Kickstarter-Unterstützer von The Wonderful 101: Remastered werden erneut zur Kasse gebeten

    • Kickstarter-Unterstützer von The Wonderful 101: Remastered werden erneut zur Kasse gebeten

      Neu

      Die Kickstarter-Kampagne zu The Wonderful 101: Remastered für die Nintendo Switch war für PlatinumGames ein voller Erfolg. Die Veröffentlichung der physischen sowie auch digitalen Version des Spiels läuft jedoch mehr schlecht als recht. Neben den Performance-Problemen der Nintendo Switch-Version und der verspäteten Auslieferung der physischen Ausgabe des Spiels berichten einige Käufer aus Großbritannien, welche an der Kickstarter-Kampagne teilgenommen haben, nun über zusätzliche Importgebühren, welche sie entrichten sollen.

      Ein User hatte sich bei Nintendo Life gemeldet und geschrieben, dass er vom Paketdienst Royal Mail eine Nachricht erhalten habe, in der ihm mitgeteilt wurde, dass sein Exemplar von The Wonderful 101: Remastered aufgrund einer „unbezahlten Zoll- und Bearbeitungsgebühr“ von knapp 17 Pfund nicht zugestellt werden könne. Dies scheint wohl kein Einzelfall zu sein. Schaut man auf der Kickstarter-Seite des Spiels, berichten einige Käufer davon, dass sie ebenfalls Importgebühren entrichten mussten und darüber sehr verärgert sind:


      Viele weitere Berichte zu den Problemen beim Versand und Import kann man sich auf der Kommentarseite des Spiels auf Kickstarter durchlesen. Laut vielen Unterstützern der Kampagne von The Wonderful 101: Remastered läge die Schuld bei PlatinumGames, da sie nicht auf die Importgebühren hingewiesen hätten. Laut der Hilfe-Seite von Kickstarter muss der Verkäufer in seiner Beschreibung deutlich darauf hinweisen, falls solche Gebühren anfallen könnten.

      Habt ihr das Spiel über Kickstarter unterstützt und hattet ebenfalls Probleme beim Importieren?

      Quelle: Nintendo Life, Twitter (Seedy87) – Newsbild: © PlatinumGames
    • Neu

      Was hat zoll mit dem spiel zutun?!? Ist doch logisch das da was anfällt. Man hätte höchstens den Hinweis geben müssen das extra Gebühren wie zoll und steuern noch anfallen könnten.

      Es sollen also die Leute aus dem Tal-der-ahnungslosen bitte wieder weiter schlafen.

      Und wenn ich bei Amazon.com bestelle sehe ich auch nur preise in dollar und auch hier hat Amazon keine schuld daran wenn ihr Einfuhrgebühren bezahlen müsst...ganz einfach.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muki ()

    • Neu

      Mir war nicht klar, dass sie die Spiele aus den USA verschicken. Ich dachte an einen Versand für Europa aus Europa heraus, auch weil es wegen PEGI/USK eigene Hüllen geben muss. Jetzt ist vor ein paar Tagen mein Exemplar in Frankfurt gelandet, aber wie vom Erdboden verschluckt, die Tracking-Seite weiß nicht weiter. Sau blöd
    • Neu

      Gab es auch eine Version direkt von Kickstarter?
      Mein Retail Exemplar wurde am Samstag einfach per Post geliefert? Aber bestellt ganz normal im deutschen Einzelhandel... Das bei importen Zoll anfällt weiß man seit Anbeginn des Retail Imports.

      Mr. Driller werde ich auch bald importieren, ich muss das dann an meiner Zollstelle abholen und nachverzollen.

      Wo ist da jetzt wieder das Problem?
    • Neu

      Platinum Games scheint gerade einen Wandel vom Paulus zum Saulus zu absolvieren. Scalebound verknackt, Bayonetta 3 vor dem einer Ewigkeit und drei Tagen angekündigt und nichts mehr gezeigt, die vier großen Ankündigungen wobei sich die 4. „große„ Ankündigung als neues Studio entpuppte und sie deswegen mit Entschuldigungen zurück rudern mussten, dann die Kickstarter Kampagne und jetzt noch extra Steuer fällig. Well that escalated quickly.
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.
    • Neu

      Ein Hinweis wäre nett gewesen. Ich habe jetzt nun schon öfter mal bei Fangamer, Limited Run, Kickstarter und auch früher sehr viel im Ausland zu meiner DVD-Sammelzeit bestellt. Gebühren fallen fast immer an und Hinweise gibt es abseits von Amazon auch nicht immer.

      Natürlich macht es das hier nicht besser, aber PlatinumGames steht da bei weitem nicht alleine da. Ich muss mal schauen ob ich bei meiner Kickstarter-Bestellung von Bloodstained z. B. Gebühren zahlen musste und ob es vorher eine Meldung gab.

      Natürlich häte man es sagen sollen, aber dennoch wird da gerade ein Fass aufgemacht, weil es momentan weil man was finden will.
    • Neu

      Wenn der Hinweis fehlt, ist das natürlich sehr ärgerlich. Da achte ich grundsätzlich auch drauf, wie das mit dem Zoll aussieht. Mal sehen, was da kommt.
      Da ich das Projekt nicht unterstützt habe, bin ich nicht betroffen, aber das Thema an sich, finde ich interessant.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      3DS: 1203-9295-5226
    • Neu

      Naja war ja von Anfang an eine komische Aktion. Müsste man fast sagen, selber schuld. Spiel ich halt so lange die geniale WiiU Version! Und so gern ich es auf der Switch nochmal genießen würde, gekauft wird's erst wenn es in den Ramsch-Kisten für ein paar Euro liegt. Hat das Spiel nicht verdient!
      Wonder Red for Smash! :)
    • Neu

      In der Kampagne steht ganz klar:

      Zitat von Platinum Kickstarter:

      Will I have to pay for shipping?


      Packaging and shipping costs for physical rewards are included in prices for applicable tiers. Rewards will ship from the United States, with any applicable Value Added Tax or regional tariffs being paid by the backer.
      Keine Ahnung warum die Backer sich beschweren, transparenter kann man es kaum machen...
    • Neu

      Tja, wenn man heute durch irgendeine Geschichte einen schlechten "Ruf" ergattert hat, sucht sich die Community immer wieder neue Kleinigkeiten raus um die Firma noch schlechter zu machen.
      Tut mir leid für die Firma aber so haben sich die Menschen leider entwickelt.

      Hauptsache einfach laut mitschreien und aufregen. :link_zzz:
    • Neu

      Ich glaube da spielt die nachvollziehbare allgemeine Unzufriedenheit mit Platinum eine Rolle.

      Bei Platinum klappt halt momentan gar nichts.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon