Spiritfarer war die bisher ambitionierteste Veröffentlichung von Thunder Lotus

  • Bislang veröffentlichte das kanadische Entwicklerstudio Thunder Lotus drei Spiele, welche allesamt auch für die Nintendo Switch erschienen: Jotun, Sundered und vor Kurzem Spiritfarer. Letzteres erschien im Anschluss an die kürzlich stattgefundene Indie World-Präsentation von Nintendo. Nun äußert sich der Gründer des Studios namens Will Dubé zur Veröffentlichung ihres neuesten Werkes:

    Zitat

    Es war definitiv die ambitionierteste Veröffentlichung in der Geschichte von Thunder Lotus! Es ist großartig zu sehen, dass die Spieler Spiritfarer lieben, und wir sind sehr stolz darauf, was wir bisher erreicht haben. Aber unsere Fans sind auch sehr gut im Kommunzieren von Fehlern, denen sie im Spiel bisher begegnet sind, und wir wollen sie wissen lassen, dass wir zuhören! Wir arbeiten hart, um sicherzustellen, dass die Spiritfarer-Erfahrung auf allen Systemen erstklassig ist.

    Somit können wir wohl innerhalb der nächsten Wochen mit einem Update rechnen, welches diverse Fehler ausmerzen wird.


    Ihr wollt mehr über Spiritfarer wissen? Lest euch gerne unsere vorherige News durch, welche zahlreiche Informationen – inklusive Trailer und Screenshots – zum Spiel enthält.

    Quellenangabe: Nintendo Life
  • Sieht auch sehr toll aus. Ich bin nur nie sicher mit eshop Spielen...Ist es okay von meiner Seite, der halt physische Releases bevorzugt, hier zu sitzen und darauf zu warten...Oder schadet das den Firmen mehr...? Ich bin mir nicht sicher, ob ich das so vereinbaren will, dasselbe Spiel mehrmals zu kaufen, zudem ich auch nicht der Fan von lauter Datenträgern voller Digitaltitel bin. >_<'

  • KarniMarc ich denke es wird genug Käufer im eshop geben, um eine Retailfassung zu rechtfertigen.

    Wenn du so lang warten möchtest, kannst du auch nur bei Retail zuschlagen.

    Allerdings weiss nur Gott wann die Fassung rauskommen wird (glaube ich).:D

  • @Uriniert Ich hab zugegebenermaßen so einige Spiele aus dem eshop bereits digital gekauft und mich hintereher irgendwie doch geärgert, als zu diesen dann Retailfassungen angeboten wurden. Ich kann da einfach nicht über den Schatten springen und mir dann nochmal das Spiel kaufen, bloß um es schön in einer Cartridge zu haben. Da denke ich immer dann darüber nach, dass ich das Geld doch eher in ein weiteres Spiel später stecken könnte.


    Was Retailfassungen angeht, da ist es mal immer so eine Sache. manche bekam ich aus den USA oder Japan und widerum hingen manche davon mit Einiges an Wartezeit zusammen. An sich nicht schlimm, da ich eh langsam spiele und mir quasi kaum Material zum Spielen ausgeht.

    Warte momentan immer noch darauf, dass Limited Run zum Beispiel mir meine Kopie von "Vitamin Connection" zukommen lässt, welche ich im Februar vorbestellt hatte. "Shantae & The Seven Sirens" kommt dann auch noch.

  • das spiel reizt mich zugegeben auch etwas - leider gibt es auf den konsolen derzeit noch keine deutsche version (bei steam überraschenderweise schon) - sobald die deutsche version erscheint werde ich es vermutlich definitiv holen

  • KarniMarc Ich kaufe tatsächlich mittlerweile ausschließlich digital und habe mich daran gewöhnt.

    Ich denke aber, dass es auch immer darauf ankommt wie gern man ein Spiel haben möchte und welchen Wert es für einen persönlich hat.

    Wenn man Diablo 3 als Beispiel nimmt, habe ich den Titel mittlerweile 3x gekauft (immer digital) und auch ohne Bauchschmerzen.

    Dead Cells z.B. hat mir aber auch unheimlich Spass gemacht, hier würde ich aber trotzdem kein 2. Mal auf einer anderen Plattform zugreifen weil ich damit nicht so viel verbinden kann.


    Kurz gesagt: Wenn du ein Spiel so sehr magst, dass du es auch noch in nem halben Jahr oder Jahr spielen möchtest, kann man sicherlich ohne Magenschmerzen ein 2. Mal auf einer anderen Plattform oder als Retail zugreifen.:dk:

  • @Uriniert Naja, auf einer zweiten Platform zugreifen, das habe ich tatsächlich auch hier und da gemacht, speziell da diverse Titel von heimkonsolen auf Switch eine portable version erhalten haben. In eingen Fällen sinds aber auch Spiele, welche zu meinen Favoriten gehören und ich die gern auch mal unterwegs spiele.

    Bei meiner Nintendo Switch war es allerdings bis dato so, dass ich soviel Speicher darauf voll hatte, dass ich schon auf eine 2. SD-Karte umspringen musste. Ist für meinen Geschmack leider etwas schlecht übersichtlich. Ich hab mir auf dem PC ne Liste für beide SD-Karten geschrieben, extra um dann etwas mehr da die Daten in Übersicht zu haben. Mag an sich sein, dass für manche Leute es lästig ist, ein Spiel einlegen zu müssen anstatt einfach vom Speicher aus zu starten, aber mir ist es so dann leber, dass ich die Daten halt mit Beschriftung in einer Box habe.


    Zum Besagtem oben kann ich nur sagen, dass ich eher ungerne auf derselben Platform halt erst die digitale Version habe und dann kann ich nicht auf die Karte umspringen, es sei denn, ich hätte gewartet oder kaufe zweimal auf der Konsole. Da weiß ich auch nicht, ob ich da doppelt hinlegen möchte für ein - in meinen persönlichen Augen - Upgrade.


    Kann natürlich auch in sich verstehen, weshalb sich der Markt richtung digitaler Versionen bewegt. Die Herstellung von Cartridges kostet nun mal Geld und kleine Entwickler...Sind drauf angewiesen? Ich kann da nicht für oder gegen argumentieren, sondern nur mutmaßen. Cartrdige-Versionen werden mehr und mehr ein Privileg, kommt es mir halt vor. Und ob darauf warten und hoffen jetzt schädlich für die Macher der Spiele sind oder ob es fair ist, zu warten und auf das Privileg zu hoffen, das ist an sich, was mich daran beschäftigt. Weiß nicht, ob meine Denkweise da etwas kaltschnäuzig wirkt.

    Das Ganze erinnert mich ja daran, dass an und für sich das Hobby Gaming immer mehr und mehr kostspieliger wird. Die Entwicklung usw. müsste womöglich bald für Handelspreise von locker hundert Euro oder mehr verlangen. Problem nur, wenn sich dass dann nicht jeder so mehr leisten kann oder will. Ist wohl mehr so eine Sparagenda bei mir. In Fällen, wo mich ein Titel sehr überzeugt, bin ich bereit auch mal mehr auszugeben. Weiß nur nicht ob doppelt zahelen dann doch etwas zuviel für mich ist. Andernfalls versuche ich immer bei so Aktionen wie "Nimm 3 - Zahl 2" letztendlich Spiele für weniger mitzunehmen.


    Sorry, ich glaube, das schweift wohl doch mehr ins Off Topic mit mir gerade. Wäre jedenfalls an einer Cartridgefassung von "Spiritfarer" wie auch bei so manch anderem Spiel interessiert. Kann sein, dass wir uns irgendwann an dem Punkt befinden werden, wo Spielekarten dann nicht mehr auf dem Markt sind...Aber dafür Hauptsache ein Haufen an SD Karten usw.. XD

  • das spiel reizt mich zugegeben auch etwas - leider gibt es auf den konsolen derzeit noch keine deutsche version (bei steam überraschenderweise schon) - sobald die deutsche version erscheint werde ich es vermutlich definitiv holen

    Das hat mich auch gewundert. Hab die Demo auf deutsch gespielt.


    Aber laut ThunderLotus wird die Lokalisierung in den nächsten zwei Wochen nachgereicht.


    Hab jetzt Mal angefangen auf Englisch.

    Aber manche Feinheiten in der Sprache sind in diesem Spiel schon etwas schwierig.

    Fang einfach auf deutsch nochmal an. 😁

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!