Meilenstein erreicht – Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals hat sich insgesamt über sechs Millionen Mal verkauft

  • Square Enix hat mitgeteilt, dass Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals weltweit sechs Millionen Mal verkauft wurde. Die Zahl ergibt sich aus den globalen digitalen sowie physischen Käufen. Zudem werden die Verkäufe von Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals - Definitive Edition dazugerechnet.


    Es ist davon auszugehen, dass sich die Summe der Verkäufe zum Ende des Jahres noch einmal erhöhen wird, denn am 4. Dezember erscheint das Spiel auf Xbox One, PC und erneut für die PlayStation 4 in der Definitive Edition. Den neuesten Trailer, der im Rahmen der Tokyo Game Show 2020 veröffentlicht wurde, könnt ihr euch im Anschluss dieses Textes ansehen.



    Habt ihr Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals gespielt? Wie fandet ihr den Titel?

    Quellenangabe: GoNintendo
  • Habt ihr Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals gespielt? Wie fandet ihr den Titel?

    Ja, bisher nur einmal durch


    Super geniales Spiel. Vor allem überrascht es einen immer wieder mit "wie? da geht es jetzt noch weiter? Und noch mal viel mehr zu erledigen?"

    Die Story und die Charaktere sind auch super umgesetzt.


    Einziges Manke aus meiner Sicht ist die Übersetzung. Entweder deutsche Synchro oder aber die Namen eins zu eins vom englischen übernehmen. Das war nervig wenn man in den Zwischensequenzen den einen Namen gehört hat aber im deutschen Text nen ganz anderen gelesen hat. Vor allem so unnötig.

  • 4C8en

    Das war der Grund, warum ich es auf Englisch gespielt habe.


    Ansonsten sehr cooles Spiel :thumbup:

    Sehr spannende Story, interessante Charaktere. Und es ist länger als erwartet. Dachte an einigen Stellen, dass ich bald durch bin aber es ging immer weiter :)

  • Habs gespielt, muss aber immer noch den Kampf machen. :ugly:

    Werde es aber vermutlich nochmal auf der XBox Series X spielen. :)

    Konsolen: Switch; Xbox Series X; PS4 Pro Handheld: New 3DS

    Desktop PC: Gigabyte RTX 2060 Gaming OC Pro; Ryzen 5 [email protected],2GHz; Asus X370-F; 32GB Crucial [email protected]

    Notebook: Lenovo Thinkpad E485

    Fernseher: LG 49SM90007LA Monitor: LG 27GN850-B

  • DrasticWolfpain Die Japanische Vertonung enthält aber ebenfalls andere Namen und weicht aber noch viel stärker vom Textinhalt der Internationalen Lokalisation ab. Abgesehen davon finde ich persönlich, dass die englische Vertonung mit mehr Liebe gemacht worden ist.

  • Ligiiihh


    Ja das war auch nicht sooo ernst gemeint. Ich persönlich konnte mir die Englische Vertonung nicht geben weil ich die weiblichen Stimmen teilweise grottig finde. Da rollen sich mir die Nägel hoch :D


    Ähnlich wie bei Xenoblade, wobei es da eher noch der britische Akzent war der alles kaputt machte.

  • Dragon Quest XI so stelle ich mir heute JRPGs vor.

    Hab davor länger kein JRPG bis zum Ende gespielt weil immer rirgendwas nicht gestimmt hat.


    Hier passt für mich alles, Grafik, artstyle, Synchro, Textboxen, Kampfsystem,allgemeine Gameplay, Story und Soundtrack.


    Zudem kann man sich vieles perfekt anpassen wie was ein soll.

    Zb die Einstellung dass die Szenen nicht weiter laufen bis zu einem gewissen Punkt bis man wieder weiter drückt.

    Auch hat die S Version den speed Modus was es perfekt macht.



    Dragon Quest XI S ist das JRPG der letzten 15 Jahre für mich.

    Es war ein Hochgenuß.


    Dagegen muss ich bei Final Fantasy nur noch brechen, da stimmt aus meiner Sicht nix mehr.

    Als ob die es extra so entwickeln wie ich es nicht will.

    Jede Entscheidung genau gegen meine Ansichten dort.

    Daher bin ich nun komplett der Dragon Quest Guy.


    Geiles Teil 😎

  • Spiele ich zur Zeit wieder. Fantastisches RPG, das sich über die vielen Jahre echt sinnvoll weiterentwickelt hat und trotzdem seinen Wurzeln treu geblieben ist.

    Ich liebe es. Auch die Welt, die schöne Grafik, die liebevollen Charaktere usw usw.

    Dragon Quest hat über die letzten Jahre immer wieder voll meinen Nerv getroffen.

    Ich spiele zur Zeit am meisten:


    -Xenoblade Chronicles 2:Torna (Switch)

    -Grandia (Switch)

    -Straßen des Glücks (Wii)

  • Ligiiihh


    Ja das war auch nicht sooo ernst gemeint. Ich persönlich konnte mir die Englische Vertonung nicht geben weil ich die weiblichen Stimmen teilweise grottig finde. Da rollen sich mir die Nägel hoch :D


    Ähnlich wie bei Xenoblade, wobei es da eher noch der britische Akzent war der alles kaputt machte.

    Na, da scheiden sich wohl die Geister. Ich kann bei den Japanischen Stimmen vor allem die weiblichen Stimmen nicht ausstehen und liebe den Wortwitz und britischen Akzent der Charaktere. Die Japanische Vertonung klingt für mich nur nach typisch Anime, dafür ist mir Dragon Quest aber zu märchenhaft angehaucht. Den einzigen Charakter, den ich da wirklich gut vertont finde, ist Rionaldo (oder Sylvia, wie er/sie im Japanischen heißt).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!