Death Stranding im Test – Auf der Schwelle zwischen Innovation und Langeweile

  • Für mich war es eine fantastische Erfahrung, man muss sich darauf einlassen ähnlich wie bei shadow of colossus. Besonders cool fand ich das man zusammen straßen bauen konnte oder eine angefangene Straße etc fertig zu machen das alle es nutzen können.

  • so früh dann doch schon ..?

    Finde es ja schön, mal aufregende Tellerrand- Neuigkeiten zu sehen, aber jetzt noch ein Test zu DS ... ich überlese die News einfach mal. Habt ein schönes Wochenende!

    Einmal editiert, zuletzt von MichiP ()

  • Schöner Test, das Spiel muss ich auch noch nachholen. Einfach zu viele gute Spiele. :notlikethis:

    Ein Test zu Ori and the Will of the Wisps wäre schön, da der zweite Teil doch noch besser als der Erstling geworden ist. Das Spiel hätte es definitiv verdient.

    Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.


  • Der Test hat mir sehr gut gefallen, ich hatte mich immer gefragt was es mit dem Spiel aufsich hat. Es klingt sehr interessant und gegen ende des Jahres wenn ich mir die PS4 hole wird der Preis für dieses Game bestimmt gefallen sein ;)

  • MichiP


    Das ist eine Frage der Perspektive. Für PS4 Besitzer ist es jetzt schon ein Weilchen her. PC Gamer bekommen das Spiel aber gerade erst. Für den PC ist es erst seit 2 Wochen erhältlich und für viele könnte ein Test aktuell gerade interessant sein.


    Im Test wird ja sogar erwähnt, dass die PC Version getestet wurde. Das Spiel ist also gerade mal 2 Wochen alt.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Schade, dass ihr bei den Tellerrand Test keine Wertung abgibt.

    Gibt es dafür einen Grund, ich meine, ihr testet bzw spielt die Games ja durch, also spricht nichts dagegen, Spielspasspunkte zu vergeben.

    Ich bin es einfach gewohnt bei den üblichen Tests die Wertung am Ende zu sehen, zudem kann ich besser abschätzen.

    Vielleicht könnt ihr diesen Punkt in euren Rekos mal abstimmen.

  • Obwohl ich durch Nintendo "Nichts halbes, nichts ganzes"-Spiele gewohnt bin, sagt mir dennoch irgendetwas, dass ich das Spiel nicht kaufen sollte.


    Unter meinen Freunden befinden sich mehrere Besitzer dieses Spiels und selbst die sind großteils eher wenig überzeugt.


    Der Test ließt sich wie immer hervorragend, aber ich denke hier werde ich passen. Kein Nachholbedarf.

    Einmal editiert, zuletzt von Linnea ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!