Rogue Company in der Vorschau – Ein neuer Stern am Mehrspieler-Himmel?

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Menschen auf dem Planeten gibt, der sich darauf freut. Ich bin aber wohl so gar nicht die Zielgruppe. Schon der Trailer der neuen Charaktervorstellung ist halbwegs okay inszeniert aber das Spiel hat ja wie viele dieser Multiplayer-Games halt nur eine Pseudo-Story fürs Mood-Setting und von daher ist das alle nur Fassade.


    Egal ob MOBA, Helden-Shooter, Loot-Shooter oder Battle Royale. Ich will keines dieser Genres oder der jeweils berühmtesten Spiele schlecht machen. Ich finds aber alles so langweilig. Ich merke, dass mich imemr mehr Games nicht interessieren und dass das gerade die Games sind, die gigantisch sind. Wie bei Filmen, Serien, Musik... auch, fühle ich mich immer mehr wie ein alter Sack, der nicht versteht was die Jugend so spielt. Und das obwol ich ein Faible für Nintendo-Spiele habe, was auf den ersten Blick ja eher ein jüngeres Zielpublikum hat. :/

  • Antiheld Die Aussage, dass du dir nicht vorstellen kannst, das es einen Menschen gibt der sich darauf freut is schon ein bisschen arg überspitzt.


    Meinen Geschmack hat es allerdings auch nicht getroffen, obwohl ich sehr angetan von Hi-Rez bin.

    Wahrscheinlich werde ich dem Spiel auch noch eine 2. Chance geben, sobald es draussen ist.

    Die Alpha hat mich aber leider nicht überzeugen können.


    Sagt dir Smite auch nicht zu als Moba?

    Ist zumindest ein anderer Stil als LoL oder Dota. :)


    Ich weiss aber was du damit sagen willst.

    Tatsächlich würde ich auch gern an mehr Spielen gefallen finden, allerdings wird es echt immer schwerer was passendes zu finden.

    Ich kaufe sehr viele Spiele aber keins davon kann mich wirklich länger fesseln als 2 Tage.:dk:

  • Uriniert

    Das war eine bewusst eingesetzte Hyperbel um zu verdeutlichen wie austauschbar ich das Spiel finde. In der Realität habe ich auch mal beruflich mit jüngeren zu tun und wenn ich sehe was die so spielen, könnte das auch was für dich sein.


    Danke für den Tipp mit Smite :)


    Wirklich zusagen tut es mir nicht. Ich muss sagen, dass DOTA als Warcraft III-Mod vor über 10 Jahren das einzige Moba ist was ich je gespielt habe. Und damals fand ich schon Tower Defense und Wintermaul cooler.


    All diese Genres sind aber allgemein nichts für mich. Die Aufmachung und der Stil sind da oft ein Abschreckungsgrund. Ich finde dieser Beitrag fasst da vieles perfekt zusammen. Dort wird auch erwähnt, dass der Tester dennoch Spaß mit dem Spiel hatte.

    Bei mir ist es jedoch so, dass ich dem wohl entwachsen bin. Das heißt nicht, dass ich zu alt/reif/erwachsen... dafür bin. Nein, es lässt sich einfach nicht mehr mit meinem Lebensalltag vereinbaren. Ich komme schon nicht dazu mich so längerfristig an die Konsole zu setzwen, weswegen mein Pile of Shame stetig wächst und weswegen ich auch so viel Switch spiele, da ich da immer zwischendurch in der Bahn, der Pause, Abends im Bett.... spielen kann und endlich mal mehr zum zocken komme.


    Ich zocke so gut wie nie alleine Online-Multiplayerspiele alleine gegen fremde Mitspieler, weil ich mit der wenigen Zeit die ich habe, dann lieber Singleplayer-Spiele zocke. All diese Genres machen aber erst richtig Spaß mit Freunden und Voice Chat und so und das geht bei mir halt einfach nicht. Von daher bin ich froh darüber, dass es mich nicht interessiert, so traue ich vielen Spielen zu denen ich eh nie kommen würde auch nicht hinterher.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!