Umfrage der Woche: Braucht der Nintendo eShop der Nintendo Switch ein Redesign?

  • Ja, ja und nochmal ja! Die Simpelheit in allen Ehren, doch mittlerweile ist das Ganze einfach nur noch die Unübersichtlichkeit in Perfektion. Das Design funktioniert prima, solange es nur eine überschaubare Anzahl an Spielen gibt. Sprich im ersten Jahr wars komplett ok. Inzwischen, wo man sich damit rühmt endlos viele Spiele anzubieten und wöchentlich seine 10 Spiele reinzuballern, da funktioniert es einfach nicht mehr.

    Wenn ich mich da durchwühlen will, bin ich immer gleich eine halbe Ewigkeit damit beschäftigt... Und wie ich öfters schon schrieb, besonders fällt das bei den Demos auf. Ich weiß zwar, dass überraschenderweise wohl die Wenigsten wirklich alle Demos ausprobieren. Aber für jemanden, der das wirklich möchte, stellt es sich als unmöglich mittlerweile heraus, außer ich fange an Buch darüber zu führen welche ich schon ausprobiert habe, schließlich werden neue Demos zu alten Spielen mit dem Datum des Releases des alten Spiels sortiert, anstatt mit dem aktuellen Release der Demo. Totaler Schwachsinn xD

    Bei den Angeboten ist es ebenfalls mehr in Arbeit ausgeartet mittlerweile, sich da mal durchzuwühlen... Geschweige denn die Wunschliste, die ebenfalls direkt überarbeitet werden muss... In erster Linie muss das Spielelimit endlich aufgehoben werden... Ich bin nun bei 400 Spielen schon wieder am Limit erreicht und kann keine Spiele mehr in die Wunschliste aufnehme und muss mir somit die wieder in ner separaten Liste aufschreiben, da die sonst später untergehen... v,v .. Davon ab wären auch endlich mal sortier Funktionen für die Wunschliste super.. Würde mir ja schon reichen die simplen Sachen wie "alphabetisch" oder "nach Preis".. schön wär noch ein "gerade im Angebot" oder sowas, wo dann nur die aktuellen Angebote von den Spielen auf der Wunschliste angezeigt werden.


    Ach... es gibt echt viel was man noch am E-Shop tun könnte... Dass immer mehr Indies Probleme haben überhaupt dort gesehen zu werden ist eigentlich schon der beste Beweis, dass das aktuelle Design nicht mehr funktioniert. Sowas darf halt einfach nicht passieren^^


    Auf der Wii U war das Design wirklich um einiges besser. Ich empfand es zum 3DS zwar auch schon als kleinen Rückschritt an manchen Stellen aber die Switch schießt halt nochmal den Vogel ab. Eine Mischung aus dem 3DS, sowie Wii U Design fänd ich schön, allerdings wär erstmal nur wichtig, dass überhaupt was getan wird und das schließe ich leider aus... Die Switch läuft so gut und nach 3 Jahren hat Nintendo es ja noch nicht einmal geschafft Ordner nachzureichen... xD (Ich brauch teilweise schon meine 5-10 Min nur um das Spiel zu finden, was ich starten will xD)

  • Habt ihr mal alle Angebote auf der Switch durchgeschaut, ein Lagfestival des besten und einfach nur grässlich.

    Die Angebote sind echt schlimm. Es gibt auch Hersteller, die ihre Spiele praktisch immer im Angebot haben und nur die Prozente ändern, deshalb ist die Sparte auch immer übervoll. Vielleicht müsste man den Herstellern nur eine gewisse Anzahl Wochen für Rabatte zugestehen oder ihnen die Möglichkeit geben den Preis dauerhaft zu senken, letzteres scheint auch nicht möglich zu sein.

    Mein BlueSky-Account

  • Ja, auf jeden Fall, mir hat sogar das Design auf der Wii U und/oder dem Nintendo 3DS mehr gefallen.


    Ich fand die eShops der Wii U und des 3DS sehr schön, auch wenn man ein Redesign auf der Switch bestimmt noch viel moderner gestalten kann. Was mir aber am meisten fehlt, ist die Musik, da waren wirklich ein paar Ohrwürmer dabei, und haben für mich zu einem angenehmen und unterhaltsamen Shoppingerlebnis beigetragen! :)

    El Psy Kongroo!

  • Ein paar mehr Filteroptionen und eine Vorauswahl durch KI (wenn vom Nutzer eingestellt) wäre gut.

    Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans


    Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy


    Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch


    Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story


    Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie


    Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

    2 Mal editiert, zuletzt von Irves () aus folgendem Grund: Bezug gelöscht

  • Ich nutze am meisten die Suchfunktion und hätte gerne als Filter „Rabatt(%)“ wie es den auch auf der offiziellen Nintendoseite gibt.

    Einen Filter „Rabatt Datum“ also wann der Rabatt endet wäre auch sehr nützlich oder das Datum wird direkt beim Spielebild angezeigt.

    Super wäre auch, wenn es in der Wunschliste einen Reiter oder Filter gibt „aktuell im Angebot“.

    Das würde meine Suche um einiges erleichtern.

  • Ich mag den eShop, die lags und ggf. Musik sollten dennoch in Angriff genommen werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Irves () aus folgendem Grund: Bezug gelöscht

  • Ich finde den eShop grundsätzlich ok, hätte aber gegen ein Redesign bzw. ein paar grundlegende Verbesserungen nichts einzuwenden.


    Übrigens, nutzt denn keiner von euch die Suche inklusive der dort angebotenen Filter? Beides bietet überraschend granulare Möglichkeiten zur Ein- und Sortierung der Inhalte. Wesentlich besser jedenfalls als die Hauptkategorien auf der Startseite des eShops. Die Suchergebnisse laden noch dazu deutlich schneller als die Startseite und lassen sich effizienter durchscrollen.


    Was der eShop m.E. dringend benötigt:


    Redaktionelle Kuration

    Der eShop benötigt, analog zu Apples App Store und Googles Play Store, eine redaktionell betreute Kuration, welche besondere Spiele entsprechend hervorhebt. Untermalt mit entsprechend redaktionell aufgearbeiteten Artikeln. Nicht nur eine Auflistung wie es sie derzeit unter dem Reiter "Entdecken" gibt.


    Bewertungssystem

    Um endlich mal die Spreu vom Weizen zu trennen benötigt es neben der redaktionellen Kuration dringend ein Bewertungssystem für uns Spieler, so dass sich die guten von den weniger guten Titeln in der Auflistung absetzen können.


    Original Nintendo Seal of Quality

    Nintendo parodiert sich mit diesem Gütesiegel mittlerweile selbst. Wurde es doch zum Start des NES Mitte der 1980er deswegen eingeführt, weil zuvor die Videospielindustrie aufgrund der unbändigen Flut an miserabler Shovelware gecrasht war. Die Kunden sollten dadurch versichert werden, dass jeder Titel von Nintendo geprüft wurde und gewissen Qualitätsstandards entspricht. Was macht Nintendo heute? Aufgrund der Profitgeilheit jeden noch so billigen Mist in den eShop ballern, wodurch Klasse durch Masse verdrängt wird. Insbesondere weil es keine redaktionelle Kuration oder ein Bewertungssystem für Nutzer gibt. Das Ganze artet ja mittlerweile derart pervers aus, dass sich viele Entwickler genötigt sehen ihre Software für einstellige Beträge zu verramschen, um überhaupt noch im eShop gesehen zu werden...


    Alles andere, wie z.B. Musik im Hintergrund, erachte ich als "Nice to have", ist aber kein Muss.

    Einmal editiert, zuletzt von Holzkerbe () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Wäre schon cool, wenn der Shop schneller reagiert. Eventuell Spiele-Kategorien übersichtlicher machen oder wie bei Netflix "weil du Spiele xxx gespielt hast, haben wir einige Vorschläge für dich...." - das wäre mal was

  • Definitiv, da ich den e-Shop einfach total unübersichtlich finde. Ein Bewertungssystem bei der Fülle an Indie-Titeln sollte auch her und man sollte an der Stabilität arbeiten, denn es stürzt des öfteren mal ab und man muss die Suche von vorne beginnen. Ein besseres Ausfilterungssystem fänd ich ebenfalls angebracht.

    Stelle dir vor, du bist eine Farbe. Du wirst nicht jedem gefallen,
    aber es wird immer jemanden geben, dessen Lieblingsfarbe du bist.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mario Maker Baumeister-ID: J61-6CF-KQG

    Schlummeranschrift in AC :1597-7702-5086

    ntower-game Challenge

  • UnbreakableAlex

    nach der Aussage glaube ich einfach nicht das du jemals den PSN oder MS-Shop gesehen hast.


    Ja, beide sind nicht das Non-Plus-Ultra, aber gegen den Switch-Shop sind die eine Offenbarung, gerade was die Übersicht und die Filter betrifft.


    Ich gehe inzwischen nicht mal mehr die Angebote im Switch eShop durch, da die Ladezeiten um die Liste mal zu überfliegen jenseits von Gut und Böse liegen.

  • Ich denke nicht, dass Nintendo ein Bewertungssystem zulassen wird. Die Gefahr ist einfach zu groß, dass hauseigene Spiele schlechte Bewertungen (oder Review-Bombing) erhalten und somit die Prominenz im eigenen Shop verlieren.

    Da muss dann allerdings an anderen Stellen geschraubt werden um eine benutzerfreundliche Übersicht zu wahren bei einer teilweisen Flut von Schrott-Spielen...

  • Definitiv ja! Es brauch einen Filter mit

    1. Schrott (da sind 90% aller Switch Spiele drauf, allem voran Indies)

    2. Spiele mit Nintendo Qualitätssiegel (zurzeit höchstens 50 Stück)

    3. Retros und Remasters (wer was unbedingt zum 2000.-mal spielen will)

    So würde mein e-shop Besuch nur in der zweiten Kategorie ausfallen und wäre zudem angenehmer, frustlos, übersichtlicher und kürzer.

  • Ich finde Nintendo müsste ihn unbedingt übersichtlicher gestalten. Optisch hab ich mit dem Design aber kein Problem, sie könnten also durchaus darauf aufbauen - Hauptsache das stöbern wird angenehmer.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!