Gerücht: Harry Potter-Rollenspiel soll 2021 für PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen

  • Nach den aktuell hitzig diskutierten Äußerungen der britischen Autorin J. K. Rowling steht es um die Marke Harry Potter eher schlecht als recht. Die Debatte wird nun aber durch eine Ankündigung ergänzt, die zumindest dem Franchise etwas unter die Arme greifen dürfte. Laut Bloomberg sind Warner Bros. Interactive Entertainment und die Entwickler von Avalanche Software dabei, ein großangelegtes Harry Potter-RPG zu entwickeln, welches bereits nächstes Jahr für „Spieleplattformen inklusive der kommenden PlayStation 5 und Xbox Series X“ erscheinen soll.


    Euch kommen diese News bekannt vor? Bereits im Oktober 2018 gab es mehrere Leaks über solch ein Spiel. Ein in diesem Zusammenhang veröffentlichtes Video war ziemlich authentisch und hat viele Fanherzen höherschlagen lassen. Laut Bloomberg sind die Gerüchte allerdings nichts weiter als eben genau das: Gerüchte. Doch trotz Corona-Pandemie, Kritik gegenüber J. K. Rowling und dem vermeintlichen Verkauf von Warner Bros. Interactive Entertainment sei das Spiel noch immer in der Entwicklung und bereits in der zweiten Jahreshälfte 2021 bereit für eine Veröffentlichung.


    Natürlich spielen auch die Vorwürfe gegenüber der britischen Autorin, die sich unter anderem transphobisch auf ihrem Twitter-Account geäußert hat, eine große Rolle bei der Entwicklung. Einige Mitarbeiter des Studios haben bereits geäußert, dass sie sich aufgrund ihrer Aussagen unwohl fühlen, an einem Projekt des Harry Potter-Franchise mitzuwirken. Doch es wurde seitens des Entwicklerteams auch gesagt, dass Rowling kaum Einfluss auf die Entwicklung des Spiels habe.


    Eigentlich sollte das neue Rollenspiel während der diesjährigen E3 vorgestellt werden, die aufgrund des grassierenden Virus jedoch abgesagt worden ist. Ein Insider verriet Bloomberg, dass nun zunächst das neue Batman-Spiel während der DC FanDome am 22. August vorgestellt und der neue Harry Potter-Titel zu einem späteren Zeitpunkt der Welt präsentiert werden soll. Diese Entscheidung wurde wohl getroffen, bevor die Vorwürfe gegenüber Rowling laut wurden.


    Dreht ihr dem Franchise dennoch den Rücken zu oder freut ihr euch auf ein großes und neues Harry Potter-Spiel?


    Quelle: Gematsu, Bloomberg, YouTube (Munkzukich) – © Warner Bros. Entertainment

  • Seit den ersten Gerüchten um dieses Spiel bin ich sehr neugierig darauf. Ich hoffe bereits seit Ewigkeiten auf ein gutes und vernünftiges RPG im Harry Potter Universum. Die Welt eignet sich perfekt für ein gutes Rollenspiel á la Witcher oder Elder Scrolls. Und es wäre etwas aufregend frisches, da die meisten der bekannten Rollenspiele eher mittelalterlicher Natur (Mordors Schatten, Elder Scrolls) oder von der Moderne (GTA, Mafia) geprägt sind. Ein Zauberer-RPG passt da perfekt zwischen.


    Zu der Diskussion um Rowling; ich bin ein wenig enttäuscht von ihren Aussagen und bin auch nicht konform mit ihrer Meinung, aber deswegen schotte ich mich nicht direkt von Harry Potter ab. Ich bin seit ich lesen kann riesiger Fan und daran ändert auch Rowlings transphobe Meinungsäußerung nichts. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Wer weiß was sie in Zukunft für Aussagen zum Besten gibt.

  • Harry Potter war noch nie so meins. Habe ein paar Filme gesehen und auch das Lego-Videospiel gezockt, aber die Bücher oder generell die Welt konnten mich nie richtig fesseln.


    Falls das Gerücht sich bewahrheitet, wird es bestimmt ein grafisch anspruchsvolles Spiel und somit kann man eine Switch-Version ausschließen.

    Most Wanted:
    Splatoon 3

    Mario + Rabbids Sparks of Hope

    Metroid Prime 4
    Bayonetta 3

    No More Heroes 3


  • Wir haben 70 News auf unserer Startseite, ganze drei (!) davon sind aktuell aus der Rubrik Tellerrand. Eine davon ist die Comic-Rezension von Dennis G. und die andere gehört zu dem Spieletest von The Last of Us Part II. Hier von "zu vielen" Tellerrand-News sprechen zu wollen, halte ich für etwas zu übertrieben und dramatisch. Wer solche News nicht lesen möchte, muss halt nicht auf diese News klicken und unnötig Zeit mit einem Kommentar verbringen.


    Wir versuchen stets eine gesunde Balance zu halten. So kommen mal ein paar News vom Tellerrand an einem Tag, dafür an anderen Tagen nicht eine Einzige. Es ist auch für die Redakteure mal etwas schönes, sich außerhalb von Nintendo und der Nintendo Switch zu bewegen und über den Tellerrand zu schauen – besonders wenn man auch noch persönliches Interesse über das Geschriebene hat. Unsere vergangenen Tellerrand-News zu Crash Bandicoot, Tony Hawk, PlayStation 5 und Xbox Series X / S kamen in unserer Community gut an und es wurde fleißig in den Kommentaren diskutiert. Ich sehe also absolut keinen Grund, die Anzahl der News zu reduzieren.


    Nochmal: Wir haben jeden Tag genügend News zu Nintendo und der Nintendo Switch und dies wird sich auch niemals ändern, da diese immer Priorität haben. Ihr habt kein Interesse an Tellerrand-News? Kein Problem, überlest sie einfach. Ist ganz einfach und tun euch nicht weh. ;-)

  • Zu der Diskussion um Rowling; ich bin ein wenig enttäuscht von ihren Aussagen und bin auch nicht konform mit ihrer Meinung, aber deswegen schotte ich mich nicht direkt von Harry Potter ab. Ich bin seit ich lesen kann riesiger Fan und daran ändert auch Rowlings transphobe Meinungsäußerung nichts. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Wer weiß was sie in Zukunft für Aussagen zum Besten gibt

    Ich kann an ihren Äußerungen überhaupt nichts wirklich transphobes erkennen.


    Da wird bewusst etwas hinein interpretiert und ihr eine Position unterstellt, die sie gar nicht hat. Sie ist doch definitiv im liberalen Lager anzusiedeln, Feministen und auch niemals irgendwie gegen LGBTQ+ eingestellt. Das wäre ungefähr so als würden Veganer eine Vegetarierin mit einem Schlafthofbesitzer der Massentierhaltung betreibt gleichsetzen.

  • Ein Harry Potter RPG könnte durchaus sehr interessant sein. Muss dann aber auch gut gemacht sein und am besten nur lose mit den Büchern/Filmen zu tun haben. Könnte zeitlich ja ein paar Jahre nach dem letzten Buch spielen um genug Abstand zu haben.


    Ich finde die Tellerrand-News übrigens ganz gut so wie bisher. Würde Nintendo mal wieder mehr vermelden würden diese wohl auch weniger auffallen. Ich bin mir sicher ihr haltet da eine gute Balance.

  • Ich würde mich freuen, falls das echt erscheinen sollte. Ich mag Harry Potter schon sehr gerne und in Videospiel-Form gab es glaube noch nie ein Spiel, das so richtig herausstechen konnte.

    Zitat

    Laut Bloomberg sind Warner Bros. Interactive Entertainment und die Entwickler von Avalanche Software dabei, ein großangelegtes Harry Potter-RPG zu entwickeln...

    Würde das bedeuten, dass EA gar nicht beteiligt ist? Das wäre noch ein viel größerer Grund zur Freude, denn Spiele von EA kaufe ich mir äußerst ungerne.
    Das letzte Spiel, was ich mir selbst von denen gekauft habe war noch auf dem Game Cube. :D


    Vielen Dank, dass ihr zumindest ein klein wenig News zu anderen Plattformen bringt. Ich mag die Art, wie ihr eure Artikel schreibt.

  • An sich eine tolle Sache, aber die Vergangenheit hat schon gezeigt, dass Harry Potter nicht unbedingt für ein gutes Spiel stehen muss.
    Die Frage ist, was aus dem Spiel gemacht wird.
    Was mich nur traurig stimmt, ist, dass die Bereitschaft andere Meinungen zu akzeptieren, seit Jahren sinkt. Wer anders ist oder eine andere Meinung hat, wird gemobbt und/oder ausgestoßen, anstatt sich sachlich auseinanderzusetzen. Dieses Verhalten beginnt in der Schule und man sieht es gerade aktuell an der Reaktion auf Rowlings Aussage.
    Schlussendlich bleiben nur noch extreme Meinungen übrig und das gesellschaftliche Miteinander geht verloren. Genau das Gegenteil von dem, das Harry Potter zeigt: Jedes Haus steht für andere Motivationen und Charaktere und trotzdem stehen all diese unterschiedlichen Leute zusammen, indem sie sich ergänzen.

  • An sich eine tolle Sache, aber die Vergangenheit hat schon gezeigt, dass Harry Potter nicht unbedingt für ein gutes Spiel stehen muss.
    Die Frage ist, was aus dem Spiel gemacht wird.

    Du sagst es ja selbst, die Frage ist halt was daraus gemacht wird.


    Die meisten der früheren Spiele hatten halt das Problem dass sie entweder im 1- oder 2-Jahresrhytmus erscheinen mussten, je nachdem wann der nächste Film kam. Hinzu kam, dass es immer verschiedene Versionen gab. Von "Die Kammer und Schreckens" waren z B. GBC, GBA, PS1, PC/Mac und PS2/Xbox/GC alles verschiedene Spiele von verschiedenen Studios, also fünf Versionen eines Games. Zusammen mit dem kurzen Releasezeitraum kann man davon ausgehen, dass jede einzelne Version auch nicht das höchste Budget hatte. Die Spiele kamen von 2001 - 2011 und es gab 8 Filme und daher auch 8 verschiedene Spieltitel. Nicht nur mussten die Spiele Cross-Plattform sein, darüber hinaus gab es auch immer zwischen 3 und 5 komplett verschiedene Spiele pro Edition. Also zwischen 30 und 40 verschiedene Spiele, in 10 Jahren mit kurzem Entwicklungszeitraum, kleinen Budget und die dann selbst noch teilweise auf mehrere Plattformen portiert werden mussten.
    Natürlich sind da jetzt keine Meisterwerke entstanden, die auf dem Niveau eines Arkham Asylum oder Spiderman für die PS4 sind, bei weitem nicht. Für sich alleinstehend ohne die Lizenz sind die Spiele bestenfalls okay und natürlich ist da auch viel eher schlechtes dabei. Aber für Fans der Lizenz waren immer mal wieder Spiele dabei, mit denen man durchaus seinen Spaß haben konnte. Die PS2/Gamecube/Xbox-Version von Kammer das Schreckens oder die PS3/360-Version von Orden des Phönix sind beide recht gut. Von einzelnen Game Boy-Spielen hört man auch immer mal Gutes.


    Vor allem jedoch sind die LEGO Harry Potter-Spiele gut. Ein Hauptgrund ist wohl, dass sie unabhängig vom Kino-Release erschienen sind. Ein Charakteristikum was gute Lizenzspiele wohl immer haben und das trifft schon einmal auch auf das neue Harry Potter-Spiel zu.


    Für den schnellen Cashgrab macht man heutzutage eher Mobile-Games (was jetzt nicht heißen soll, dass die Smartphone-Spiele für Harry Potter schlecht sind). Mit einem großen Next Gen-RPG hat man weitaus höherer Entwicklungskosten und weitaus weniger potentielle Kunden als mit einem Mobile-Spiel. Gerade das Harry Potter-Franchise hat auch sehr viele Fans, die gar keine Gamer sind und daher keine Konsole haben. Von daher lohnt sich da wohl ein großes RPG so viele Jahre später nur, wenn man auch die Ambition hat was Gutes abzuliefern.


    Ein Meisterwerk ist natürlich nicht garantiert. Von dem was man sieht, erahnt man aber dass zumindest die Ambition da ist, dass das Spiel in die Riege von Arkham Asylum, Spiderman 2018, South Park: The Stick of Truth oder Star Wars: Jedi Fallen Order aufgenommen wird. Von daher verfolge ich das Spiel mit Aufmerksamkeit und hoffe auf das Beste.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!