Blizzard Entertainment nennt Termin für die BlizzConline

  • Im vergangenen Mai musste Blizzard Entertainment die schwierige Entscheidung treffen, die diesjährige BlizzCon-Messe in ihrer traditionellen Form abzusagen. Auswirkungen durch die Coronavirus-Pandemie haben es erschwert, Messen mit vielen Besuchern zu veranstalten und gleichzeitig alle Sicherheits- und Gesundheitsmaßnahmen umzusetzen. Deswegen – und so wurde es schon bei der letzten Meldung des Unternehmens angedeutet – wird Blizzard Entertainment auf ein Online-Programm setzen, welches unter dem treffenden Namen BlizzConline übertragen wird.


    Nun wurden weitere Einzelheiten zur bevorstehenden BlizzConline-Veranstaltung bekannt gegeben. Fans sollten sich schon einmal den 19. und 20. Februar 2021 rot im Kalender markieren. Dann nämlich wird die Online-Show von Blizzard Entertainment live übertragen und hofft, den gewohnten BlizzCon-Flair einzufangen. Entsprechend werden Fans eingeladen, an verschiedenen kreativen Wettbewerben mitzumachen, welche von Cosplay bis zu Fanart reichen. Kreative können sich schon jetzt auf der offiziellen Webseite umsehen, die Teilnahmeregeln durchlesen und sich für die Wettbewerbe anmelden. Einreichfrist ist der 4. Januar 2021.


    Freut ihr euch, dass wir nicht ganz auf eine BlizzCon verzichten müssen?

    Quellenangabe: Blizzard Entertainment
  • Diablo 4... für die Switch! BÄM!

    .

    .

    :D

    Ich glaube weiterhin daran, dass auch Diablo 4 zukünftig für die Switch erscheinen wird. Kommt natürlich darauf an, wann Blizzard die Veröffentlichung plant und ob es zu dem Zeitpunkt, wenn auch eher unwahrscheinlich, nicht schon einen Nachfolger für die Switch gibt. Ursprünglich soll die Veröffentlichung von D4 ja für 2021 geplant sein, oder?


    Im Grunde war Diablo 3 ein ziemlich großer Erfolg auf der Switch, es wäre daher ein durchaus kluger Schachzug auch Diablo 4 dann zu bringen. Es liegt allein in Blizzards Händen.

  • Krispin Berndt Diablo 4 wirst du nicht vor 2023 irgendwo sehen.


    Das ist immer noch BLIZZARD, unabhängig davon dass niemand Diablo Immortal wollte, sie Diablo III aus Geldgier abgebrochen haben (2. Add-On gecancelt, weil es mit dem Spiel außer dem Kauf nichts zu verdienen gab und gibt) und WarCraft III Reforged den bisherigen Tiefpunkt einer einst edlen Spieleschmiede darstellt - weil es ohne versprochene Inhalte kam, mit weniger Online-Inhalten als je zuvor (auch mit Zwang für Besitzer der Original-Version) und schnell dahingeschissenem Release, der trotz (kurzer) Verzögerung der Veröffentlichung nicht die Grafik geliefert hat, mit dem es beworben wurde und von den tausenden Bugs im Online-Multiplayer fang ich erst besser gar nicht an.


    Also unabhängig von all dem Obigen reden wir hier von BLIZZARD, das mit Diablo IV versuchen wird, sein Image wieder aufzupolieren. Und die werden sichd dafür wie früher entsprechend Zeit lassen, was sie auch gesagt haben. Vor 2023 wird Diablo IV ganz sicher nicht erscheinen, jede Wette.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!