Teil der Handlung von Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise wird umgeschrieben – SWERY entschuldigt sich

  • Letzten Freitag erschien Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise exklusiv für die Nintendo Switch. Doch nicht nur die Qualität des Spiels ist umstritten, auch eine Szene mit Transgender-Charakteren in der Handlung sorgte für eine Kontroverse. Game Director und Autor des Spieles, Hidetaka Suehiro (auch bekannt als SWERY), veröffentlichte vor kurzem einen Tweet, in dem er sich offiziell für die Darstellung der Transgender-Charaktere entschuldigt.


    Einige Teile der Handlung wurden von einem Team auch hinsichtlich der Diversität geprüft. Jedoch wurde er von Freunden darauf hingewiesen, dass die Szene möglicherweise Transgender-Menschen verletzen könnte. Dies sei keinesfalls beabsichtigt gewesen und SWERY möchte so schnell wie möglich die Szene umschreiben. Seine (englische) Stellungnahme könnt ihr folgend nachlesen:


    Was haltet ihr von dem Spiel? Habt ihr die Szene gesehen? Solltet ihr noch mit einem Kauf des Spiels schwanken, empfehlen wir euch unseren Test!

    Xbox Series X | Nintendo Switch

  • Merkwürdig, wie das passieren konnte, aber gut, dass es geändert wird.


    Nach Deadly Premonition hatte SWERY mit The Missing bei dem Thema ja wieder einiges gut gemacht. Als ich von dieser Problematik im 2. Teil hörte, dachte ich erst, man hätte doch nichts gelernt ...

  • Ich kenne die Stelle noch nicht und kann deswegen nicht beurteilen, ob dort jemand in seinen Gefühlen verletzt wird.


    Grundsätzlich stehe ich nachträglichen Änderungen von veröffentlichten Werken aber kritisch gegenüber. Das Thema ist allerdings sehr schwierig, auf der einen Seite muss die künstlerische Freiheit erhalten werden, Diskriminierungen gehen aber auch gar nicht.

  • Hab gestern erst angefangen und noch nicht sehr weit gespielt, kann also nicht beurteilen ob da übertrieben wird oder ob die Kritik gerechtfertigt ist.

    Meine Erfahrung nach wird aber inzwischen immer öfter aus ner Mücke ein Elefant gemacht.

    Ssssssswitch

  • Grundsätzlich stehe ich (größeren) inhaltlichen nachträglichen Änderungen in Videospielen auch eher kritisch gegenüber, aber hier halte ich das beinahe für alternativlos. Habe mir eben durchgelesen, worum es konkret geht und lasse vorerst doch die Finger von dem Spiel. Transfrauen und -männer haben vor, während und nach ihrer Transition mit Problemen zu kämpfen, die sich nicht betroffene Menschen nur schwer vorstellen können. Bevor wegen allem ein Theater oder viel Lärm um nichts gemacht wird, sollte man sich mit der Thematik auseinandersetzen. Im Falle von Deadly Premonition 2 ist es nun scheinbar aber sogar so, dass es eine konkrete verletzende Szene gibt, das meiner Meinung nach Schlimme aber eher ist, dass sich der "Witz" durch das restliche Spiel hindurch zieht.


    Wie gesagt, gespielt habe ich es nicht, aber ich bin bei der Recherche auf polygon gelandet:

    Und das ist schon arg daneben.

  • Ist das Spiel überhaupt spielbar, wenn man die FPS betrachtet und die Grafik die echt unterirdisch, weil das Game sah mir nach einem zweiten WWE2K 19 aus. Also unspielbar, zwar interessiert es mich schon, aber wie es derzeit aussieht, nein danke. Teil 1 hat ja auch die gleichen Probleme

  • Ich find das als Spiel-Szenario nicht wirklich schlimm, eher realistisch. Menschen sind halt so zueinander, sich gegenseitig akzeptieren oder jemandem einfach den Gefallen tun ihn so anzusprechen wie er's gern hätt tun nur die wenigsten. Wir hier im Internet kennen das ja.

  • Swery möchte in DP2 ein Szenario, wo es um Trans-Menschen geht, zum besseren umschreiben, da es bei Trans-Personen nicht gut ankam und es nicht seine Absicht war, Trans-Personen in irgendeiner Form zu verletzen, und dafür greifen ihn Weebs und "Gamer" im Kommentarbereich unter dem Tweet an, dass "SJWs" seine artistisch Version ruinieren oder dergleichen.


    What?

  • So ein Blödsinn alles , es ist ein Videospiel, noch dazu wird echt alles hoch geschaukelt bis zum geht nicht mehr . Es ist wie ein riesen Kasperle Theater. Ist genauso ein Schwachsinn in Stellenbeschreibungen diverse mit aufzunehmen ... Es gibt von Natur aus nur Mann und Frau es gibt kein diverse. Es nervt das solche Sachen soviel Platz und Raum Einnehmen wo künstlich wichtig gemacht werden .

    Könnte man meinen es ist gerade Mode dieses ganze Getue

  • Flomo Das ist leider nur die Spitze des Eisbergs und mit dem Trend liegst du gar nicht so daneben.

  • Da kannst deinen Kindern erklären schau mal der oder die ist diverse so ein Blödsinn ist das echt wahr für jeden Mist ist Raum und Platz und wird so wichtig gemacht

  • Was man hier für transphoben Unsinn lesen muss, ist wirklich schrecklich.


    Es gibt nur 2 Geschlechter? Brah, Biologie vll nicht nur auf 5. Klasse Niveau betrachten! Die Wissenschaften sind da schon ein bisschen weiter, auch die heilige Biologie. Und damit meine ich das biologische Geschlecht, nicht das kulturelle/soziale (Gender), was ja nochmal nen anderer Schnack ist.


    Binärität bei so etwas komplexen wie dem menschlichen Körper anzunehmen, wow


    Ist halt wie bei Pipi Langstrumpf. Man macht sich die Welt wie es einem gefällt, weil es einfacher ist und in sein eigenes Weltbild passt.

  • Es gibt von Natur aus nur Mann und Frau es gibt kein diverse.

    Nur weil du etwas nicht verstehst, bedeutet das nicht, dass es nicht existiert. Dein Beitrag schockiert mich total, aber ich wollte nicht die gesamte transphobe Grütze zitieren. @Kindra reißt es ja schon in aller Kürze an. Ich finde es wirklich krass, was ich hier im Kommentarbereich teilweise lese und ein Großteil der Beiträge müsste eigentlich aus Gründen der Diskriminierung gelöscht werden. Das hat mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun.

  • Nur weil du etwas nicht verstehst, bedeutet das nicht, dass es nicht existiert. Dein Beitrag schockiert mich total, aber ich wollte nicht die gesamte transphobe Grütze zitieren. @Kindra reißt es ja schon in aller Kürze an. Ich finde es wirklich krass, was ich hier im Kommentarbereich teilweise lese und ein Großteil der Beiträge müsste eigentlich aus Gründen der Diskriminierung gelöscht werden. Das hat mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun.

    ja das neueste Problem heutzutage wenn man das was es von Natur aus nicht gibt nicht gut bzw gut heißt ,einfach nicht diese Meinung teilt ( in dem Fall diverse) dann wird man schief angeschaut.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!