The Last of Us Part 2 für PlayStation 4 im Test – Kein Erbarmen in dieser Welt

  • In unserer Tellerrand-Rubrik finden nicht nur interessante Berichte zu diversen Hobbys unserer Redakteuren ihren Weg, auch Blockbuster-Titel, wie zum Beispiel The Last of Us Part 2 haben einen besonderen Platz auf unserer Webseite verdient. Jeder Videospiel-Fan, der den ersten Teil verschlungen hat, wird wissen, dass die Erwartungen an die Fortsetzung sehr hoch sind. Joel und Ellie haben sich als ultimatives Duo zusammengetan, um gegen Infizierte und feindselige Soldaten anzutreten. Im zweiten Teil sieht die Welt aber ganz anders aus. So haben wir uns sämtliche Abende freigenommen, um den Nachfolger durchzuspielen und euch einen ausführlichen Test bieten zu können.


    Hier geht es zum Test!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Newsbild: © Sony Interactive Entertainment

  • "Es wirkt wie eine Art Ironie, dass wir in einer Welt spielen, die an einem Pils [...] zugrunde geht."
    Wie hoch ist der Alkoholgehalt bitte, dass es so tödlich ist? ^^

    :mldance: :iwata: :mldance:

  • Achje,... ich habe das Spiel erst gestern bestellt, da ich komplett auf Playstation 4 umgestiegen bin. Jetzt konnte ich dadurch leider keinen der Links nutzen. :dead:


    Ich freue mich schon voll darauf dieses Spiel heute erleben zu dürfen. Obwohl es das einzige Playstation-Spiel ist, welches ich jemals eigenhändig durchgespielt habe, ist der erste Teil eines meiner absoluten Lieblingsspiele und findet sich locker in meiner Top 3 wieder. Einzig die, laut Berichten, etwas sehr brutale Gewaltdarstellung bereitet mir ein wenig Bedenken... =O


    Sehr schön geschriebener Test! Gerne mehr von den Tellerrand-Specials.

  • Ich finde es wirklich toll, dass ntower auch vermehrt "über den Tellerrand" schaut! ^^


    Mir fehlt nämlich eine so tolle Seite wie die des Turms auch für andere Konsolen als Nintendo. Es gibt keine vergleichbare Plattform, die so viel Herzblut in ihre News und Artikel steckt und bei der man sich so rundum informiert fühlt. Plus einer so fantastischen Community! :love:


    Es gibt zwar gute Magazine, die Schwerpunkte legen, die dafür aber nicht jede kleinere News veröffentlichen (wie zum Beispiel 4Players).
    Und dann gibt es noch reihenweise Seiten ohne Herz & Wohlfühlfaktor, dafür voller Werbung (*hust* fast(!) alles andere von Computec *hust*).

    Was die N-Zone in meiner Kindheit und Jugend war, ist schon längst ntower für mich geworden!


    Daher wollte ich nur loswerden:
    Großartiger Test, Dennis! :thumbup: Das Game ist mit ganz oben auf meiner Liste.
    Und weiter so, lieber Turm! Gerne mehr Tellerrand. :thumbsup:

    <3

    Einmal editiert, zuletzt von Yuuen ()

  • Ich hätte gerne ein Statement. Das hier ist definitiv mehr als nur über den Tellerrand schauen. Wenn das hier jetzt eine Multiplattformseite wird, werde ich mich demnächst verabschieden und wohl doch eine Alternative suchen.


    Danke

    Most Wanted? Xenoblade was sonst!

  • @Sandro
    Sehe ich genauso und außerdem so viele Tellerrand News kommen doch gar nicht. Eigentlich nur bei besonderen Spielen :)
    Deswegen wird ntower bestimmt keine Multiplattformseite :D


    Finde Ntower macht das so genau richtig, von Nintendo kommt in letzter Zeit eh viel zu wenig.

  • @Kabuki-Ende


    Finde ich auch gut so.
    Sich auf bestimmte Dinge zu konzentrieren und voll auszukosten stattdessen es für jedermann nur halbgares zu präsentieren wie es Nintendo in letzter Zeit tut.
    Aber dafür haben sie unglaublich gute Barrierefreiheiten eingebaut, dass selbst stark körperlich beeinträchtigte Personen es spielen können. Sehr vorbildlich!

    Konsolen: Playstation 5, Nintendo Switch


    PC: MSI Ventus RTX 2080 Super OC XS, i7 9700k, Asrock Mainboard Z390 PRO4, G.Skill 16GB DDR4 3200MHz, Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD 500GB

  • Bei mir war der Titel definitiv eine Achterbahn. Nach den Leaks hatte ich mir geschworen es nicht anzufassen, dann wollte ich mir aber doch irgendwie eine eigene Meinung bilden. Nach den ersten Stunden habe ich es dann gehasst, bin dann aber doch dabei geblieben und jetzt nach der zweiten Hälfte und dem Ende tendiere ich jetzt mit meiner Meinung doch Richtung Meisterwerk. Alleine, dass das Spiel so viel mit mir gemacht hat und ich doch immer wieder drüber nachdenken musste und weitergespielt habe, ist für mich eigentlich schon ein Erfolg. Definitiv ein Titel den man erstmal verdauen muss, um ihn wertzuschätzen. Ich kann aber auch jeden nachvollziehen, der gar nichts damit anfangen kann oder von der Story zu sehr vor den Kopf gestoßen wird.


    Mir gefallen im Übrigen, die in letzter Zeit häufigeren „Tellerrand“-Artikel. Ist zwar schade, dass Nintendo uns in letzter Zeit mit so wenig Informationen gefüttert hat, aber das wird sich wohl hoffentlich in der zweiten Jahreshälfte ändern. :)



    Und nicht vergessen sollte man auch, dass eine gewisse Dame names Anita Sarkeesian hier ihre Finger im Spiel hatte. Wie tief auch immer.

    Ich weiß jetzt zwar nicht direkt wodrauf Du damit anspielen möchtest, würde mich aber stark dagegen stellen, wenn Du meinst, dass das Spiel irgendeine Agenda nach Hause fahren möchte. Ich finde das Spiel nimmt überhaupt keine Haltung ein und präsentiert einfach seine Charaktere, die glücklicherweise nicht alle dem gleichen Stereotyp entsprungen sind. Und ich denke wir haben es Anita Sarkeesian zu verdanken, dass Charaktere wie der zweite Protagonist in TLoU 2 überhaupt erst in Videospielen dargestellt werden. Und für mich ist der zweite Charakter und ihre Geschichte definitiv der Grund warum ich soweit gehen würde das Spiel ein Meisterwerk zu nennen.

    Und ohne spoilern zu wollen, es gibt da einen Moment wo du entscheiden muss ob du es hasst oder nicht. Und ich habe mich dazu entscheiden dieses Spiel zu hassen.

    Ich stimme Dir zu, dass es einen Moment im Spiel gibt bei dem ich anfangs auch vollständig deine Meinung geteilt habe. Dass das Spiel es aber geschafft hat mich vom Gegenteil zu überzeugen und mich dann auch noch begeistert hat, ist das was ich so fantastisch finde. Das Spiel hat es aber wirklich schwer bis unmöglich, wenn man in die zweite Runde startet ohne offen für einen Meinungswechsel zu sein.

  • Meisterwerk... besser als der erste Teil 1... hatte Spaß(an übertrieben vielen Gewaltszenen und unnötigen Massenmorden)...


    Na gut ,Geschmäcker sind ja verschieden. Grafisch ist es toll anzusehen und ich mag das Endzeitszenario generell. Nicht aber das Gameplay und schon gar nicht die Story. Und ohne spoilern zu wollen, es gibt da einen Moment wo du entscheiden muss ob du es hasst oder nicht. Und ich habe mich dazu entscheiden dieses Spiel zu hassen. :thumbdown:
    Nein, dass ist definitiv weit davon entfernt ein Meisterwerk zu sein. Dann eher sein Vorgänger. Aber meine bescheidene Meinung, nicht eure. Kann man akzeptieren, jedoch mit dicken Fragezeichen.


    Und nicht vergessen sollte man auch, dass eine gewisse Dame names Anita Sarkeesian hier ihre Finger im Spiel hatte. Wie tief auch immer. :whistling:

  • Für mich ist solch ein interaktiver Film, welcher im Kernelement eines jeden guten Computer/Videospiel - nämlich dem Gameplay - total versagt, der Grund warum ich hauptsächlich nur Nintendo, Simulatoren, Retro und Multiplayer zocke.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!