Super Mario 3D All-Stars: Super Mario Sunshine unterstützt nicht die Original-Steuerung mit dem GameCube-Controller

  • Der zweite 3D-Mario-Ableger aus dem Jahre 2002, Super Mario Sunshine, hat Gebrauch von den Analog-Schultertasten des Nintendo GameCube-Controllers gemacht: Mit der rechten Schultertaste konntet ihr Marios Wasserspritze "Dreckweg 08/17" bedienen und abhängig von der Druckintensität unterschiedliche Befehle ausführen: Habt ihr die Taste leicht gedrückt, so so konntet ihr Wasser in eine vorgegebene Richtung spritzen und euch gleichzeitig bewegen. Habt ihr die Taste stark gedrückt, so konntet ihr hingegen die Richtung des Wasserstrahls frei bestimmen.


    Neuere Spiele und Controller von Nintendo unterstützen diese Funktion hingegen nicht mehr und Fans von Super Mario Sunshine müssen in der Neuauflage in Super Mario 3D All-Stars auf der Nintendo Switch leider auf die vertraute Steuerung verzichten. Für die Bedienung des Wasserstrahls vom Dreckweg 08/17 werden nun stattdessen voraussichtlich zwei Tasten statt einer benötigt. Das Spiel lässt sich zwar in der Theorie über den GameCube-Controller-Adapter bis zu einem gewissen Grad mit dem GameCube-Controller steuern, doch die Originalsteuerung wird nicht unterstützt und das Spiel ist lediglich für die Steuerung mit Joy-Con-Controllern oder dem Nintendo Switch Pro Controller ausgelegt.


    Seid ihr enttäuscht, dass Nintendo in der Neuauflage von Super Mario Sunshine die Originalsteuerung mit dem Nintendo GameCube-Controller nicht unterstützt?

    Quellenangabe: Nintendo
  • das versteh' ich absolut nicht. Das kann so schwer doch nicht sein... so bleibt Smash das einzige Spiel, das den extra neu rausgebrachten Controller vernünftig unterstützt und halbwegs rechtfertigt -.- das wäre ja mal mehr als passend gewesen bei Sunshine.

  • Also ich konnte überraschenderweise schon mehrmals den Gamecube-Controller bei neuen Spielen verwenden, beispielsweise bei Octopath Traveler. Der wird einfach als USB-Gerät erkannt. Wäre sehr seltsam wenn der nun nicht bei den Gamecube-Spielen funktionieren sollte. :?:

  • Ich verstehe grundsätzlich nicht warum Nintendo sich von analogen Triggern verabschiedet hat, welche bei der Konkurrenz seit jeher Standard sind. Dadurch verschließt man sich einer etablierten Steuerungsart und sogar ganzen Genres (Rennsimulationen)...

    Gamer. Geek. Minimalist.

  • Das ist wirklich etwas schade und lässt ein wenig den Nintendo-Charme bzw. die Liebe zum Detail vermissen. Naja ich wollte es sowieso via Joy-Cons spielen :saint:.

    Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans


    Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy


    Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch


    Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story


    Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie


    Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

  • In der Theorie bis zu einem gewissen Grad nutzen? In wie fern? Wenn es nur wegen den Druckpunkt ist dann ist es mir egal. So kann ich dann trotzdem den Controller nutzen. :/

    Jene Aktion, die in der Neuauflage dem einen der beiden linken Schulterknöpfe des Pro Controllers zugewiesen ist, wird am GC-Controller nicht ausführbar sein.

  • Das finde ich ehrlich gesagt nicht so schlimm. Der Gamecube-Controller ist primär für Smash da und wird halt als USB-Controller erkannt und kann halt als Goodie als solcher für alle Spiele verwendet werden.


    Damit müsste man ja bei Sunshine zwei Steuerungsmodi implementieren, den neuen ohne analoge Schultertasten und den herkömmlichen. Dazu muss dann noch die Erkennung vom Gamecube-Controller angepasst werden. Dass man in der jetzigen Situation nur für das eine Spiel jetzt nicht diesen Aufwand betreibt ist finde ich vollkommen nachvollziehbar.


    Da finde ich es viel kritikwürdiger, dass Nintendo generell bei Joy-Con und Pro Controller keine analogen Schultertasten hat.


    Genauso sollte Nintendo einfach NES, SNES, N64 und Gamecube-Controller anbieten, die 1:1 wie die originale aussehen, regulär im Laden kaufbar sind, wahlweise über Bluetooth und mit Kabel und dann mit USB. 2016 habe ich schon einen Artikel über Nintendos Controller-Politik geschrieben. Fast vier Jahre später hat sich nichts geändert. Es gibt rätselhafterweise keine Retro Joy-Cons, Gamecube braucht wieder diesen blöden Adapter, die teilweise immer noch erhältlichen Controller vom NES-Mini sowie die des SNES-Mini sind nicht kompatibel. Stattdessen muss man sich die teuren vom Online-Programm kaufen, die auch noch limitiert sind.


    Diese allgemeinen Probleme sind finde ich schwerwiegender als der eine Fall jetzt bei Sunshine.

  • Wie hat Nintendo das gelöst, das die Joycons und der Pro Controller keine Analogen Trigger hat?
    Hat Nintendo das überhaupt gelöst oder hat man nun immer direkt 100% Wasserdruck oder halt 0?^^

  • wie haben die denn die 1-stick + c button Steuerung von Majo 64 auf den rechten Stick gepackt? Dürfte sich mindestens genauso ungewohnt anfühlen. aber diese unausgegorene Sammlung bleibt da wo sie ist - beim Händler...

  • Anime90 Danke für den Hinweis. Die kenne ich auch und finde die auch super.


    Es gibt aber auch dort keinen N64 und keinen Gamecube-Controller. Den NES-Controller nicht mehr mit originalem Button-Layout und den SNES-Controller nicht mehr mit den originalen Farben. Beim NES ist es wohl am einfachsten einfach den NES-Classic-Controller mit dem 8Bit Do-Modding Kit umzubauen und beim SNES ist die offizielle Nintendo-Variante immer noch die günstigste, wenn man die Fabre will. Wenn nicht auch 8BitDo.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!