Capcom: 15 Prozent der digitalen Einnahmen entfallen auf die Nintendo Switch

  • Der Publisher und Entwickler Capcom hat seinen aktuellen Finanzbericht veröffentlicht, der interessante Einblicke in das digitale Geschäftsfeld des Unternehmens gewährt. Aus der Stellungnahme wird unter anderem ersichtlich, wie sich die Einnahmen aus digitalen Verkäufen auf die verschiedenen unterstützten Plattformen verteilen.


    Demnach entfallen je 35 % auf den PC und die PlayStation 4, während auf die Nintendo Switch und die Xbox One je knapp 15 % der Verkäufe entfallen. Während Nintendos Hybridkonsole im direkten Vergleich gegenüber PC und PlayStation 4 damit den Kürzeren zieht, ist der relative Anteil für die Nintendo Switch trotzdem beachtlich, da sich Capcoms Angebot im Nintendo eShop im Wesentlichen aus Sammlungen und Portierungen älterer Spiele zusammensetzt. Diese werden zudem oft nicht zum Vollpreis, sondern für niedrigere Beträge angeboten, während beispielsweise die Xbox One viele neuere Vollpreistitel erhält. Trotz dieses Preisunterschieds verteilen sich die Einnahmen gleichmäßig auf beide Plattformen. In Summe müssen die Verkäufe für die Nintendo Switch daher deutlich höher liegen.


    Welche Capcom-Spiele habt ihr in eurer Nintendo Switch-Sammlung?

    Quellenangabe: Reddit (Webseite)
  • Ich bin froh, dass Capcom viele Klassiker auf die Switch gebracht hat. Ich selbst habe Resident Evil Revelations 1 & 2 sowie Okami, möchte aber irgendwann auch Devily May Cry, Onimusha und die restlichen Resis mitnehmen. Gleichzeitig finde ich es unglaublich schade, das Capcom nicht mit originalen Titeln die Switch unterstützt. Auf Wii & DS gab es da noch solche Perlen wie Zack & Wiki oder Ghost Trick.


    Viel Hoffnung habe ich nicht, dass sich daran etwas ändert. Schließlich fährt Capcom ja offenbar ziemlich gut mit ihrem aktuellen Switch-Kurs... :coin:

    Gamer. Geek. Minimalist.

  • viele vollpreis Titel & alle günstigen Collections = 15% auf xbox.


    Nur alte Ports & collections...

    15% auf switch.


    Wird capcom den Support für die erfolgreichste konsole wohl zugunsten von NOCH MEHR Support für M$ verlagern müssen um die 15% weiter hoch zu pushen


    ;)

  • Capcom gehört schon lange zu den besten Entwicklern. Nur der zunehmende Fokus auf digitale Spiele stört mich gewaltig und sorgt auch dafür, dass ich manche Spiele nicht kaufe. Es wird ja gerne damit angegeben, dass immer mehr digital gekauft wird. Ja logisch. Wenn man man immer mehr nur noch digital anbietet...

    Bin froh, einige Spiele als Import samt schöner OVP zu Hause zu haben. Okami beispielsweise oder die Mega Man Collection.

  • Ich dürfte auch so einige Capcom Games auf der Switch runtergeladen haben. Spontan fällt mir die Resident Evil Reihe ein die ich vollständig gekauft habe, Mega Man und das Capcom Arcade Beat'em Up Bundle ein. Natürlich sind es allesamt nur Ports älterer Titel aber momentan versuche ich auch alle meine Lieblingsklassiker auf der Switch zu vereinen. Damit bin ich momentan auch sehr zufrieden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!