LEGO Super Mario: Ab sofort will euch Buu Huu an den Kragen

  • Passend zur schaurigsten Zeit des Jahres hat die LEGO Super Mario-App ein Update erhalten, welches das Spielerlebnis um die erste Play Challenge erweitert, wie sie im Spiel genannt werden. Hierbei handelt es sich um besondere Events, welche den Leveln hinzugefügt werden können und spezielle Herausforderungen bieten. In dieser ersten Play Challenge dreht sich alles um Buu Huu, welcher eure Bauwerke heimsucht.


    Sobald ihr die neueste Version heruntergeladen habt, könnt ihr vor dem Beginn eines Levels Buu Huu, Spukmatz oder andere Geister berühren, um den neuen Spielmodus zu starten. In diesem werdet ihr beim Durchlaufen eurer Welten von Buu Huu heimgesucht und es liegt an euch, seinen Blicken auszuweichen. Dieser taucht nämlich auf dem Bildschirm eures Smart Device-Gerätes auf und blickt immer wieder zu euch. Sobald ihr dies bemerkt, dürft ihr LEGO Super Mario nicht mehr bewegen, um zusätzliche Münzen zu erhalten. Aufbauvorschläge für potenzielle Level zum Spielen gibt es obendrauf. Solltet ihr keinen der Geister in physischer Form besitzen, könnt ihr den Spielmodus auch direkt per App aktivieren.


    91993-1875-1406-dee6a0d15933a48c058521dff9d9812e8751d07c.png

    © The LEGO Group / Nintendo


    Welche weiteren Play Challenges würdet ihr euch wünschen?

    Quellenangabe: LEGO Super Mario
  • Mittlerweile ist bei dem sets auch bei meinem sohn die Luft raus... irgendwie fehlt die langzeitmotivation und es fehlt eins kreativität. Zwar kann man alles irgendwie zusammen kombinieren und die Kurse individuell zusammenstecken aber da ändert sich bloß die reinflogen aber mehr nicht.

    Ich war anfangs echt begeistert und habs auch verteidigt aber nun sehe ich das mit ganz anderen Augen. Ich finde das Konzept passt nicht zu lego. Ein anderes stecksystem hätte besser gepasst. Den lego geht um Kreativität und Individualität und das gibt es nicht mir lego mario. So cool die Idee auf sen ersten blick scheint, schlecht ist es umgesetzt.

    bei lego minecraft nimmt man ein bestehendes spielelement und erweitert es auf lego niveau, das geht auf. Mario und lego sind beide cool aber zusammen ergibt es irgendwie kaum sinn.

    Meine Steam, Xbox & PSN ID: Weitenrausch

  • Ich liebe Lego Mario.

    Habe bisher das Starter Pack und das NES Lego Set.


    Nur es kommt daneben noch viel mehr Hauptkram auf Switch usw raus dass da ein wenig die Zeit und auch das liebe Geld fehlt.


    Ich mein Switch Games, Nintendo Merch wie Klamotten usw, amiibo, Retro Games oder so sachen wie das Game & Watch wa skommt kosten halt geld.


    Mario Kart Live war auch nicht günstig.

    Das ein oder andere Set hole ich aber sicher noch.

  • Weitenrauschman muss das anders sehen...


    das Scan / Bluetooth / App Konzept ist mir vollkommen egal... ausprobiert, für bescheuert erklärt „als ob ich jetzt jedes Mal alles umbaue, Codes her Reihe formen Zack Zack Zack... jede Menge münzen, nice... aber wofür sind die überhaupt ?“


    ABER die speziellen bedruckten „Mario-Teile“ Fragezeichenblock, teile für Gegner, aber auch extra angefertigte wie die Röhre... laden gerade dazu ein eine richtig schöne tolle Super Mario Welt zu bauen mit zusätzlichen Steinen voll und ganz nach seinen Vorstellungen... dabei muss die App-Quatsch Parkour Sache noch nicht mal mehr gegeben sein... einfach etwas hinbauen, hinstellen und bestaunen... keine Lust mehr drauf? Komplett neu umbauen...

  • Wenn man ein neues Mario Party in Kombination von Lego machen würde, wo man die Minispiele auf dem Smartphone spielen würde und man das Brettspiel in Lego baut. Vorteil: individuelle Bretter und mit Sicherheit ein Partyhit!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!