Ein weiterer Ego-Shooter-Klassiker kehrt zurück: Remaster von Rise of the Triad für 2021 angekündigt

  • Anfang der Neunziger war die Blütezeit der Ego-Shooter und viele Unternehmen sind damals auf den Genre-Zug aufgesprungen. So hat auch das damalige Entwicklerstudio Apogee, unter Leitung von Tom Hall (der Mitbegründer von id Software und bekannt für die Mitarbeit an Titeln wie Commander Keen oder auch Wolfenstein 3D), mit Rise of the Triad an einem direkten Konkurrenten zum erfolgreichen Doom gearbeitet. Jetzt soll unter Zusammenarbeit von 3D Realms, Destructive Creations und Apogee Software eine überarbeitete Fassung des Spiels als Rise of the Triad Remastered erscheinen.



    Im Spiel werdet ihr als Agent der H.U.N.T. (High-risk United Nations Task-force) in ein Kloster auf San Nicolas Island eingeschleust, welches als Hauptquartier von einer militanten Sekte namens „Triad“ genutzt wird. Schwer bewaffnet kämpft ihr euch von da an durch das Anwesen, um die nach der Weltherrschaft lechzende Organisation auszuschalten.


    Viele Informationen sind bisher noch nicht bekannt, außer dass Rise of the Triad Remastered eine Breitbild-Unterstützung erhalten soll sowie einen überarbeiteten Mehrspieler-Modus. Angekündigt wurde das Remaster für die Nintendo Switch und den PC sowie nicht weiter benannte PlayStation- und Xbox One- beziehungsweise Xbox Series X-Plattformen. Erscheinen soll es bereits 2021.


    Ob wir in unseren Gefilden auch in den Genuss des Ego-Shooters kommen, bleibt abzuwarten, denn bis dato ist die Vollversion des Spiels aufgrund der exzessiven Gewaltdarstellung für damalige Verhältnisse noch immer indiziert.


    Kennt ihr den Ego-Shooter und würdet ihr euch über eine Veröffentlichung hierzulande freuen?

  • Ach du meine Güte. Kann mich noch an das Teil erinnern. Augäpfel die durchs Bild fliegen, ein magischer Baseballschläger und Gegner, die einem mit einem "gimme that" die Waffe aus der Hand nehmen. Ich erinner mich aber auch an an Ödnis nicht zu übertreffende Level, wodurch das Spiel schnell seinen Reiz verlor. Nope. Kam damals nicht gegen Doom an und tut es auch heute nicht. Darf gerne weiter in der Mottenkiste vergammeln :D

  • Die Frage ist die gleiche wie damals.

    Wozu?

    Doom kam zwei Jahre vorher aus und war ab dann einfach die neue Referenz.

    Dieser damals schon altbacken anmutende Wolfenstein-3D Shooter konnte mich überhaupt nicht überzeugen.

    Heute ist die Situation ähnlich. Es gibt bereits Doom auf der Switch und nicht nur den ersten, also: Wozu?

  • ich war noch nie Fan dieses Games. Aber ich werde mir das Wilmersdorf Switch noch mal angucken, da ich solche Spiele heute mehr wertschätzen kann als damals obwohl ich sie damals schon ab gefeiert habe

  • Caramarc Ein Vergleich, der echt hinkt. Dann kann ich auch behaupten: wozu brauch man Yooka Laylee auf der Nintendo Switch, wenn man Mario Odyssey hat?

    Korrekt und ja du hast recht - das weiss ich, ändert es aber (für mich ) nicht. Klar man das soweit runter brechen bis die Frage kommt, wozu über Videospiele.

    Was ich eigentlich ausdrücken wollte: War damals für mich überflüssig und ist heute immer noch für mich überflüssig. Andere haben andere Erfahrung/Spaß mit dem Titel - fine, then go for it.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!