Nexomon: Extinction knackt einen Verkaufsmeilenstein

  • Vor rund einem Monat ist Nexomon: Extinction für die PlayStation 4, Nintendo Switch und den PC erschienen. Wie PQube auf Twitter nun bekannt gab, wurde das Spiel in dieser kurzen Zeit bereits über 125.000 Mal verkauft. Der Publisher und das Entwicklerteam bedanken sich für die bisherige Unterstützung der Spieler.



    In Nexomon: Extinction fangt und trainiert ihr verschiedenste Monster und lasst sie gegen andere antreten. Falls ihr bisher noch nichts zum Spiel gesehen habt, könnt ihr euch den Veröffentlichungstrailer anschauen:



    Habt ihr euch Nexomon: Extinction gekauft?

    Quellenangabe: Twitter (@PQubeGames)
  • Auch wenn sie u.a Tem Tem vll etwas besser macht, bleibt es für mich eine dreiste Kopie. Ich glaube nur Tem Tem ist dreister: man übernimmt Begriffe und Szenarien anstatt ein bisschen zu verändern. Naja. Lohnt sich Nexumon?

  • Torben22


    Ich würde sagen ja es lohnt sich. Nexomon hat eine interessante Story, charmante Optik und fordernde Kämpfe. Es macht natürlich vieles sehr ähnlich wenn nicht sogar gleich wie Pokemon aber es versucht an einigen Stellen die Dinge zu verändern zum Beispiel durch das Manasystem in den Kämpfen.

    Der Fokus liegt auch sehr viel mehr auf der Story welche mich die ganze Zeit bei der Stange gehalten hat und einige schöne Wendungen hatte. Dazu kommt der vierte Wand durchbrechende Humor der mich einige Male hat laut lachen lassen.


    Ich finde Nexomon hat genau wie Digimon Story Cyber Sleuth seinen Platz neben Pokemon auf der Switch und macht einiges sogar besser als Pokemon.


    An Diskussionen von wegen Kopie will ich mich eigentlich nicht beteiligen denn 1. hatten wir das schon in den 90ern als Digimon noch größer war und 2. könnte man das auch von anderen Sachen sagen wie Devil May Cry zu Bayonetta oder God of War zu Dantes Inferno. Klar es muss Grenzen geben wie dreist man abschaut, aber bei den genannten Beispielen und auch bei Nexomon bin ich der Meinung "besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht". Zumal Nexomon wirklich einiges besser macht als Pokemon.

  • Auf dem Handy war’s schrecklich langweilig und dieser Ableger sieht genauso aus. Grauenhaftes Artdesign und streng linear (zumindest auf dem Handy).. für mich gehört es eher zur Kategorie „schlecht geklaut“.

  • Mr.Schonso


    Wie meinst du das mit dem "linear"? Ich hab das Handyspiel nicht gespielt, aber auf der Switch hatte ich es sehr oft das die Story wollte ich soll zum Beispiel noch Osten gehen und ich bin stattdessen erst mal nach Süden um die Gegend zu erkunden oder bin ganz woanders hin um Sidequests zu machen.

    War das beim Handyspiel anders?

  • Torben22 ich sags ja immer wieder lieber gut kopiert als schlecht selber gemacht.

    Bleiben wir realistisch, man versucht natürlich dicht am original zu bleiben.


    Ich sehe die Entscheidung und Konkurrenz kampf positiv. So erhöht es den druck seitens nintendo, bzw game freak mal endlich. Hoffentlich schauen sie nicht weg

    Meine Steam, Xbox & PSN ID: Weitenrausch

  • nexomon gefällt mir recht gut und ich hatte auch eine menge spaß damit war aber ein bisschen frustriert ob des fehlenden ep-teilers aber die jungs haben ihn und viele weitere verbesserungen ja bereits mit einem update nachgeliefert :) aber vor allem bin ich froh über die ausmerzung der größten schwäche der pokemon spiele jetzt noch ein vernünftiger charakter-ersteller (wie immer von mir angepriesen) und es wäre mehr oder weniger perfekt die musik ist allerdings äußerst melo-dramatisch selbst für kleinste ereignisse

  • Ich gönne den Erfolg diesem Spiel sehr. Habe damit viel Spaß gehabt und ettliche meiner persönlichen Kritkpunkte wurden nach und nach durch Patches beseitigt oder verbessert.


    Als "Klon" würde ich zumindest Extinction nicht bezeichnen, da es einen ganz anderen Fokus des Gameplays hat als Pokemon. Klar Monster Sammeln und Trainieren aber es geht hier absolut nicht darum irgendwelche Arenaleiter zu besiegen, Orden zu sammeln und Champ zu werden. In keinster Weise! Eher ist es ein reines RPG mit - in meinen Augen spannender Story mit unerwarteten Spins - welches sein Kampfsystem eben auf die gesammelten Monster überträgt. Da ist der erste (und Smartphone Teil) dem Original Pokemon noch ähnlicher durch die Gym Leiter die man besiegen muss.


    Das Spiel hat auch einen herrlichen Humor und nimmt sich selbst nicht zu ernst, keine Ahnung wann ich das letzte Mal beim Spielen so viel gelacht habe. Auch ist der Schwierigkeitsgrad (zumindest zum Release und vor den ganzen Patches als ich es sofort durch gespielt habe) anspruchsvoller als Pkmn.


    Wie eingangs erwähnt hatte ich hiermit viel Spaß und würde mich freuen, wenn auch weitere Nachfolger für die Switch erscheinen würden - bitte mit dem gleichen Konzept (only RPG like) wie bisher. Finde es ist eine erfrischende Abwechslung zu Pokemon - aber kein reiner Klon!

    SW-0654-4460-3428

  • Pyro Ranger

    Sobald man einen anderen Weg eingeschlagen hat, bekam man in Textform mitgeteilt, dass man erst was anderes erledigen muss. Solche Grenzen waren in den alten Pokémon-Teilen mit den VMs besser gelöst. Auch in Höhlen etc. gab es meines Erachtens kaum was zu entdecken und „versteckte“ Items lagen direkt auf dem Weg. Das hat sich alles billig angefühlt mMn.

  • Vielleicht tu ich dem Spiel auch unrecht und verwechsle es zu sehr mit Tem Tem, wo es glaube Arenen gibt, Orden, Tem Tem Professor und natürlich startet man bei der Mutter zu Hause ^^

    Ne also die Typischen Parallelen mit bei Mutti starten, Arenen abklappern etc gibt es nicht. Man bekommt zwar zum Start ein erstes Nexomon ausgehändigt, das ist aber kein Professor und viel mehr startet man in einem Waisenhaus in einer fast komplett zerstörten Welt. (Spielt nach dem Smartphone Ableger und hat diverse Story Verbindungen dazu - allerdings muss man den nicht unbedingt kennen um das Spiel geniesen zu könnnen). Einzige Parallele ist - Monster Sammeln, Kämpfen (gegen Wilde und NPC Trainer). Das Kampfsystem ist zwar auf den ersten Blick ähnlich aber anders aufgebaut. Man hat keine AP sondern einen Ausdauerbalken für die Angriffe, was das ganze meiner Meinung nach taktischer und anspruchsvoller macht. Man wird die Heiler viel öfter besuchen müssen als bei Pokemon ;)

    Des weiteren kann man seine Viecher mit Cores ausrüsten, die z.B. Angriff, Def, Leben erhöhen - in etwa wie mit den Items bei Pokemon, nur das jedes Tierchen 4 der Steinchen tragen kann. Diese können seit einigen Patches nun auch als "EP Teiler" fungieren - das gab es zum Release noch nicht (was das Spiel auch schwerer machte als aktuelle Pkmn).


    Edit: Man schließt sich der Gilde der Tamer an und versucht dabei zu helfen die komplette Vernichtung der Welt aufzuhalten. Das ist so der Story Plott im gaaaaanz groben.

    SW-0654-4460-3428

    Einmal editiert, zuletzt von sandtigerhai ()

  • Pyro Ranger

    Sobald man einen anderen Weg eingeschlagen hat, bekam man in Textform mitgeteilt, dass man erst was anderes erledigen muss. Solche Grenzen waren in den alten Pokémon-Teilen mit den VMs besser gelöst. Auch in Höhlen etc. gab es meines Erachtens kaum was zu entdecken und „versteckte“ Items lagen direkt auf dem Weg. Das hat sich alles billig angefühlt mMn.

    Also da kann ich sagen dass das im Switch Spiel überhaupt nicht der Fall ist. Ich glaub es gab einmal eine Szene wo ich in eine bestimmte Richtung gehen sollte, aber da stand auch ein Bossfight bevor da machte das in der Story und Spielwelt sinn.

    Ich kann leider die Meinung nicht teilen das die VMs bei Pokemon besser gelöst waren und schon gar nicht in den alten Teilen. In Nexomon gibt es vergleichbare Fähigkeiten die man einsetzen kann aber die braucht man nur wenn man der Story später folgen will oder wenn man Geheimnisse entdecken möchte. Man braucht aber da wie in jüngeren Pokemon Teilen zum Glück keinen Attackenslot seiner Nexomon dafür opfern.

    Die Fähigkeiten sind sogar Teil der Story und nicht nur irgendwelche Gimmicks die man fürs Massieren eines an Übelkeit leidenden Kapitäns bekommt was sich meiner Meinung nach viel mehr nach Videospielgimmick anfühlt als nach stimmiger Einführung einer neuen Mechanik.

  • Pyro Ranger

    Klar war das mit den VMs nun auch nicht optimal gelöst, aber finde es trotzdem besser als ein einfaches „du darfst dort nicht entlang“. Das ist Faulheit in meinen Augen.


    Aber scheint so, als wären das unterschiedliche Spiele auf Smartphone und Konsole. Habe es auf dem Handy nie durchgespielt, daher kann ich die Versionen anhand des Trailers nur bedingt vergleichen.

  • Nexomon

    Nicht lineare Story

    Story die immer wieder überrascht

    Ein Itemsystem was Spaß macht, da du Geld, EXP etc verbessern kannst

    Wenige Attacken aber dafür passend

    EXP System wo man ohne Kerne wie früher levelt

    Mit Kernen ist es auch besser weil man so jedes Nexomon Leveln kann. Komplett andere Mechanik

    Nexomon machen sich durch Rascheln bemerkbar und in Höhlen Zufallskämpfe wo man am Ende eine Kammer findet mit guten Items.

    Finde es auf sovielen Ebenen besser und deshalb gewinnt derzeit Nexomon für mich

    Mache jetzt erstmal Schluss aber wer Fragen hat, einfach anschreiben

  • Mr.Schonso Nexomon: Extinction ist wie durch den Namensszusatz schon angedeutet wird ein Nachfolger zum Smartphonespiel. Insgesamt ist die Welt relativ offen. Man kan zu Beginn schon relativ viel durch die Welt laufen und stößt dann immer wieder auf NPC die storybedingt Durchgänge blockieren oder einzelne Stellen, wo Fähigkeiten benötigt werden, um weiter zukommen. Von daher ist es schon sehr früh möglich sich eine größere Auswahl unterschiedlicher Nexomon zufangen. Ich hatte z.B. schon bestimmt an die 50 gefangen bevor ich überhaupt in die Hauptstadt gegangen bin.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!