Tierisches Glück – Teilt eure schönsten Erinnerungen mit Tieren und gewinnt Story of Seasons: Friends of Mineral Town für die Nintendo Switch

  • Nur eins? Das schönste Erlebnis war, als Milo, mein Hund, bei mir einzog. Dann schenkte er mir sein ganz Leben lang jeden Tag den schönsten Tag. Nun schenkt er mir schöne Erinnerungen.

  • Als Kind wollte ich (wahrscheinlich wie die meisten Kinder) sooo gerne einen Hund als Gefährten haben, da hatte ich nach langer Zeit meine Mutter endlich weichgeklopft und dann wurde ich kurz vor der finalen Auswahl auf dem Heimweg von einem fremden Hund gebissen und hatte dann einige Zeit Angst.


    Stattdessen habe ich zwei Meerschweinchenbrüder bekommen (Pünktchen und Anton) und die beiden haben mich lange Zeit sehr glücklich gemacht. Immer wenn ich nachts Angst hatte und meinte komische Geräusche zu hören, war ich so nicht alleine. ❤️ Die beiden waren ein Herz und eine Seele und unfassbar süß.

  • Mein schönstes Erlebnis ist verbunden mit einem schlechten. Mein Kater, der leider jetzt verstorben ist, war oft draußen und kuschelte nicht sehr oft. Er war der Begleiter von mir für 15 Jahre und dass eine Mal wo ich dann weinend im Badezimmer saß kam er rein und leckte mein Gesicht ab bis ich aufhörte zu weinen. Ich war damals 14 und damals und auch heute noch hat mir diese Geste, auch wenn sie von einem Kater kam, sehr viel bedeutet. Und bedeutet mir heute immernoch viel...<3

  • ... Meine schönste tierische Erinnerung ist zugleich an meine Schlimmste gebunden. Vor 2 Jahren ist mein nun 3 Jahre alter Kater Blacky in einen Autounfall geraten und hatte einen Trümmerbruch in seinem rechten Bein... Mit diesem gebrochenen Bein schlief er sich bis zu uns vor die Haustür und wir brachten ihn sofort zum Tierarzt... Zu dem selben Zeitpunkt unterging unser ältester Hund Bummel mehrere altersbedingte Op's und dadurch hatten wir finanzielle Engpässe- wenns kommt, dann kommts nämlich meistens Dicke, nicht wahr? Ich selbst und meine Mutter waren natürlich sehr verzweifelt- auch wenn Blacky aufgrund meiner Hartnäckigkeit zu uns kam und ein sehr störrischer, nicht kuscheliger Kater ist- das war es was ihn ausmachte und wir liebten ihn sehr-... Da wir aber kein Geld hatten musste ich damals über seinen Tod entscheiden...Ich dachte wirklich es hätte mich nicht mitgenommen aber allein der Gedanke an diese Zeit verpasst mir das Zittern... Genau zu diesem Zeitpunkt hat sich unsere Tierärztin für uns aufgemacht und eine ältere Dame gefunden die uns finanziell unterstützt hat-

    Genau dieser Moment ist und bleibt wahrscheinlich der schönste tierische Moment den ich jemals gehabt habe-

    Dank der Spende einer anonymen Person, unserer unerbittlich um jedes Leben kämpfende Tierärztin und Blacky's eiserner Lebenswille können wir jeden Tag an seiner Seite leben und genießen - ...

    Gerade dieser schlimme Vorfall hat mir gezeigt wie sehr mir mein Kater am Herzen liegt und... gerade deshalb ist jeder kleine Moment mit ihm, der Schönste für mich...


    Im Anhang findet ihr ein Foto von Blacky nachdem ihm der Fixateur nach seiner Op entfernt wurde

    (Selbst mit nacktem Bein, er ist und bleibt der Einzige für uns hehe)

  • Meine schönste Erinnerung mit einem Tier ist die Zeit die ich mit meinem Hund Max verbracht habe. Ich habe Ihn damals bekommen als ich 5 war und er wurde 14 Jahre alt. Es gab eine Zeit in meiner Jugend wo es mir sehr schlecht ging (2015) und zu dieser Zeit war mein Hund einer der einzigen Freunde die ich hatte. Ich vermisse immer noch die Zeit wo er bei mir war und ich täglich mit Ihm rausgehen konnte. Leider hält nichts ewig. Trotzdem ist er meine allererstes Haustier gewesen und Ich werde die Zeiten in denen er bei mir war immer wertschätzten.


    Ansonsten geht noch etwas Anerkennung an meinen Hamster Panda. Er lebte leider nicht lange aber ich mochte ihn auch wirklich sehr.

  • Mein Kater der uns vor 13 Jahren zugelaufen ist und seitdem treu neben meinem Bett schläft. <3

    ]Menschen hören nicht auf zu Spielen weil sie älter werden,
    sie werden älter weil sie aufhören zu Spielen!

  • Mein schönstes Erlebnis mit meinem Kater, wahr als ich mit denn Inliner gefallen bin😔 Er Kamm direkt angelaufen ♥️🐱,und wahr direkt da❤️,als wir zusammen geschmusst haben hatte ich die schmerzen im Nu vergessen.♥️🐱

  • Mein schönster Moment mit Tieren war, als ich endlich, nach wochenlanger Recherche und der Einfahrphase meines Aquariums, meine Zwergkrallenfrösche bekommen habe. Sie waren so winzig und drollig. Jetzt ein paar Jahre später sind sie ausgewachsen aber immer noch so süß und die 20 Minuten die ich jeden Abend zum füttern brauche stören mich immer noch überhaupt nicht. Ich bin so froh mir diese Tierchen angschafft zu haben ^^

  • Mein schönes Erlebnis war, als meine Familie Mitte der 90iger einen neuen Hund gekauft und abgeholt haben. Während der Heimreise konnte ich die Finger nicht vom Welpen lassen. Der traurigste Moment war wohl als 2006 diese alte Westie-Dame aufgrund von Krebs eingeschläfert werden musste. Ruhe in Friede, kleene Maus. Soviel geheult, wie damals habe ich seitdem nicht wieder. ;(


    Virtuell der schönste Moment war wohl Ende der 90iger ein mit 12 Kühen voller Stall im ersten Harvest Moon inkl. der Lags die dann auftraten^^


    Nintendo-Network-ID/PSN-ID: Green-Link84
    XBL: GreenLink84
    Steam-User-ID: greenlink84

  • Meine Erinnerung, sind etwas Charmantes bzw etwas Lustiges, wir hatten vor paar Jahren einen kleinen Hund, also wirklich klein und weiblich, der Name war Peppi, dazu gab's noch einen weiblichen Hasen mit dem wundervollen Namen Schneewittchen. ^^ jedenfalls sobald der Hase mal in der Wohnung herum springen durfte, war die kleine Peppi auf und dran den Hasen zu besteigen?! Ich meine Hund plus Hase =? Dazu noch beide weibliche. Ich möchte zugern wissen was in diesen Hund vorgeganen ist. Folglich sieht das ganze dann so aus. ntower.de/cms/attachment/9404/

    Leider lebt Peppi nicht mehr aber diese Momente vergisst man nie.

  • It's Storytime:

    Mein "schönstes" Erlebnis habe ich von meinem ersten Familienhund. Bekommen haben wir Maya da war ich 14. Maya hatte unheimlich viel Energie und hat die Familie ziemlich bereichert.


    ntower.de/cms/attachment/9403/

    Meine Eltern haben sich dann etwa 7 Jahre danach getrennt und weder mein Vater noch meine Mutter durften in der neuen Wohnung Haustiere halten. "Adoptiert" hatte Maya danach eine Familie, die einen Bauernhof führt. Der Hund ist bei den ganzen tierischen Gerüchen ziemlich ausgerastet wie auf Drogen. (Ihr kennt doch diese Videos, wenn glückliche Kühe das erste mal im Jahr wieder auf die Weide zum Grasen freigelassen werden, ungefähr so sah Sie aus). Klar war ich traurig, dass ich "meinen" Hund nicht mehr hatte, aber so gesehen war sie auf dem Hof wirklich glücklich. Ich habe die Bekannten meiner Mutter auf dem Bauernhof bis zum Ende etwa alle 1-2 Jahre mal besucht...war leider etwas weiter weg für mich ohne Führerschein, das mal so zu machen. Erkennt hat mich Maya trotz der langen Zeit jedes mal...das letzte mal vor 3 Jahren.

    Irgendwann hole ich mir wieder einen Hund, wenn ich Familie habe und immer jemand da sein kann, der sich um das Tier kümmern kann. Alleine geht das leider nicht so einfach bzw. möchte ich das dem Tier nicht zumuten, wenn ich 8 Stunden am Tag arbeite.

  • Mein schönstes Erlebnis war mit meinem damaligen Kater. Er war Freigänger und wenn er draußen war, bekam man ihn so gut wie nie zu sehen (drinnen war er dann der größte und anhänglichste Schmusekater der Welt). An einem Wochenende bin ich morgens zusammen mit meinem Vater in die Stadt zum Bäcker, um Brötchen zu holen, und unser Kater lief tatsächlich den ganzen Weg mit. Hin und zurück (hat auch brav vor dem Bäcker gewartet ^^). Das hatte er davor nie gemacht und danach auch nie wieder, aber an diesem einen Morgen war er draußen mal genauso anhänglich wie sonst nur drinnen. Er hat sogar die Aufmerksamkeit von anderen Passanten auf sich gezogen :D

    Er war echt der beste!

  • Mein schönstes Tiererlebnis hatte ich vor einigen Jahren mit meinem nun leider verstorbenen Kater, an dem Tag ging es mir aus schulischen Gründen nicht gut und der ganze Stress machte sich dann in Tränen bemerkbar. Ich bin dann weinend ins Bett gegangen und kurz nachdem ich mich hingelegt hatte kam mein Kater zu mir und hat sich auf meinen Bauch gelegt und angefangen zu schnurren. Schon alleine seine Anwesenheit hat mir ein besseres Gefühl gebracht, was dafür gesorgt hat das ich den Moment nie vergessen habe :)

  • Mein tollstes Erlebnis mit einem Tier kann ich eigentlich schwer aussuchen, denn es gibt mehrere! Eines bleibt mir allerdings bis heute im Kopf und es passt auch zufällig sehr gut zum Thema Harvest Moon:

    Nämlich damala, als ich als Kind vor vielen Jahren, während einem Bauernhof-Urlaub (ein kleiner Bio-Hof in den Bergen Österreichs), dabei helfen durfte, ein kleines Kalb zur Welt zu bringen.

    Wir waren gerade erst am Vormittag angekommen und alle auf dem Hof waren sehr aufgeregt.

    Eine schwangere Mutterkuh lag im Stall und hat es aus eigener Kraft nicht geschafft, ihr Kalb zu gebären. Der Bauer musste also selbst Hand anlegen und mit einer Art Seilen ordentlich ziehen, wobei ich nach der Frage, ob ich gerne helfen würde, keine Sekunde zögerte und mit meinen kleinen Händen fleißig mitzog.

    Als dann alles erfolgreich geklappt hat durfte ich dem kleinen noch einen Namen geben - Flecki - und es den restlichen Urlaub jeden Tag besuchen. Nach den Sommerferien hatte ich auf alle Fälle was zu erzählen in der Schule und auch heute denke ich gern an diesen einmaligen Moment zurück! Für mich war die Geburt etwas wirklich besonderes, auch wenn ich schon mein ganzes Leben auf dem Land aufgewachsen bin. :love:

  • Ahhh ich habe Back to Nature auf der PS1 damals geliebt! Was ja sehr ähnlich zu Friends of Mineral Town für den GBA war.


    Dieses Gewinnspiel lässt mein Nostalgieherz daher höher schlagen!


    Meine beste Tiergeschichte?

    Das wird schwierig, da ich früher als Kind einen halben Bauernhof hatte was Haustiere angeht: Wir hatten zwei Hunde, drei Katzen, drei Meerschweinchen und einen Hasen. Da sind sehr viele Geschichten zusammen gekommen.


    Zur Zeit habe ich leider kein Haustier, da ich gerade Uni, Arbeit, Kind (+zweites Kind im September) unter einen Hut bekommen muss. Aber ein Hund und/oder eine Katze ist für die Zukunft geplant.


    Mit meinen Tieren hatte ich früher jeden Tag viele Erinnerungen. Aber auch heute gibt es noch welche, da meine Tochter (2 Jahre) Tiere über alles liebt.


    Sie liebt es Bücher zu lesen. Aber alle müssen mit Tieren sein.

    Kuscheltiere? Das ganze Zimmer voll!

    Wenn sie zu Verwanten fährt? Freude groß: Auch wegen den Verwanten, aber besonders wegen den Tieren.



    Ich glaube das sind zur Zeit meine liebsten Tiergeschichten. Wenn meine Tochter einen Hund streicheln kann und ein super breites grinsen im Gesicht hat.


    Und ich hoffe, dass wir in der Zukunft auch einen eigenen Hund oder eine eigene Katze in unseren vier Wänden haben werden. Dann werden wieder jeden Tag neue schöne Tiererinnerungen geschaffen.


    Das wars nun auch mit meiner kleinen Geschichte. Vielleicht gibt es ja demnächst wieder ein paar Tiere auf der Switch zu sehen.


    Danke für das Gewinnspiel und viel Glück an alle Teilnehmer!

    [Smash Amiibo Sammlung aktuell: 82/82] - aka "Der Grund, warum ich kaum Spiele habe".

  • Mein schönstes Erlebnis war, wie meine Partnerin zum Katzenfan wurde. :D

    Vorher hatte Sie selber nur mit Hunden zu tun gehabt, bis Sie zu mir kam und 1 Jahr wir beide bei meinen Eltern lebten, da ich da noch keine eigene Wohnung hatte und wir vorher in eine Fernbeziehung waren. Sie lernte da unsere Familien Katze kennen und konnte am Anfang aber noch nicht viel mit ihr anfangen. Eines Morgens wachten wir auf und eine Spielzeugmaus und Spielangel lag bei ihr im Bett. Wir haben uns zwar gewundert, wo es her kam, aber uns trotzdem nichts weiter bei gedacht. Nachmittags kam dann Betty (so hieß die Katze) zu ihr mit ihre Spielzeugmaus in Maul und hat Sie zum Spielen aufgefordert. Dann Abends wo wir ins Bett gehen wollten und Zimmertür zu machten, dann kratzte es wie wild an der Tür mit heftigen gemaule. Ich habe aufgemacht und da saß sie mit ihrer Spielzeugangel im Maul.:rover:

    Die Miez kam mit Angel rein, legte sie bei ihr ab und wollte aber erstmal mit ihr Kuscheln und dann Spielen. Das ging dann jeden Tag so, auch das die Miez nurnoch bei ihr Nachts schlafen wollte. Mit mir und meine Eltern wollte meine Katze auch eh nichts mehr zu tun haben, da sie eine Coolere Spiel und Kuschel gefährtin nun hatte.:dk:

    Traurig wurde es nur dann, wo wir ausgezogen sind und meine Mutter mir erzählte wie unsere Katze jeden Tag vor meine geschloßene Zimmertür saß mit ihrer Lieblingsangel und maunzte, da die zwei jeden Tag durch dick und dünn gingen. :(

    Da wir über 250km weggezogen sind, konnten wir deswegen nicht oft hin.

    Aber durch diese Geschichte ist meine Partnerin selber Katzen Fanatisch geworden und wir haben selbst Katzen.

    Älter wird man sowieso, da brauche ich nicht auch noch Erwachsen werden. :D

    Einmal editiert, zuletzt von Feena ()

  • Ein tierisches Erlebnis, an das ich mich immer gerne zurückerinnere war eines im Winter vor einigen Jahren. In meiner Heimat gibt es in der Nähe zwei sehr kleine Seen. Dort ist es im Winter nur selten der Fall, dass es mal über längere Zeit so kalt ist, dass einer dieser Seen komplett friert.


    Vor einigen Jahren ist es dann aber doch einmal so gewesen, dass einer der Seen gefroren war. Unsere Hündin war damals noch recht jung und hatte dementsprechend jedes Jahr großen Spaß damit, im Schnee herumzutoben. In jenem Winter sind wir dann auch einmal mit ihr zu diesem gefrorenen See gegangen. Das war das erste Mal, dass unsere Hündin rutschigen Boden unter den Füßen hatte. Dementsprechend viel Spaß hatten wir dann auch gemeinsam, mit ihr über die Eisfläche zu spazieren und zu beobachten, wie sie sich immer mehr an die ungewohnte Oberfläche gewöhnt.


    Besonders witzig war ein Moment, als die Gute auf einmal schnell auf etwas zurennen wollte, aber die ersten paar Schritte lang nicht vom Fleck gekommen ist, wie in einem alten Slapstick-Film :D Erst nach ein paar Schritten konnte sie genug Fuß fassen, um sich langsam aber sicher zu beschleunigen und doch noch an ihr Ziel zu laufen :)


    Seitdem ist es leider nicht noch einmal der Fall gewesen, dass einer der Seen so stark gefroren war, dass man gefahrenfrei auf ihnen herumlaufen konnte. Der eine Tag damals war aber ein sehr schöner und ich erinnere mich wirklich gerne an ihn :D

  • Mein schönstes Erlebnis mit Tieren ist zwar schon etwas länger her, aber dennoch erinnere ich mich gerne daran:

    Vor ein paar Jahren war ich schon früher von der Schule zu Hause und unser Hund, Ernie, war irgendwie ziemlich ängstlich, also hab ich mich neben ihn ins Wohnzimmer gesetzt und gestreichelt und gekuschelt und es hat geholfen. Wir saßen dann beide im Wohnzimmer und ich hab Ernie einfach erzählt, was gerade so bei mir los ist und dass die Schule gerade n bisschen blöd ist/war. Er hat mich dann angeguckt, als ob er mir sagen wollte, dass es nur besser werden kann (dass wurde es auch) und hat sich neben mich gelegt und einfach mit mir gewartet bis meine Eltern wiederkommen.


    Leider ist er letztes Jahr gestorben. Ernie hat mich durch meine Kindheit begleitet und war so ziemlich der liebste Hund den es je gab.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!