ntower sucht: Spieletester/-in

  • Kommt dir folgendes Szenario bekannt vor? Du zockst den ganzen Tag auf deiner Nintendo Switch, gibst deine ganze Kohle für neue Spiele aus und schreibst dann abends im Internet, was du von den Spielen hältst. Dann haben wir ein einmaliges Angebot für dich: Mach es einfach genau so weiter, aber behalte dein Geld!


    Denn: Wir suchen wieder Verstärkung für unser Team! Nutze jetzt die Chance auf eine ganz besondere Tätigkeit bei ntower, die wir so noch nie angeboten haben und in absehbarer Zukunft wohl so auch nicht mehr anbieten werden: Wir suchen insgesamt zwei neue Spieletester/-innen, die speziell für den Bereich Tests eingestellt werden.


    Vielleicht bist du genau richtig für diese Aufgabe! Wenn du interessiert bist und mehr erfahren möchtest, schau doch mal in den Spoiler-Kasten – hier sind unsere Wie-werde-ich-Teil-des-ntower-Teams-FAQ:



    Hoffentlich kannst du dir jetzt ungefähr vorstellen, was auf dich zukommen könnte, wenn du Teil unseres Teams wirst.


    Und jetzt nochmal kurz und knackig:


    Voraussetzungen:


    • Du hast Lust auf ehrenamtliche Arbeit für ntower, die du flexibel, aber regelmäßig erledigst.
    • Du hast ein gutes Sprachgefühl und kannst ansprechende, informative Texte verfassen.
    • Du hast Erfahrung mit Videospielen, spielst gern und viel unterschiedliche Arten von Spielen.
    • Du bist mindestens 18 Jahre alt.
    • Du arbeitest gerne und zuverlässig im Team.
    • Du besitzt eine Nintendo Switch!


    Was wir dir bieten:


    • Neben der Tätigkeit als Tester/-in steht es dir offen, in weitere Bereiche unserer Team-Arbeit einzusteigen.
    • Du bekommst immer wieder neue Spiele, teilweise noch vor ihrer Veröffentlichung.
    • Werde Mitglied eines coolen Teams, das eine der bedeutendsten deutschsprachigen Nintendo-Seiten auf die Beine stellt!
    • Erhalte interessante Einblicke in die Games-Branche.
    • Sammle wertvolle Erfahrungen mit redaktioneller Arbeit, die vielleicht sogar für deine berufliche Zukunft nützlich sein könnten.


    Interesse?

    Dann schicke uns deine Bewerbung mit dem Betreff "Spieletester/-in" an [email protected] – beschreibe dich kurz, nenne deine Wünsche an uns und schreibe, warum du genau richtig für die Stelle bist! Schicke oder verlinke auch mindestens einen von dir geschriebenen Spieletest. Wenn du bei ntower registriert bist, verrate uns auch deinen Usernamen!


    Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

  • Klar, gebt sie her die Spiele.

    Ich habe zu Wii Zeiten jeden Tag ein Spiel komplett durchgezockt.

    Sogar Mario Kart 7, und das heißt schon was 😆.

    Rechtschreibung und Grammatik sind für mich auch kein Problem. 👍

  • Palatinum

    Was glaubst du eigentlich, wie viel Umsatz sich mit ntower generieren lässt? :rolleyes:

    Das ist mir schon klar, dass es keine Millionenbeträge sind. Dennoch finde ich es nicht fair, dass man Umsätze nicht öffentlich macht während man Leute sucht, die umsonst arbeiten. Das passt einfach nicht zusammen denn immerhin wird ja ein Umsatz erwirtschaftet.

  • Palatinum


    Das ist doch nen Witz jetzt oder?

    Die Jungs und Mädels werden sicherlich alles was eingenommen wird im Grunde wieder in die Seite stecken.

    Da wird keiner von in den Urlaub fahren können, so viel ist sicher.

    Hab zwar keine Ahnung von Homepages usw aber eine Seite dieser größe trägt sich nicht von selbst.


    Provider usw kosten definitiv Geld.

    Das man überhaupt was davon hat ist dich schon klasse.

  • @DLC-King


    Ich kenne mich ein wenig mit der Materie aus, daher mal ein paar kleine Erklärungen.


    https://www.mairdumont-netleti…8_Mairdumont-Netletix.pdf


    https://www.ntower.de/mediadaten/


    Der erste Link ist der Partner von nTower und die Preise für Werbung. Der zweite Link zeigt die Aufrufe von nTower. Kombiniert man beides, hat man eine grobe Richtung der Werbeeinnahmen.

    Dazu kommt noch beispielsweise eine Einnahme aus der Verwertungsgesellschaft Wort. Googelt man nach "VG Wort" findet man da noch ungefähre Zahlen, die man wieder mit den Aufrufen hochrechnen kann.


    Alles zusammen gerechnet, ist die mögliche Zahl wahrscheinlich erheblich höher als die meisten hier annehmen..

  • Ich empfinde es als ziemlich fair, dass man freie Spiele zum Testen bekommt, die teils sogar noch vor dem Release angespielt werden dürfen. Ich brauche für diese Arbeit keinen weiteren Lohn, als meinem Hobby nachzugehen und Berichte darüber zu verfassen. Da ich sowieso schon meine eigenen Kritiken über Videospiele schreibe und Listen über wichtige Details, Sammelbares und Rätsellösungen für mich erstelle, wäre es nur ein Mehrwert, solche Berichte mit der Community teilen zu dürfen.

    Ich bin da gerne zu bereit.

  • The Legend of Noob


    Kommt drauf an was du testen darfs.


    Wenn es nur der indie Schrott ist. Ist selbst geschenkt verschwendet. Besonders noch dann, wenn man zusätzlich nen Test schreiben muss.


    Also ich schaff keine Tests in 5 Minuten zu schreiben.


    Die guten Games. An die wird man nicht ran kommen. Vorläufig denke ich, denn das werden andere machen, wenn man so bei starken IP sich die Namen am Ende der Test so liest die es so gibt.


    Mich düngt eher der Gedanken das die Fluktuation an Tester doch recht groß hier ist.


    Was ich schade finde.


    Trotzdem viel Spaß und viel Glück an die, die es werden wollen.


    Ich drück jeden die Daumen mir sagt das Bewertung System mal garnicht zu. Oft kommen Spiele viel besser weg als sie es verdient haben. So als wolle man sich das nicht mit den Publisher verscherzen


    Aber das kann auch nur meine Suggestion der Wahrnehmung sein. Auf die ist nicht immer Verlass haha

  • Ich bin sprachlich nicht so begabt, das ich interessante Texte verfassen könnte. Aufsätze waren damals im Deutschunterricht immer ein Graus. Sonst ist das schon ein verlockendes Angebot, aber keine Ahnung, ob ich dafür dann genug Zeit übrig hätte. Ich spiele zwar auch so in der Freizeit, aber wenn man spielen "muss", würde ich wahrscheinlich nicht unbedingt mehr die Lust dazu habe.


    Trotzdem drücke ich die Daumen, das ihr jemanden findet.

  • Also um auch mal die Meinung von jemanden zu hören, der jetzt schon eine Weile als Lektor und Spieletester an Bord ist ...


    Ja, die Arbeit hier wird nicht entgeltlich entlohnt aber das ist auch etwas, was von Anfang an klargestellt wird. Der Lohn des Ganzen findet m.M nach auf einer anderen Ebene statt. Da sind zum einen die zu testenden Spiele, wo natürlich auch mal Schrott dabei ist, aber es wird im Großen und Ganzen ziemlich auf die Wünsche der Tester eingegangen - wer im eShop etwas erspäht und testen will, der kann das äußern und die Chancen stehen normalerweise ziemlich gut, ganz gleich ob Jung- oder Altredakteur. Und was das angeblich ewige Warten auf Blockbuster-Titel angeht: Ich war knapp 2 1/2 Monate bei ntower als ich das Angebot erhalten hatte, meinen ersten Nintendo-Titel zu testen (Yoshi's Crafted World), was nun wirklich keine lange Dauer war. Dazu kommt zusätzlich noch die Tellerrand-Rubrik, wo nicht nur Spiele anderer Plattformen getestet werden, sondern auch immer wieder Hardware-Tests stattfinden, was auch immer eine ganz interessante Sache ist.


    Was für mich persönlich aber ein viel größerer Gewinn ist, sind die Einblicke in die Entwickler- und Gameszene und die Möglichkeiten, die sich aus solch einer redaktionellen Arbeit ergeben. Ich durfte zu einem Anspiel-Event ins Nintendo HQ in Frankfurt und habe die Entwickler von Witcher 3 getroffen, bekam die Möglichkeit die Nürnberger Spielzeugmesse zu besuchen und führe gerade ein weiteres Interview mit einem Entwicklerstudio. Und gerade dieser Austausch und diese Einblicke in diese Welt sind es, die mir doch einiges an Zugewinn ermöglicht haben.


    Klar, es kostet alles Zeit, klar, man wird auch mal Gurken testen, aber ich bin nun schon seit Anfang 2019 dabei und ich möchte meine Arbeit hier eigentlich nicht mehr missen. Auch nicht wegen dem doch angenehmen Umfeld und dem Umgang mit meinen neugewonnenen Kollegen.


    Das sollte mal meine Sicht der Dinge auf das Thema darstellen.

  • Neben Florian äußere ich mich auch mal zur Thematik...


    Ich bin jetzt seit über einem Jahr als Redakteur und Spieletester dabei und wie Florian es bereits gesagt hat, ist es immer möglich, Wünsche zu äußern, was man gerne testen möchte. Dies klappt zwar nicht immer, aber mit Blick auf meine Zeit hier, hatte ich nur seltenst den Fall, dass ich mit einem Spiel ganz und gar nichts anfangen konnte.

    Wenn man sich die großen Titel des letzten Jahres anschaut, fällt auch auf, dass diese nicht von einer Person erledigt werden, sondern jeder Mal zum Zuge kommt. Hier kann man beispielsweise in die Tests von Luigis Mansion 3, Xenoblade Chronicles, Animal Crossing: New Horizons oder Super Mario 3D Allstars reinschauen, um sich davon zu überzeugen. Natürlich kommt es auch mal vor, dass gleich 2/3 Tests von einem Tester folgen, dass liegt aber auch an der individuellen Zeit, die jeder einbringen kann. Wir stehen da als Team im stetigen Austausch miteinander, um gegenseitig Entlastung und Hilfe zu bieten.


    Zur Thematik des Ehrenamts noch ein Kommentar von mir: Ein Ehrenamt führt man aus, da man ein persönliches Interesse hegt, das gewählte Projekt zu unterstützen. Dabei ist es egal, ob man den eigenen Sportverein unterstützt, sich in der Seelsorge engagiert oder eben mit Videospielen beschäftigt. Jede Tätigkeit kostet Zeit und den Lohn muss sich individuell herausziehen. Dies können die kostenlosen Spiele sein, der Austausch mit Gleichgesinnten oder die positiven Rückmeldungen anderer. So funktioniert nunmal ein Ehrenamt. Wenn man persönlich dazu einen Lohn haben möchte, muss man wohl einen anderen Weg bestreiten. Dass es bei ntower jedoch ein so gutes Klima und Miteinander ist, zeigt wohl auch die mittlerweile beachtliche Größe des Teams, welche wir vorzuweisen haben. Auch eine sehr hohe Fluktuation konnte ich nicht feststellen. Klar gibt es immer wieder Abgänge, welche aber mehr mit dem privaten Umfeld zu tun haben und weniger mit der Arbeit hier. Daher finde ich es sehr schwierig, als Außenstehender die interne Arbeit zu bewerten. Stattdessen könntet ihr uns auch jederzeit Rückfragen stellen, wenn ihr mehr wissen möchtet.

  • Oh no c.c , ich bin untröstlich.... ich bewerbe mich aber die Beschreibung bzw der Titel wurde nicht übernommen c.c
    *mich verstecke*


    Ach und mal an die ganzen Kritiker dort oben.

    Keiner zwingt euch, euch zu Bewerben wenn ihr glaubt es ist nicht gerecht. Jedes Spiel hat es verdient Gewürdigt zu werden. Die Spiele Tester, stecken ihre Leidenschaft für Spiele in jede ihrer Bescheibung, Dabei werden gute und Negative Aspekte belichtet die für jedem Spieler vollkommen anders sein können. Jedes Spiel hat seinen ganz eigenen Standdart. Man könnte immer etwas dabei haben was einem auf Teufel komm raus nicht zusagt, aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Eine Seite die man gern besucht zu unterstützen, egal in welcher Form ist jedem selbst überlassen. Und Zwischen Spielen die einem nicht zusagen gibt es auch Diamanten =3 Spiele mit denen man nicht rechnete. Ein Spiel sich genau an zu sehen =3 zu erkunden. Ist wie eine Serie zu schauen, dessen Ende man kaum erwarten kann und dennoch jene nur einmal anschaut, da sie niemals auf den Podest in euren Schrank schaffen würde. Dennoch hört man nur selten mittendrin auf =3 Jedenfalls geht es mir so.
    Es ist schon Fair das man die Spiele behalten dürfte, das man Wünsche äußern darf.
    In Virsual Novel Bereich würde ich eine Seite kennen mit der für Nintendo Games sich sicher Gegenseitig unterstützen könnte =3 Es gibt immer Ecken an denen man sich Helfen und unterstützen kann =3
    Eine Website zieht sich auch nicht aus dem Nichts in die Höhe. Man muss in sie Investieren.

    Daher solltet ihr vielleicht weniger "Ich" bezogen an die Sache heran gehen, sondern viel eher als ein "Wir". Das Team erschien mir bisher immer sehr Kompromiss bereit. Egal ob ältere Hasen oder junge Küken ich bin mir sicher das beide sowohl Brotkrumen als auch saftigen Braten vorgelegt bekommen, ohne einander zu bevorzugen.

    Wenn ihr von vornherein nur an euch denkt , war es vielleicht nie für euch bestimmt an einem WIR teil zu nehmen =3
    Es liegt immer an einem selbst wie viel man in sein Hobby investieren will. Ehrenamtliche Arbeit wird nunmal normal nicht entlohnt. Sie entsteht aus dem Willen andere unterstützen zu wollen =3 Dafür das man die Möglichkeit bei Ntower bekommt, wird man genug entlohnt....das man Spiele behalten darf. Sie sind Kostenlos für euch... und statt euch zu beschweren , seht es eher so.: "Ich darf mir ein Spiel anschauen das ich mir vielleicht nie gekauft hätte, aber es könnte ein versteckter Schatz sein. Voll von Goldmünzen und Edelsteinen!"

    hmpf! Alles eine Frage der Perspektive!

    Einmal editiert, zuletzt von KleineLuna () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von KleineLuna mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Palatinum

    Da du dich in der Materie auskennst, darfst du gerne auch noch heraussuchen wie viel ein Server in einer Größenordnung für die erhobenen Mediadaten im Jahr kostet, um nahezu ständig und flüssig erreichbar zu sein inkl. dem Speichervolumen, der dank zahlreichen Bildern und der stetig wachsenden Datenbank benötigt wird. Dazu kommen gelegentliche Rechtsanwaltskosten für Beratungen zum Urheberrecht, den immer wieder neuen EU-Gesetzen zum Datenschutz und wegen (angeblichen) Urheberrechtsverletzungen. Das Bilden von Rücklagen für unvorhergesehene Ereignisse (wie *hust* Corona *hust*), bei dem die Werbeaufträge einbrechen und ein paar Dinge mehr.


    Das wahre kommerzielle Seiten (z.B. des Computec Verlages) wie pcgames.de in der jetzigen Zeit zu Spenden aufrufen, kommt nicht von ungefähr. Und die Löhne von angestellten Vollzeit-Journalisten im Online-Zeitalter ist keinesfalls üppig. Da verdienen teilweise selbst die wahrhaft schlecht bezahlten Erzieher/-innen und Altenpfleger/-innen mittlerweile mehr.


    Es wird Niemand zu irgendetwas gezwungen. Jeder im Team macht es aus der Liebe und/oder aus Interesse zum Hobby Videospiele. Genauso wie ehrenamtliche Trainer oder Schiedsrichter es aus Liebe zum Fussball machen (hier könnte man auch einwerfen, dass die Fussball-Verbände doch viel Geld verdienen - und hier würde es sogar der Wahrheit entsprechen ;) ). Und so gibt es noch viele weitere Bereiche bis hin zum Bürgermeister kleinerer Gemeinden, die etwas ehrenamtlich tun, weil sie einfach Spaß an etwas haben, sie das Thema interessiert oder etwas Gutes tun wollen.


    Wer für so etwas kein Interesse und/oder keine Zeit dafür aufbringen kann, kann gerne weitergehen ;)


    Außerdem hat Gringo schon richtig festgestellt, dass in Holgers Thronsaal noch einige kahle Stellen existieren. Und das er sich nur einen gebrauchten Bugatti Chiron leisten kann ist doch ein Armutszeugnis. Auf diese Weise musste er sich mit beigem Leder zufrieden geben, obwohl im Schwarzes viel besser gefällt. Das sind doch keine Zustände. :troll:

  • Palatinum

    Du glaubst doch nicht, dass die Leute dahinter davon leben können? Jeder von ihnen wird Hauptberuflich noch was machen.

    Hab selbst mal für eine kleinere Seite News/Tests verfasst, der Lohn waren wirklich die Spiele, paar Goodies in Form von Merch oder auch Eintrittsmöglichkeiten zu Events wie GamesCom z.B.

    Das ganze ist wirklich ehrenamtlich und finanziert sich durch Werbung und die Ref-Links. Man muss sowas mögen von sich aus, wie z.B. andere Leute LPs, Streams oder sonst was machen. Bis auf die großen Verdiener machen es viele aus Liebe zum Hobby^^


    @ Topic

    Wenn ich einen Laptop hätte, hätte ich mich sogar mal beworben. Schade, schade, Schokolade^^

  • Ich kann es nur jeden empfehlen sich zu bewerben ihr lernt hier was dazu und es macht wirklich Spaß 8)

    Palatinum es ist zwar ganz schön, dass du dich mit der Materie in Ansätzen auskennst und dich damit augenscheinlich beschäftigt hast, aber das nicht alles. Wie gesagt das ganze hier ist ehrenamtlich, mit dieser Intention habe ich mich auch beworben, weil man es wie ein Hobby neben dem Studium ausüben kann :P Das größte Gut ist eigentlich, dass man auch coole Menschen dabei kennenlernt, die eine gemeinsame Interesse mit dir teilen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!