Bewertungsportal Metacritic führt eine mehrtägige Sperre für Wertungen aus der Community ein

  • In der Vergangenheit sind auf dem Bewertungsportal Metacritic schon unzählige Videospiele dem sogenannten "Review Bombing" von der Community zum Opfer gefallen. Dabei handelt es sich um eine Methode von augenscheinlich unzufriedenen Spielern, die ein bestimmtes Videospiel zum Launch – aus welchen Gründen auch immer – mit unzähligen schlechten Bewertungen überhäufen und damit für einen miserablen User-Score sorgen. In den meisten Fällen ist es allerdings unmöglich, dass die Spieler schon ein Fazit zu einem Spiel abgeben können, obwohl es erst seit ein paar Stunden erhältlich ist.


    Das prominenteste Paradebeispiel für das Review Bombing dürfe zweifelsfrei das kürzlich veröffentlichte The Last of Us Part II von Naughty Dog sein, welches schon am ersten Tag mit über 50.000 unterirdischen Bewertungen aus der Community ausgestattet wurde – aber auch das im März für die Nintendo Switch veröffentlichte Animal Crossing: New Horizons blieb nicht von dieser Welle an miserablen Bewertungen verschont und erholt sich nur langsam von den negativen User-Reviews.


    Die durch das Review Bombig verursachten Probleme blieben bei den Verantwortlichen von Metacritic natürlich nicht unentdeckt und so entschied man sich kurzerhand dazu, die User-Bewertungen bei The Last of Us Part II für eine gewisse Zeit auszustellen. Es scheint so, als habe das Bewertungsportal nun eine erste Regelung für diese Problematik gefunden, denn ab sofort können User-Reviews erst 36 Stunden nach der Veröffentlichung eines Videospiels veröffentlicht werden. Unsere Kollegen von GameSpot holten sich von den Verantwortlichen ein kurzes Statement zu diesem Thema ein:


    Zitat

    Wir haben kürzlich eine Wartezeit von 36 Stunden für sämtliche User-Reviews in unserem Bereich für Videospiele eingeführt, um möglichst sicherzustellen, dass die Spieler die jeweiligen Videospiele auch gespielt haben, bevor zu diesen eine Bewertung geschrieben wird.


    Glaubt ihr, dass diese zeitliche Frist für User-Bewertungen dem Review Bombing etwas entgegenwirken kann oder wird eine solche Sperre die Videospiele nicht vor dem Problem bewahren können?

    Quellenangabe: GameSpot
  • Nein, ich denke nicht wesentlich. Diese Grundeinstellung der Leute bleibt gleich. Aber wenn sie so einen großen Wert auf den User Score legen, kann man das nicht lösen, indem nur Leute bewerten können, die bereits Spielstunden haben?

  • Finde ich sehr gut. Eigentlich könnte man das auch auf drei Tage verlängern, denn das ist normalerweise die Zeit, die man mindestens braucht, um ein 30 Stunden+-Spiel durchzuspielen. Was da bei „The Last of Us II“ passiert ist, ist absolut inakzeptabel. Da wurde schon in Communities das Review-Bombing vorher abgesprochen, die Fans haben dann verständlicherweise versucht, dagegenzuhalten. X/


    Allgemein gilt für mich: Wer ein Spiel nicht gespielt hat, sollte auch nicht das Recht haben, eine Bewertung abzugeben! Vor allem bei der Gaming-Wertungsplattform Nr. 1. Ich geh ja auch nicht zu Spielen wie FIFA oder CoD und drück denen eine schlechte Wertung rein, obwohl ich deren Geschäftspraktiken nicht ausstehen kann. Eigentlich müsste ein Authenfifizierungs-System her, wodurch das Spielerprofil von Nintendo, PSN oder Xbox eingegeben und geprüft wird, ob das Spiel überhaupt einmal gestartet wurde. :sonic:

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

    2 Mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

  • Das was die Leute auf der Seite veranstalten ist sowieso völlig bekloppt. Weder The Last of Us Part 2 noch Paper Mario: The Origami King verdienen die Wertungen, die sie da von den Usern kassieren.


    Letzteres mag ich persönlich zwar nicht, aber wenn man Wertungen abgibt, dann sollte man auch ein gewisses Maß an Objektivität mitbringen.


    Leider ist aber Schwarz/Weiß-Denken angesagt. <X

  • Dann kommt dieses sogenannte "Review Bombing" halt 36 Stunden später. Bringt nicht wirklich was.


    Ich frage mich eh warum soviele Leute wert darauf legen was andere von einem Spiel halten. Es muss mir doch gefallen. Und heutzutage gibt es mehr als genug Möglichkeiten sich über ein Spiel zu informieren ohne eingebrachte Meinungen anderer.

    Immerhin gibt es viele Spiele mit (sehr) hohen Wertungen, die mich aber null interessieren und an denen ich kein Spaß hätte.

  • Zitat

    Glaubt ihr, dass diese zeitliche First für User-Bewertungen dem Review Bombing etwas entgegenwirken kann oder wird eine solche Sperre die Videospiele nicht vor dem Problem bewahren können?

    Nein natürlich nicht. Die idiotischen 0/10 oder 10/10 Wertungen kommen halt dann nur später. Wobei natürlich nur die 0/10 Wertungen ein Problem sind, nicht wahr... ;)


    Den einzigen Vorteil aus dieser Sperre haben die Publisher, die kontroverse Spiele oder Spiele mit kundenfeindlichen Maßnahmen wie DLC/Mikrotransaktionen/Lootboxen/Bugs etc. veröffentlichen, da die Nutzerstimmen für den wichtigen Releasezeitraum unterdrückt werden. Die Presse profitiert auch davon, da es nun im Relesezeitraum weniger Nutzermeinungen gibt und die Leute nicht auf diese zurückgreifen können. Opencritic hat ja gleich überhaupt keine Userwertungen.


    Auf die Tests der Presse kann man sich eh immer weniger verlassen, zu oft werden Kritikpunkte "übersehen" oder einfach schöngeredet. Wertungen haben eh kaum noch Bedeutung, da alles im Bereich von 7-10 bewertet wird, ungeachtet der wirklichen Qualität.


    Also muss man sich halt zukünftig mehr auf Streams und Gameplay Videos verlassen. Ist eh der bessere Weg sich über ein Spiel zu informieren.

    Switch: 2937-6131-1128
    Discord: Orikuro#7498

  • Wie viele vor mir gesagt haben zähle ich das 10/10 auch zum review bombing.
    Komisch nur das es erst mit TLOU2 zu Änderungen kommt. Was viele nicht wissen ist das Naughty Dog und Sony wegen einer schlechten Review von Polygon dort angerufen haben und darauf gepocht haben das dieses Review geändert hätte werden sollen.
    Ich will nicht wissen wo das überall so passiert ist.

    Ich muss sagen das ich verstehen kann wer eine schlechte Bewertung für das Spiel vorher schon abgegeben hat...man kannte die Story und fast jeden Detail vorher schon. Viele haben auch wegen den Crunch und die Politisierung im Spiel eine schlechte Wertung abgegeben, auch das ist für mich legitim.

    TLOU2 ist kein gutes Spiel, es wäre sogar ein schlechtes Buch und ein noch schlechterer Film...es hat HBO Serien niveau. Gameplay kommentiere ich gar nicht...das ist für mich kein Gameplay.

  • XenoDude

    Es geht ja nicht um professionelle Wertungen, sondern um Userwertungen. Da hatte Metacritic schon ein massives Problem. Gerade konsolenexklusive Games werden da zum Release gehated: Astral Chain, Animal Crossing, The Last of Us II usw. Meistens sind die Idioten sauer, weil es das Spiel nicht auf "ihrer" Konsole gibt. Bei Last of Us waren es wohl ein paar Typen, denen Homosexualität und das ganze Thema des Spiels nicht passt. Die Spielen die Games überhaupt nicht sondern lassen da einfach ihren Frust raus. Geht man direkt nach Release auf Metacritic, sieht es bei den Userwertungen meist ziemlich schlecht aus, nach ein paar Tagen/Wochen pendelt es sich wieder ein und der Durchschnitt ist näher an der Realität.

    Eigentlich müsste man ein anderes System einführen und jemand müsste die Reviews vorher prüfen. Wer sich da nur anmeldet um ein Spiel zu haten oder allgemein immer nur negatives über Spiele einer bestimmten Konsole schreibt, dessen Reviews sollten dann einfach nicht aufgeschaltet werden. Eine Verzögerung von 36h ist einfach eine billigere Lösung als Leute zu beschäftigen, die sich den Unsinn dann durchlesen.

  • Wobei natürlich nur die 0/10 Wertungen ein Problem sind, nicht wahr... ;)

    Tatsächlich ja... bei einem 10er System ist eine so hohe Bewertung durchaus möglich. Eine 0 hingegen bedeutet, dass man entweder ein, dank Fehlern, nicht startendes Spiel oder Luft in die Konsole gelegt hat.


    Selbst das schlechteste Spiel der Welt verdient objektiv gesehen keine 0, da man zumindest etwas erhalten hat, mit dem man sich die Zeit vertreiben kann... auch wenn es eben Schrott ist.

  • Ande

    Ich habe meinen Kommentar auf die User Bewertungen bezogen und nicht auf die der Fachpresse.


    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wenn man User Score zulässt, dass man die Bewertung dann abgeben kann, wann man möchte und diese auch bleiben. Das dies zum Review Bombing führt ist nicht weiter verwunderlich. Jedoch hat auch Metacritic einen Nutzen davon, da die Webseite häufiger besucht wird. Wenn man aber grundsätzlich mühe mit den Bewertungen der User hat, könnte Metacritic, diese einfach von der Homepage komplett verbannen.


    Schließlich glaube ich nicht, dass die Bewertungen der Fachpresse immer ehrlich sind. Auch in dem Bereich wird nicht immer objektiv bewertet, da durch die Publisher wohl ein gewisser Druck (meistens indirekt) ausgeübt wird, das Spiel gut zu bewerten.

  • Tatsächlich ja... bei einem 10er System ist eine so hohe Bewertung durchaus möglich.

    Ja, eine 10/10 Bewertung sollte natürlich möglich sein, in Ausnahmefällen. Eine 10 sollte Meilensteine vorbehalten bleiben, die ihr Genre voranbringen, etwas einzigartiges geschaffen haben oder dergleichen. Heute findest du bei fast jedem Spiel 10/10 Bewertungen was ebenfalls Quatsch ist.


    Wenn sich eine Horde Fanboys zusammen tut und ein Spiel mit 10/10 Bewertungen überschüttet ist dass das gleiche wie wenn eine Gruppe Trolle lauter 0/10 Wertungen abgibt.

    Switch: 2937-6131-1128
    Discord: Orikuro#7498

  • War bei Pokemon Let's Go damals ähnlich. Ich würde ein neues Bewertungssystem einführen. Nur wer es nachweislich gekauft und gespielt hat kann autorisierte Bewertungen abgeben. Dann haben Spiele x% autorisierte und x% unautorisierte die ihre Bewertung von Trailern festlegen

  • XenoDude


    Geld dürfte wohl eher nicht geflossen sein. War wohl eher der öffentliche Druck von Produzenten und Kunden. Hast du ernsthaft nicht mitbekommen was nach dem Reviewbombing bei LoU2 los war?


    Imho eine nachvollziehbare Entscheidung. Ändern tut es aber tatsächlich nichts. Sowohl LoU2 als auch Origami King bekommen 0 Punkte Fakewertungen von Leuten, die die Spiele nicht mal gespielt haben Deshalb kann man bei Metacritic locker noch mal mindestens 2 bis 2,5 Punkte zu der Userwertung drauf rechnen. Sozusagen als Idiotenausgleichspunkte um einen ungefähr realistischen Wert zu bekommen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • man fragt sich immer woher solche Entscheidungen kommen hat Sony oder haben andere Publisher wieder rumgeheult und gedroht?


    Wenn ich Metacritic wäre würde es mich einen feuchten Furz interessieren welche User welche Wertung vergeben, egal wann. Die Seite dient dazu um Daten zu vergleichen mehr nicht. Grundsätzlich ist das mMn immernoch eine schnelle Ressource um einen kurzen überblick zu bekommen wie ein Spiel ankommt und ob man ein Game im vorraus vielleicht mit etwas mehr Aufwand recherchieren muss.


    Das einzige was ich strikt filtern würde sind Bewertungen die zu kurz sind oder die immer denselben Wortlaut haben. Zumindest um ein bisschen das Signal/Rauschverhältnis zu drücken. Egal ob 0/10 oder 10/10. User Reviews die als 0/10 und 10/10 abgegeben werden sind sowieso nicht hilfreich.


    Was macht die Änderung: Sie verschiebt das Review Bombing nach hinten und stellt natürlich wieder die Informationshoheit diverser großer Reviewsites her.


    Ist nicht meins, ich hol mir meine Infos sowieso von anderer Seite und wenn ich wirklich wissen will ob es passt wird gameplay gesucht und dann entschieden. Die finanzellen Abhängigkeiten diverser großer Gaming Magazine ist alles aber nicht durchweg vertrauenswürdig für mich. Auch Nintendo arbeitet mit diesenm Werkzeugen -> blacklisting von Meinungen die ihnen ned passen.


    Sinnlose Symbolpolitik für Publisher von Metacritic

    Geschenk für die herkömmlichen Review Seiten und Autoren die jetzt natürlich konkurenzlos sind

    zum launch

  • dann kann man auch gleich Zelda BotW bereinigen, alles unter 10/10 ist eh ne Haterwertung von beleidigten weinenden XBox/PlaystationOnlys, die sowas nie auf ihrem System werden zocken können

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!