycons wegen dem Driftproblem neu kaufen X(

  • Das hört sich ja gut an.
    Nichtsdestotrotz sollte Nintendo endlich mal eine große "Direct" raushauen. Die lassen damit ganz schön auf sich warten.
    Irgendwie haben die sich in letzter Zeit sehr zurückgezogen.

  • @Pepsi-Fan 123


    Leider bleiben die Reseller selten auf den Kosten sitzen.


    Sie kaufen grundsätzlich zum Regulären Preis ein. Am Ende verkaufen Sie wenn notwendig wieder zum regulären Preis.


    also so macht das ein Kollege von mir. Das macht nebenbei und finanziert damit sein Haus


    schlimmer sind die Menschen, die das unterstützen und die Preise zahlen.
    Immer diese ungeduld

  • @EdenGazier viele Reseller verkaufen aber über Ebay und die haben dann doch noch die Ebay Gebühren und auch noch meist die PayPal Gebühren. wodurch man schon einziger drüber verkaufen muss, um überhaupt gewinn rauszuholen. Somit würde man bei einem regulären Preisverkauf Verluste machen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!