Beinahe wäre ein Final Fantasy-Comic in den 90er-Jahren veröffentlicht worden

  • Wer an japanische Rollenspiele denkt, kommt an der Final Fantasy-Reihe nicht vorbei. Neben Dragon Quest von Enix war das Franchise von Squaresoft ein grandioser Erfolg für das NES und SNES. Im westlichen Markt hatten es die Titel hingegen nicht so leicht. Wohl auch, um die Serie in Nordamerika beliebter werden zu lassen, plante Square einen Comic basierend auf Final Fantasy II (in Japan Final Fantasy IV) zu veröffentlichen. Das Projekt war bereits weit fortgeschritten, wie der damalige Autor Kurt Busiek nun enthüllte. Die Zeichnungen innerhalb des Comics wurden von Dell Barras gestaltet, die Schrift von John Costanza und das die Cover von Mike Mignola. Als Verlag diente Hollywoord Comics und es waren bereits Texte für mehrere Comics fertig geschrieben. Die bereits entstandenen Zeichnungen hätten für die erste Ausgabe und die Hälfte des nächsten Bandes gereicht. Die Charaktere der Geschichte sollten lose auf der lokalisierten Version von Final Fantasy II basieren, wobei einige japanische Namen jedoch "amerikanisiert" wurden. Kurz vor der offiziellen Ankündigung des Projektes wurden die Arbeiten jedoch eingestellt. Das einzige Material das anscheinend übrig geblieben ist, haben wir in diese News eingebettet.


    93347-531-822-208afad6e20f31e8cdcb039cd44fc8f1ad421e12.jpg

    © Hollywood Comics


    93348-381-600-b6013d73935a8d1603f4de28ce5c9e0cbe198114.jpg

    © Hollywood Comics


    Hättet ihr euch über einen Comic zur Final Fantasy-Reihe gefreut?

    Quellenangabe: GoNintendo

    Iustorum autem semita quasi lux splendens procedit et crescit usque ad perfectam diem

  • Mike Mignola hat aber zeichnerisch Fortschritte gemacht. :troll:

    Eine Manga-Version hätte ich da irgendwie deutlich besser gefunden. Die werden schon wissen, warum sie es am Ende doch nicht veröffentlicht haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!