Sayonara Wild Hearts erhält im September eine unlimitierte Handelsversion

  • Zeitgleich mit der Veröffentlichung im Nintendo eShop der Nintendo Switch sicherte sich der Onlinehändler iam8bit die exklusiven Rechte an einer streng limitierten physischen Version von Sayonara Wild Hearts für den nordamerikanischen Raum, welche zu Beginn des Jahres an die Vorbesteller verschickt wurde. In einer Pressemitteilung gab das Dreiergespann Annapurna Interactive, Skybound Games und iam8bit nun bekannt, dass am 29.09.2020 auch eine unlimitierte Handelsversion des musikalischen Actionspiels für den europäischen Einzel- und Onlinehandel erscheinen wird.


    Einen kleinen Unterschied zu der limitierten Version gibt es dann aber doch: Die übliche Handelsversion scheint nicht mit dem exklusiven Wendecover oder dem Aufnäher daherzukommen – dafür aber mit einem von insgesamt sechs verschiedenen Stickern zu den Charakteren aus Sayonara Wild Hearts:


    86823-1640-624-707bcba1503c2e7c495243073d566b45488cd6d2.png

    © Annapurna Interactive, Skybound Games, iam8bit



    Solltet ihr Interesse an der europäischen Handelsversion von Sayonara Wild Hearts für die Nintendo Switch haben, dann könnt ihr euch diese bei den folgenden Händlern vorbestellen. Hierbei unterstützt ihr uns finanziell und das, ohne zusätzliche Kosten eurerseits – Vielen Dank!


    Jetzt bei Saturn vorbestellen: Handelsversion von Sayonara Wild Hearts


    Jetzt bei MediaMarkt vorbestellen: Handelsversion von Sayonara Wild Hearts


    Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet und MediaMarkt/Saturn-Partnerprogramm. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir über den jeweiligen Shopbetreiber eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.


    Habt ihr Interesse an der Handelsversion von Sayonara Wild Hearts oder habt ihr euch im vergangenen Jahr die auf 5000 Stück limitierte Version von iam8bit zugelegt?

    Quellenangabe: Skybound Games-Pressemitteilung
  • Hatte ich teuer in den USA als Pseudo-Limited Version bestellt. Aber dafür mit Aufnäher, den sonst bestimmt kein anderer hat! :rolleyes:


    Langsam nervt es. Schlimm, dass die kleinen Publisher nun auch langsam aber sicher an der Profitgier ersticken.


    Man muss also künftig seinen Entscheidungsprozess erweitern. "Erscheint es auch als Retail?" reicht nicht mehr aus. Man muss sich auch fragen: "Ob es wohl später auch im regulären Handel oder nur exklusiv erscheint?" - und entsprechend darauf warten. Ob es sich zu warten lohnt, wird nur dummerweise keiner im Vorfeld beantworten können.

  • arminius73

    Und die richtig guten Spiele erscheinen irgendwie gar nicht physisch. Alien Isolation, GRID Autosport.


    Hab wegen GRID die Entwickler und Codemasters bei Twitter gefragt. Antwort: GRID wird nicht physisch erscheinen.


    Hab daraufhin die üblichen Verdächtigen eingebunden, also Limited Run Games, Super Rare Games etc. Letztere wären offen für Gespräche, aber dafür muss Codemasters erst mal wollen.


    Ich kapiere es nicht. So viel Mist oder durchschnittliche Spiele erscheinen physisch im Handel, und so Top Games gar nicht? Und ich werde, wenn ich jetzt GRID im "Sale" digital kaufe, kommt in drei Monaten die Meldung, dass einer das Spiel doch noch physisch rausbringt. Es ist zum Haare raufen.


    Und ich denke wegen solchem Bullshit höre ich nach der Switch auf. Hab noch Spiele für Jahre im Backlog.

  • Tisteg80


    das Problem sind ja nicht wirklich die Publisher, sondern die Kunden welche die digitalen Spiele kaufen. Bei einem digitalen Spiel ist die Gewinnmarge mehr als doppelt so hoch und man schaltet gleichzeitig noch den Gebrauchtmarkt aus. Selbst wenn sich das Spiel weniger oft verkauft lohnt sich das also noch für die Publisher. Von daher ich die sogar noch verstehen. Wo der Nutzen für die Kunden ist erschließt sich mir dagegen nicht.

  • Sammeln schön und gut, aber ich habe da keinen Bock mehr drauf. Man kann froh sein, wenn überhaupt das vollständige Spiel auf der Softwarekarte ist, doch meist erscheinen noch in irgendeiner Form Patches, Hotfixes und/oder Inhalte im Nachgang. Auf Extras wie Aufnäher, Sticker, Pins und ähnlichen Klimbim kann ich bestens verzichten. Nutzt jemand das Zeug ernsthaft? Last but not least stapeln sich innerhalb kürzester Zeit die Plastikhüllen im Regal. Ich hab auf der Switch fast 100 Spiele digital. Die würd ich im Traum nicht in physischer Form daheim horten wollen...

    Gamer. Geek. Minimalist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!