Neuer Trailer zu Genshin Impact stellt euch die lethargische Qiqi vor

  • Im neuesten Trailer zum Action-Rollenspiel Genshin Impact stellt sich die lethargische Qiqi näher vor. Das von Yukari Tamura vertonte, unscheinbar wirkende Mädel ist Lehrling in der Bubu-Apotheke und dort für das Kräutersammeln zuständig. Zudem ist sie mit dem ewigen Leben gestraft und rührt sich nur dann, wenn ihr es ausdrücklich befohlen wird. Weil sie ein Gedächtnis wie ein Sieb hat, schleppt sie jederzeit einen Notizblock, in dem sie wichtige Informationen niederschreibt, mit sich herum. Ob sie diese auch irgendwann mal abruft, ist von ihrer Tagesverfassung abhängig. Qiqis Steckbrief in Videoform haben wir euch nachfolgend eingebunden.



    Werdet ihr auf die Nintendo Switch-Version warten oder euch bereits Ende des Monats auf einer anderen Plattform ins Abenteuer stürzen?

    Quellenangabe: GoNintendo


    Quellenangabe:
  • werde auf meiner PS4 mal reinspielen, erwarte jetzt aber nicht sooo viel... wobei, meine PS4 nimmt ja was sie kriegt und gibt sich schon leicht zufrieden, Zelda gibt es bzw. kommt ja halt nur für Switch

  • Das Spiel sieht Grafisch so gut aus, man könnte meinen das BOTW ein Clon davon ist :D


    Charaktere sehen besser aus, besseres Kampfsystem, schönere Spielwelt. Die Story wird wahrscheinlich auch besser sein.


    Das einzige was mich stört das es f2p ist, aber es gab in der Vergangenheit bevor die Smartphone spiele kamen, auch f2p titel die sogar sehr fair waren.


    Vielleicht bleibt es nur bei Kosmetik zeug und irgendwelche Skins.

  • dr.retro jop ... So klonmässig find ichs gar nimma... Aber bezweifle dass es qualitativ an Zelda oder nur irgendwas ähnliches rankommt.. aber lassen wir uns überraschen

    Now Playing:

    Persona 5 Strikers

    Metroid: Other M


    Most Wanted:

    Metroid Dread

    Horizon: Forbidden West

    Shin Megami Tensei V

    Scarlet Nexus

    Hollow Knight - Silksong

    No More Heroes III
    Bayonetta 3
    Metroid Prime 4
    Zelda BotW 2

    Forspoken


  • Da kann ich dich beruhigen. Laut Play Asia gibts ne Retail Fassung. Auch für Europa. Und da es einen Single Player hat, ist es auch für mich interessant.

    Nintendo-Boy :mushroom:

    Einmal editiert, zuletzt von Zocker1601 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Zocker1601 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Nur weil es BotW in vierlei Hinsicht ähnelt ist es noch lange kein "Klon". Ich bestreite nicht, dass sie sich ein paar Dinge abgeschaut haben, aber kopiert wurde da nichts. Wenn man jetzt jedes Spiel an der Aufmachung schon abstempelt ohne überhaupt mal die Beta gespielt oder sich näher damit befasst zu haben, dann müsste man so ziemlich 50% aller Videogames als Klone irgenwelcher zuvor erschienenen Spiele verurteilen. Was ist dann Blue Protocol? Auch ein Klon von "Zelda"?


    Genshin Impact hat mir in beiden Betaphasen viele Stunden Spielspaß und Abwechslung geboten. Eine toll inszenierte Story. Große und offene Welt weckt Erkundungsfreude. Vielfalt an Spielbaren Charakteren. Und wer denkt, das Gacha-System würde das Spiel zerstören oder gar nicht erst deswegen Genshin Impact ausprobieren, dem kann man leider nicht helfen. Man bekommt genug Ingamewährung zum Ausgeben für das Gacha-System, als in den meisten anderen Handyspielen oder "Tripple-AAA" Games wie Fifa, Battlefront oder den anderen EA-/Ubisoft-Schund.


    Genshin Impact ist kein Klon sondern eher eine BotW-ähnliche Alternative (wenn die Leute es so sehen wollen) die jedem zusagen KANN, der BotW geliebt hat und ähnliche Spiele mag und sich auf Genshin Impact einlässt.


    :dk:

    3 Mal editiert, zuletzt von Draces ()

  • Genshin Impact wird auf mich auch total intressant, stimmt einfach zuviel das es mich noch entäuschen könnte...F2P ist bei mir keine Hürde...wird schon passen:D


    Princess_Rosalina kann ich mich hier nur anschließen, BoTW hat nix neu erfunden, und wird von vielen Open World Adventures in die Tasche gesteckt...aus den genannten Punkten...Skyrim, Witcher 3, Dragons Dogma um nur einige zu nennen die ich klar vorziehe

    ...ich hab den Eindruck die ganzen Nintendo Only-Leute kennen einfach nix besseres oder kannten bis Dato nichts besseres und nehmen es als Maßstab weshalb der Kram soviel Gotys und lächerliche Ehrungen bekommen hat...und ja ohne den Namen Zelda wär es schnell in Vergessenheit geraten, seh ich auch so...den Titel trägt es meiner Meinung sogar zu Unrecht...es wirkt wie ein Spinoff...ein sehr mäßiges

    3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami64
    spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Yo-Kai Watch 3
    Nintendo Network ID: Constantendo64
    Auf Switch wird gespielt: Youkai Watch 4
    [Blockierte Grafik: https://card.psnprofiles.com/1/awakenChaos64.png]Pokémon Sword & Shield are f*cking cancelled! :thumbdown::cursing:

  • *GHost*

    Was bringen einen die Freiheiten, wenn die Welt leer und die Story schlecht ist?

    Ich hoffe auch das Zelda wieder zurück zu den Wurzeln geht. Twilight Princess ist dagegen ein Meisterwerk.


    Verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts gegen BotW ich habe es durchgespielt und hatte mein Spaß, aber im Vergleich zu den Open World Giganten kackt es gnadenlos ab. BotW erfindet das Rad nicht neu, es hat selbst nur kopiert von den anderen :)

    Deswegen finde ich das ganz schön frech zu behaupten, dass Genshin ein BOTW Clon ist! Nintendo hat den Cel-Shading look nicht erfunden !


    Draces

    ich kann mich dir nur anschließen, ich habe selbst die Beta gespielt, Genshin ist einfach nur der Hammer, der Anime Style trägt sehr viel dazu bei!

    Zudem die Welt nicht so leer wirkt wie in BOTW, aber da muss man nochmal schauen wenn das Spiel draußen ist!


    Viele kommen einfach nicht damit klar, dass es bessere Spiele wie BotW gibt und dazu zähle ich bis jetzt auch Genshin.

    Warum zertrümmern die Leute aus Zorn ihre Konsole :D? Da muss ja irgendwas dran sein.


    Rosalinas Boyfriend

    Da muss ich dir auch zu stimmen, viele Nintendo Only Spieler kennen das meiste vielleicht auch gar nicht.

    Selbst ein The Elder Scrolls 4: Oblivion, bietet mehr als ein BOTW.

    Niemand kann behaupten das in es in Oblivion oder Skyrim leere abschnitte auf der Map gab.

  • Princess_Rosalina


    Es kopiert schon ein paar substanzielle Dinge, wie feindliche Lager die sehr an die Kämpfe in BotW erinnern mitsamt Außenposten. Dann das Kochen, das man im Menü zusammenstellt und auch die Bedienelemente sind transparent gehalten wie in BotW. Dann lassen sich Äpfel von den Bäumen pflücken, dann die Ausdaueranzeige die dir anzeigt wie weit du schwimmen oder klettern (?) kannst. Willst doch nicht behaupten diese Merkmale fallen dir nicht auf. ;)


    Ihr behauptet BotW wäre ein Open-World RPG - was ein Quatsch. Das hat so viel mit RPG zu tun wie Doom ein Thriller wäre. BotW ist ein Action-Adventure und das ist die Reihe schon immer gewesen, mal abgesehen von Teil 2. :D

    Viele kommen einfach nicht damit klar, dass es bessere Spiele wie BotW gibt und dazu zähle ich bis jetzt auch Genshin

    Bessere gibt es sicher, ist aber auch Ansichtssache. Man sollte aber auch nicht vergessen dass die Open-World Maßstäbe gesetzt hat was die Freiheit angeht. Vorher war einen nicht möglich auf verschiedenster Art und Weise überall hinzugelangen. Die Welt mag leer und groß wirken, trotz allem würde ich sie nicht als leblos bezeichnen. Die Orte sind liebevoll gemacht und wo sich auf der Map Feinde tummeln, ist einigermaßen was los. Es muss auch nicht jeden Quadrameter ein Gegner aufploppen, das ist auch unglaubwürdig. Hyrule ist eine große Welt und von einer alten Bedrohung heimgesucht welche seine Naben hinterlassen hat. Die Konflikte sind 100 Jahre her und ich erkläre es mir so, dass ein größerer Teil der Bevölkerung verschwunden ist durch Ganons Invasion. Der eigentliche Grund warum die Welt zu wenig Leben besitzt, ist, die Entwickler hatten keine Erfahrung mit offenen großen Maps, das war ihr erstes Open-World-Spiel. Blieb wohl wenig Zeit die Welt üppiger mit Leben zu füllen.


    Das BotW das Rad schlecht neu erfinden kann, so ergeht es jeden Spiel. Die Innovationen haben Spieler ältere Semester hervorgebracht die wegweisend waren, das wird übernommen. Und BotW hat sich explizit die Türme abgeschaut von Assassin's Creed und sich von Skyrim inspirieren lassen, was die Welt angeht. Aber sie haben die Open-World auf eine innovative Art erweitert und die Physik-Spielereien waren auch großartig, wie das Wetter welche Einwirkungen auf die Umwelt und den Charakter haben. Zelda hatte noch nie eine aufregend tiefreichende Story, die war immer nettes Beiwerk. Mit BotW hat Nintendo zum ersten Mal so etwas wie eine inszenierte Background-Story aufgezogen. Aber die Reihe lebt von der Erkundung und den Rätseln. Deshalb sind Vergleiche mit The Witcher 3, Skyrim, Oblivion unsinnig. Denn es ist kein RPG. The Witcher 3 hat auch seine Schwächen. Das Spiel hat ein lineares Questdesign und das Kampfsystem ist stumpf. Die Interaktion mit der Spielwelt ist auf das Minimalste beschränkt. Man kann z.B. nicht überall klettern und außerhalb der Städte ist die Umgebung auch nicht lebendiger. Es geschehen auch keine Zufallsbegegnungen, was wiederum eine Stärke von Skyrim ist, dort kann es unter Umständen passieren dass Städte angegriffen werden von Drachen ganz zufällig. Wird kein Event erst durch eine Quest oder einen Dialog getriggert. Dafür können die The Elder Scrolls-Spiele mit keiner stringenten Hauptstory glänzen und leben wie Zelda von der atmosphärischen Spielwelt und der Erkundung. In allen Spielen ist das Kampfsystem kein großer Hit. Bei Zelda mindert das Waffensystem außerdem die Langzeitmotivation.


    Ich fand BotW auch nicht so gut wie es hochgelobt wird, dennoch hat es klar seine Stärken. Mir machte die Sandbox sehr viel Spaß, aber ich hatte auch meine Probleme mit dem Spiel weshalb ich es auch nicht soweit oben sehe wie viele andere. Und es hat definitiv Verbesserungspotenzial, die mit dem Sequel kommen kann.


    Zu Genshin Impact sei gesagt, dass ich das Spiel sehr interessant finde, aber wie eingangs erwähnt, es leiht sich unverkennbar Grundzüge vom "großen Bruder". Es kann sich aber durch das Elementsystem abheben und da es ein RPG ist hat es sowieso wenig gemein mit Zelda. Der Anime-Style gefällt mir hierbei sehr gut, es sieht für ein F2P-Titel ungewöhnlich poliert und optisch hochwertig aus. Und wischt grafisch mit Zelda en Boden auf, muss man an dieser Stelle dazu sagen. Als Anime-Liebhaber spricht mich das Spiel natürlich an und werde es ausprobieren. Hoffentlich kann man alles ohne Ingame-Käufe erspielen.

    Da muss ich dir auch zu stimmen, viele Nintendo Only Spieler kennen das meiste vielleicht auch gar nicht.

    Oh ja da kann ich dir ohne weiteres beipflichten. Mancher Fan kann auch nicht damit leben, dass nicht alle Spiele von Nintendo das Maß aller Dinge sind. Es gibt auf der Plattform tolle Spiele. Aktuell bekommt man anderswo auch das Bessere geboten ohne jetzt ausführlicher zu werden.


    An Anime-Spielen schätze ich die Charaktervielfalt und die Beziehung innerhalb der Gemeinschaft. Das wird hier bestimmt auch so sein. Story-mäßig punkten die Spiele ja auch mit einer toll inszenierten Geschichte. Das ist die große Stärke von japanischen Spielen. Auch wenn ich weiß dass das hier von einem chinesischen Entwickler ist. :D


    link82  Princess_Rosalina Hat aber insofern recht, mit dir kann man sich schwer unterhalten. Du siehst alles zu stark aus der Nintendo-Brille. Bei der Gamepro wirst du dabei schon mal "persönlich" wie es an den ausgeblendeten Kommentaren zu sehen ist. Du lobst alles was Nintendo macht in die Höhe und die Konkurrenz redest du schlecht. Man kann ja Fan von Nintendo sein, aber objektiv sollte man schon bleiben.

  • Orihalo

    Das mit dem kochen und klettern stimm ich dir zu :)

    Diese schwimm/Ausdauer-Anzeige gab es aber auch in paar mmos. Wäre auch nichts neues.

    Age of Conan wäre da ein Beispiel.


    Aber was die Banditen Lager angehen .... Skyrim, the Witcher 2 und 3, selbst die alten Gothic Teile hatten solche Lager mit Außenposten. Das ist doch mittlerweile wirklich nichts neues mehr.

    Ich mein, wie soll man das auch anders machen ? In solchen Welten gibt es nun mal feindliche Außenposten, man kann das nicht neu erfinden :)


    Man wird gesehen einer schlägt Alarm. Kennt man doch :)

  • Aber was die Banditen Lager angehen .... Skyrim, the Witcher 2 und 3, selbst die alten Gothic Teile hatten solche Lager mit Außenposten. Das ist doch mittlerweile wirklich nichts neues mehr

    Da hast du nicht unrecht, aber es ähnelt halt stark das von BotW, also wie die Lager designt sind. Gerade wegen dem Cell-Shading-Stil stechen hier die BotW Vibes sehr deutlich heraus.

  • Orihalo

    Ja da hast du auch vollkommen Recht, aber ist das jetzt was schlimmes ? Niemand beschwert sich bei dem anderen Grafikstyle, das sich dort die Camps oder andere Sachen ähneln.

    Ich persönlich finde solche Spiele mit Cell-Shading viel besser weil die einfach Zeitlos sind. Spiel heute mal ein Morrowind, das ist einfach unzumutbar.

    Ich hoffe das in Zukunft noch mehr so Openworld Spiele in Cell-Shading look erscheinen. Da man jetzt Genshin gesehen hat, sieht man erst, was alles damit möglich ist. Genshin sieht auf dem PC richtig heftig aus. Eins der schönsten Spiele für mich.


    Das da BotW Ähnlichkeiten sind, ist mir schon klar, aber ich finde es nicht schlimm. Bei anderen Games mit dem selben Style, wird daraus auch kein Weltuntergang gemacht. Das sind nur die Nintendo fans die deswegen ausrasten. Was ich nicht begreifen kann.


    Der Cell-Shading look ist keine Erfindung von Nintendo. Deswegen hoffe ich auf weitere Gute spiele mit dem Style.

    Übrigens, Fear Effect war eins der ersten großen Spiele die den Cel Look angewendet haben. Falls jemand auf die Idee kommen sollte, das Windwaker das erste Spiel war :D Das würde mich hier wirklich nicht mehr wundern...


    PC VERSION, dass sieht so Wunderschön aus.

  • ist sicherlich subjektiv was man bevorzugt, aber dass ich nichts ausser Zelda kenne in Sachen ActionRPG ist Blödsinn, ich habe auf meiner PS4 etliche gespielt, von Skyrim und Witcher 3 bis zu den From Software-Titeln, und ich gebe zu dass ich zum Beispiel Witcher 3 klasse finde wenn es um Story geht, gerade die Nebenquests sind brilliant geschrieben, dafür finde ich es in spielerischer Sicht bzw in Sachen Kampfsystem deutlich schlechter als Zelda und auch als die From Software Spiele wo das Kampfsystem imo erwas besser als W3 ist, dafür sind sie in Sachen Story so schwach wie Zelda und in Punkto Gameplay total repetiv


    manchmal wünschte ich mir ich würde Zelda nicht kennen, dann könnten mich auch Elder Scrolls oder Dark Souls beeindrucken, leider hat mich Nintendo für andere Action RPGs ziemlich versaut


    @topic:

    schaue ich mir sicherlich mal an weils optisch schon recht hübsch ist, nachdem ich diverse Gameplayvideos gesehen hatte sind meine Erwartungen aber nicht besonders hoch, lasse mich aber gerne positiv überraschen

  • Princess_Rosalina


    Das PC-Gameplay ist wirklich heftig, gehört sicher zu den optisch besten Anime Games.

    Das da BotW Ähnlichkeiten sind, ist mir schon klar, aber ich finde es nicht schlimm. Bei anderen Games mit dem selben Style, wird daraus auch kein Weltuntergang gemacht. Das sind nur die Nintendo fans die deswegen ausrasten. Was ich nicht begreifen kann.

    Nintendo sieht selbst auch keine Beanstandung und lässt eine Switch-Version zu, was auch zeigt dass das Spiel wohl genug Eigenes besitzt, so dass es nicht als simpler Klon deklariert wird. Normal wären sie die Ersten mit einer Unterlassungsklage. ^^


    Ja da hast du auch vollkommen Recht, aber ist das jetzt was schlimmes ? Niemand beschwert sich bei dem anderen Grafikstyle, das sich dort die Camps oder andere Sachen ähneln.

    Nein, nein. Wollte nur verständlich rüberbringen was ich damit meinte. Hast ja gesehen dass du das mit den feindlichen Lager pauschal verstanden hast, ich aber vom Leveldesign ausging. Wie sagt man es gerne: Besser kopiert als schlecht selbst gemacht. Und das ist auch nichts schlimmes, solang das Spiel genug Eigenessenz hat und Charakter.


    Ich persönlich finde solche Spiele mit Cell-Shading viel besser weil die einfach Zeitlos sind. Spiel heute mal ein Morrowind, das ist einfach unzumutbar.

    Stimme ich zu. Realistische Shader altern relativ schnell. Morrowind, Gothic alles Spiele aus den frühen 2000er, die heuer auch spielerisch betagt sind. Cell-Shading ist schön und zeitlos. BotW kann man sicher in 20 Jahren noch spielen und wird kaum etwas von seiner Schönheit verlieren. Mit einer erhöhten Auflösung könnte man noch etwas rausholen. Genshin Impact sieht wie ein schöner Bonbon aus, den man am besten gleich genießen möchte. :D

    manchmal wünschte ich mir ich würde Zelda nicht kennen, dann könnten mich auch Elder Scrolls oder Dark Souls beeindrucken, leider hat mich Nintendo für andere Action RPGs ziemlich versaut

    Haben alle andere Schwerpunkte, wie schon gesagt Zelda ist kein ARPG. Ich schließe mich zwar an dass ich bisher mich Lore-technisch mit den From Software-Spielen nicht anfreunden kann. Denn diese verschachtelten Story-Fetzen die man sich über Bücher, Schriften und anderen Wegen zusammensucht, ist nicht meine Art wie ich durch das Spiel geleitet werden möchte. Geheimnisse offenzulegen sind was Besonderes, aber ich will die Geschichte auch direkt vor mir ablaufen sehen, dass ich weiß warum ich hier bin und meine Aufgabe ist. Dieses Kryptische an Dark Souls und Bloodborne und vielen Souls-Like Spielen reißen mich raus aus dem Spiel. Hat sicher seinen Reiz die Geschichte selbst rausfinden zu müssen, aber nicht mir.


    Die Kampfsysteme sind in den From Software-Spielen über jeden Zweifel erhaben. Einzig die Hitboxen sind traditionell recht ungenau und Nioh z.B. hat noch ein komplexeres Kampfsystem, Team Ninja kann aber noch bockhärtere Spiele. From Softwares Stärken liegen auch nicht in deren Narrativen, wobei das wie gesagt nicht auf herkömmlicherweise transportiert wird. Die Stärken liegen im Design der Spielwelt und den Kreaturen. Bloodborne strahlt eine derart marode, fürchterlich dunkle Atmosphäre, welche so gut zum viktorianischen Setting passt. Nioh kann da nicht mithalten und auch nur wenige Fantasy Spiele können mit dem Leveldesign mithalten.


    Bei The Elder Scrolls habe ich gemischte Gefühle. Es ist nichts als eine große Sandbox, wo du als Spieler deine Geschichte schreibst. Als einziges reines Rollenspiel in unseren Beispielen kann man sich seinen Charakter selber bestimmen und wirklich gut sind nur die Nebenquests. Aber vieles ist repetitiv und zweckmäßig. Aber es geschehen jedesmal neue Momente, weil das Spiel keine gescripteten Ereignisse triggert oder nur wenige. Aber die The Elder Scrolls Spiele saugen einen mit ihrer sehr faszinierend fantasie-vollen schönen Spielwelt. Insbesondere Morrowind besticht durch seine kreativen Landschaften. Durchgespielt habe ich es nie (Skyrim), mehre Anläufe versucht aber es verliert mich einfach immer. Dennoch würde ich es nicht als schlechtes Spiel bezeichnen. Die Vorgänger gefielen mir eher.

    3 Mal editiert, zuletzt von Orihalo ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!