Vigil: The Longest Night im Test – Das düstere Spieledebüt von Glass Heart Games

  • Zarathustra Es ist nicht unspielbar. Ich hatte während meines Durchlaufs etwa fünf Abstürze, man sollte halt häufig speichern, und die Framedrops sind jetzt auch nicht so gravierend, aber eben gelegentlich vorhanden. Die Ladezeiten sind etwas nervig, aber dem kann man entgegenwirken, indem man das Spiel auf den internen Speicher verschiebt. Perfekt ist es damit noch nicht, aber sehr viel angenehmer. :)

  • vielen Dank für den Tipp mit dem internen Speicher,das merk ich mir.


    In den Kommentaren,die ich bei metacritic gelesen habe,wurde halt erwähnt,das bei Abstürzen auch Speicherdaten der letzten Speicherung verloren gehen,das ist dir aber nicht passiert,oder?

  • Das Spiel hat enormes Potenzial, wenn der Entwickler Arbeit in die Behebung der Mängel steckt. So ist es ein gutes, atmosphärisches Metroidvania/Soulslike mit eben ein paar störenden Fehlern.

    Steuerung:

    eigentlich nicht schlecht, aber warum man hier nicht das Steuerkreuz zumindest optional anbietet, ist mir ein Rätsel, so steuert es sich leider etwas schwammig. Ebenso rätselhaft ist die Entscheidung, den Aktionsknopf und item/Trank verwenden auf einen Knopf zu legen.

    Technik:

    Bei mir ist das Spiel in den ersten 3 Stunden sage und schreibe 4x abgestürzt, vorwiegend bei Zwischensequenzen. Das darf nicht sein! Beim letzten mal hab ich mich dazu entschlossen, auf den ersten Patch zu warten.

    Auch die Ladezeiten sind Teils inakzeptabel.


    Ansonsten ist es wirklich unterhaltsam, wenn sie die Kritikpunkte ausmärzen, ist Vigil ein Top-Titel!

  • Felix Kraus Mir ist das tatsächlich mehrmals passiert, dass nicht nur das Spiel abgestürzt ist, sondern auch der zuletzt an einer Eulenstatue angelegte Spielstand futsch war. War meist nicht sonderlich gravierend bisher, aber mir ist das Spiel nach der Brutmutter direkt im nächsten Ladescreen abgestürzt, als ich neu geladen habe, war die Eisentür für den Shortcut davor wieder verschlossen, obwohl ich diese vorher bereits geöffnet und danach nochmal bei der Eulenstatue gespeichert habe; Und natürlich musste ich den Boss erneut legen.


    Aber die Entwickler sind sich des Absturzproblems bewusst und arbeiten schon an einem Patch, jedenfalls haben sie das so auf Twitter verkündet.


    Insgesamt macht es mir eine Menge Spaß, bin so ca. 9 Stunden drin, hatte aber auch fünf Abstürze und das trübt den Spielspaß schon ein wenig; Speichere auf jeden Fall sehr viel häufiger, als ich es normalerweise tun würde.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!